Haupt

Handgelenk

Wie man Gelenke mit einem Pilz behandelt

In der Natur gibt es etwa 600 Arten von Amanitas, von denen die meisten giftig sind. Dazu gehören die häufigsten roten Pilze in unseren Wäldern. Es geht um ihn, der in unserem Artikel besprochen wird. Die heilenden Eigenschaften dieses Pilzes sind allgemein bekannt. Beliebte Tinktur von Fliegenpilz für die Behandlung von Gelenken, Patientenberichte darüber, vor allem als ein wirksames Werkzeug.

Medizinische Eigenschaften des Pilzes

Vor allem ist zu beachten, dass es unter den Amanita zwei tödliche Pilze gibt - einen blassen Grebe und einen streuenden Fliegenpilz. Der rote Fliegenpilz hat eine mäßige Toxizität und besitzt halluzinogene Eigenschaften. Es wurde festgestellt, dass die tödliche Dosis für den Menschen gilt

15 Hüte dieses Pilzes.

Die darin enthaltenen Schadstoffe werden beim Kochen zum Teil zerstört, so dass Todesfälle extrem selten sind. Aber es gibt Vergiftungen, daher ist es notwendig, die genaue Dosierung zu beachten.

Amanitas enthalten Alkaloide, die:

  1. Beschleunigen Sie die Wundheilung.
  2. Reduziere den Schmerz.
  3. Beitrag zur Beseitigung von Entzündungen.
  4. Entlasten Sie die Schwellung.
  5. Stoffwechsel in den Gelenken zu etablieren.

Es ist nicht bekannt, wer zuerst auf die Idee der positiven Eigenschaften dieses Pilzes gekommen ist. Vielleicht haben unsere Vorfahren Waldtiere und Vögel beobachtet, die oft diesen Pilz essen.

Die ersten Erwähnungen von Präparaten aus Pilzpilzen wurden in der Renaissance aufgezeichnet, ein Arzt und Naturforscher Paracelsus beschrieb den Pilz im 16. Jahrhundert als Mittel zur Vorbeugung von Tuberkulose und Diabetes.

Die erste Medizin daraus wurde 1828 von Samuel Hahnemann hergestellt. Er gab es Patienten mit Krämpfen, Epilepsie, Demenz. Behandeltes verbranntes und Erfrierungen Gewebe.

Seitdem verwenden nicht nur Homöopathen und traditionelle Heiler diesen Pilz in Drogen. In einigen Ländern ist es als offizielle Medizin anerkannt. Es gibt Präparate davon in Apotheken vieler europäischer und skandinavischer Länder, den USA.

Wurden für Patienten mit onkologischen Tieren überwacht. Bei Personen, denen zerkleinerte Amanitas verabreicht wurden, nahmen die Tumoren signifikant ab. In den frühen Phasen trat die vollständige Erholung ein. Es stellte sich heraus, dass Muscaruphin (das rote Pigment, das in den Kapseln enthalten ist) antibiotische Eigenschaften hat und das Wachstum von Tumoren hemmt. Die nachteilige Wirkung auf die Nieren ist viel geringer als bei der herkömmlichen Chemotherapie.

Zusätzlich zu diesen heilenden Eigenschaften sind Präparate von ihnen wirksam für die folgenden Krankheiten:

  1. Diabetes mellitus.
  2. Epilepsie.
  3. Viele Hautkrankheiten.
  4. Infektion mit Helminthen.
  5. Krankheiten der sexuellen Sphäre: Impotenz, schmerzhafte Menstruation. Hilft bei Menopausensyndrom.

Das Medikament ist in der Rheumatologie weit verbreitet, mit:

Kontraindikationen zu erhalten

Es ist wichtig! Wenn man bedenkt, dass der Pilz giftig ist, ist es notwendig, Geld unter besonderer Vorsicht zu nehmen. Der Gehalt an Toxinen im Pilz variiert vom Wachstumsbereich. Es gibt eine tödliche Dosis des Haupttoxins Muscarin für Menschen.

Beginn der Behandlung von Amanita-Gelenken, Kontraindikationen sollten in erster Linie berücksichtigt werden:

  1. Akute Herzinsuffizienz.
  2. Neigung zu inneren Blutungen.
  3. Schwangerschaft oder Stillen.
  4. Alter bis 16 Jahre.
  5. Intoleranz der Droge (Erbrechen, Durchfall).
  6. Das Vorhandensein von Geisteskrankheit.
  7. Die Kombination mit Alkohol und Drogen ist nicht akzeptabel.

Bevor Sie mit der Anwendung beginnen, sollten Sie sich mit Spezialisten beraten, alle verfügbaren Materialien, gedruckten Publikationen (zum Beispiel das Buch von Makeenko T.V. "Behandlung von Amanita-Muscheln") studieren, um mit Ihrem Arzt zu sprechen. Erst danach beginnt die Behandlung in streng empfohlenen Dosen.

Es ist nötig mit den minimalen Dosen zu beginnen.

Während des ersten Besuchs ist es ratsam, dass ein Sanitäter oder eine nahestehende Person bei Bedarf hilft.

Sicherheitsmaßnahmen bei der Arbeit

Vergiss nicht, dass du Gummihandschuhe benutzen musst. Dies gilt für die Sammlung von Pilzen und weitere Arbeit mit ihnen. Es ist besser, Gläser zu verwenden. Metallgeschirr ist nicht geeignet.

Wenn Sie mit Pilzen arbeiten, müssen Sie sicherstellen, dass keine kleinen Kinder in der Nähe sind, die versehentlich ein Stück Pilz packen und essen können.

Achtung! Vergiss nicht, dass du mit einem giftigen Produkt arbeitest!

Behälter mit dem zubereiteten Arzneimittel müssen markiert sein, um eine versehentliche Verwendung zu vermeiden.

Nach Beendigung der Arbeit werden Tisch, Behälter, Messer gründlich mit Waschseife gewaschen.

Rezepte

Bei der Behandlung von Erkrankungen der Gelenke in der traditionellen Medizin gibt es heute leider kein Medikament, das 100% zur Linderung von Schmerzen, Entzündungen und zur vollständigen Genesung beitragen würde. Daher wenden sich viele Menschen den Rezepten der traditionellen Medizin zu, einschließlich der Zubereitungen, die auf dem Pilz basieren. Darüber hinaus können sie selbst ohne zusätzliche Kosten vorbereitet werden.

Tinkturen auf Alkohol und Wodka zur äußerlichen Anwendung

Der Sommer ist eine großartige Zeit für die Ernte von Rohstoffen. Sammeln Sie nur Kappen und nur in jungen Pilzen. Legen Sie keine giftigen Pilze in den Korb, um essbar zu sein.

Pilz Tinktur auf Alkohol, verwenden Sie für Schmerzen in den Gelenken: Nehmen Sie in gleicher Menge gewaschene gehackte Pilzköpfe und reinen medizinischen Alkohol. Amanitas gießen Flüssigkeit und verstopfen den Glasbehälter fest. An einem dunklen Ort für 40 Tage entfernen. Vor Gebrauch abmessen. Tinktur an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahren.

Amanita Tinktur auf Wodka für Gelenke, zwei Optionen:

  1. Geschälte und gewaschene Mützen fein gehackt, in einen Glasbehälter gegeben, die Bedrückung darauf gelegt. Sechs Wochen, um an einem dunklen Ort zu bleiben. Sie können für diese Zeit in den Boden graben. Dann Filter, Saft fest verstopfen. Wodka im Verhältnis 1: 1 hinzufügen und an einem kühlen Ort aufbewahren.
  2. Die roten Kappen fein hacken, in einen Glasbehälter geben und den Wodka 1 cm über die Höhe der Pilze gießen. An einem kalten und dunklen Ort dicht schließen und reinigen.

Tinktur auf medizinischem Alkohol: Nehmen Sie in gleichen Volumen gewaschene gehackte Pilzkappen und reinen medizinischen Alkohol. Amanitas gießen Flüssigkeit und verstopfen den Glasbehälter fest. An einem dunklen Ort für 40 Tage entfernen. Vor Gebrauch abmessen. Infusion ohne Licht und Kühlung aufbewahren. Haltbarkeit beträgt zwei Jahre.

So wird eine Pilzentinktur für Alkohol zubereitet, und sie wird ebenso effektiv bei Gelenkschmerzen eingesetzt wie bei Wodka.

So wissen wir nun, wie man die Pilzentinktur für die Gelenke präpariert, die Methode für den Gebrauch, die für sieben Tage entwickelt wurde.

Bevor Sie beginnen, den Körper gut zu erwärmen, zum Beispiel in einem Bad. Dann legen Sie eine Kompresse von der Droge (die Gaze sollte nicht sehr nass sein) und halten Sie für eine Stunde. Für den Anfang etwas weniger. Platzieren Sie den Kompressenbezug zuerst mit einem Tuch, mit einem Schal oder etwas Warmem.

Dann wird das Tuch entfernt, die Haut mit sauberem Wasser gewaschen und die Wärme eingepackt.

Bei Arthritis der Handgelenke werden sie auf mit Tinktur angefeuchteten Baumwollhandschuhen angezogen. Um die therapeutische Wirkung zu verstärken, wird das Oberteil mit Plastikfolie umwickelt und mit Fäustlingen isoliert. Sie können eine Kompresse für die Nacht lassen. Aber nicht mehr als zehn Stunden.

Stellen Sie sicher, dass keine offenen Wunden im Kontaktbereich mit dem Arzneimittel vorhanden sind, um eine Vergiftung zu vermeiden. Die Haut sollte gesund sein, ohne Rötung.

Wenn die Erwärmung kontraindiziert ist, können die Tinkturen gerieben werden. Tauchen Sie einen Tupfer in die Tinktur und reiben Sie ihn mit sanften, leichten Bewegungen in das schmerzende Gelenk ein. Um dies zu tun, ist es besser, den Saft von Amanita zu verwenden.

Pilz Saft Rezepte

Kappen in kleine Stücke schneiden, in ein Glas geben. Hermetisch schließen Sie es, als wenn Sie einmachen. Entferne keinen Monat im Dunkeln. Öffnen Sie dann das Glas, entsorgen Sie die Pilze, lassen Sie den Saft ab, durchstreichen Sie mehrere Schichten sauberer Gaze und verwenden Sie sie äußerlich.

Halten Sie Saft nicht mehr als fünf Tage in der Kälte. Für längere Lagerung sollte es zu gleichen Teilen mit Wodka gemischt werden.

Creme und Salbe für die Gelenke

Eine andere Form der Arzneimittelzubereitung ist eine Pilzpilzsalbe für Gelenke.

Es gibt auch mehrere Möglichkeiten hier.

  1. Sie nehmen zu gleichen Teilen ein Pulver aus getrockneten Giftpilzen und Vaseline. Bis zur gleichmäßigen Verteilung des Pilzes kneten und zum Mahlen verwenden. Als Fettbasis können Sie Pflanzenöl oder Tierfett einfüllen.
  2. Amanita sehr fein gehackt, fügen Sie die gleiche Menge an saurer Sahne hinzu. Glas dieser Mischung wird in der Kälte gelagert. Sauerrahm kann in Form von Kompressen über Nacht angewendet werden. Am Morgen, was nicht in die Haut aufgenommen wurde, gründlich mit Seife abwaschen. Diese Methode hilft besonders gut bei Radikulitis, Arthritis, Arthrose.
  3. Zerdrückte Pilze drücken Unterdrückung. Zwei Tage später gründlich zermatschte Pilze. Dieser Brei kann bei schmerzenden Gelenken angewendet werden, die vorher die Haut mit mehreren Lagen Verband bedeckt haben.

Der Behandlungsverlauf beträgt bis zu 7 Tage.

Im Sommer können Sie schnell einmalige Kompressen machen. Reiben Sie einfach ein paar Kappen des Pilzes, legen Sie einen Lappen (zum Beispiel auf ein Taschentuch), dann legen Sie diesen Schal auf einen wunden Punkt und reparieren. Lassen Sie für ein paar Stunden.

So können Sie jegliche Unterstützung für Verstauchungen und Prellungen anbieten, wenn keine andere Möglichkeit besteht.

Bewertungen

Amanita eignet sich gut zur Behandlung von Gelenkerkrankungen. Diejenigen, die solch ein ungewöhnliches und originelles Mittel erlebt haben, hatten weniger Schmerzen in den Gelenken. Es gab weniger Schwellungen und Entzündungen.

Gleichzeitig sind sie für Hernien und Vorwölbungen der Wirbelsäule, bei denen Knorpelgewebe betroffen ist, nutzlos.

Viele sagen, dass es besser ist, Kompressen zu verwenden, um akute Schmerzen zu lindern (während der Exazerbation), mit kurzen Kursen, nicht mehr als fünf Tage. Sie können den Kurs nicht früher als zwei Wochen wiederholen.

Fazit

Die Behandlung von Amanita bei Erkrankungen der Gelenke ist sehr effektiv. Da der Pilz giftig ist, ist eine ärztliche Beratung notwendig. Die Hauptsache ist, keine Komplikationen in Form von Vergiftungen und Vergiftungen des Körpers zu bekommen.

Amanita Tinktur auf Joint Vodka: Rezepte, Kontraindikationen

Gegenwärtig gibt es auf dem pharmakologischen Markt eine Vielzahl von Arzneimitteln zur Behandlung von Gelenkerkrankungen. Zusammen mit ihnen können Rezepte der traditionellen Medizin verwendet werden.

In letzter Zeit mehr und mehr positive Bewertungen über die Tinktur des Pilzes auf Wodka für Gelenke. Es ist jedoch bekannt, dass dieser Pilz giftig ist und es gefährlich ist, ihn zu essen. Wie man Tinktur, Salben, Cremes aus dem Pilz zubereitet und verwendet, um den Körper nicht zu schädigen, lass uns weiter reden.

Tinktur von Amanita aus Gelenkschmerzen

Amanita, wie Sie wissen, giftiger Pilz und Träne kann es nicht sein. Darin enthaltene Alkaloide infizieren Hepatozyten (Leberzellen). Die Folge davon ist die schädliche Wirkung von Giftstoffen im Körper auf das Nervensystem.

Als Medizin kann jedoch auch der Fliegenpilz verwendet werden. Der Unterschied zwischen therapeutischen und toxischen Wirkungen liegt in der Dosierung. Das heißt, dieser Pilz wird in der richtig gewählten Dosierung zu einer einzigartigen Medizin.

Der Wirkungsmechanismus der Pilztinktur für Arthritis beruht auf ihrer entzündungshemmenden, schmerzlindernden, antiseptischen und hämostatischen Wirkung.

Es gibt Informationen, dass der Pilz das Wachstum von Tumorzellen hemmt.

Krankheiten, für die Sie einen Pilz essen können:

  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße;
  • Diabetes mellitus;
  • Gelenkschmerzen;
  • Tumoren;
  • eitrige Wunden;
  • Atemwegserkrankungen;
  • GI-Pathologie;
  • bluten.

Behandlung von Gelenken mit Amanita-Pilz

Bei der Behandlung von Gelenkerkrankungen ist der Giftpilz in der Lage, sowohl akute als auch chronische Schmerzen zu stoppen.

Darüber hinaus haben Tinkturen, Salben, Cremes eine entzündungshemmende Wirkung, die in kurzer Zeit erreicht wird.

Der Pilz hilft bei folgenden Gelenkerkrankungen:

Die Behandlung dieser Pathologien ist aufgrund der folgenden Effekte möglich:

  1. Das Verschwinden von Ödemen.
  2. Linderung oder Verringerung von Schmerzen.
  3. Verringerung der Entzündung.
  4. Beschleunigung der Wundheilung.
  5. Blutung stoppen.
  6. Verbesserung der Stoffwechselvorgänge in der Gelenkhöhle.

Amanita Tinktur: Rezepte

Es gibt viele Rezepte für die Tinktur des Pilzes Pilz für Gelenke, die Methoden der Verwendung von denen unterschiedlich sein können. Hier sind ein paar Rezepte für Tinkturen aus dem Pilz zur Behandlung von Gelenken.

Tinkturen auf Alkohol

  1. Sie sollten einige giftige Pilze nehmen, sie von verschiedenen Trümmern und Laub säubern.
  2. Pilze setzen die kleinen Gläser fest, die mit einem Deckel fest verschlossen werden müssen. Die Gläser werden in einer Plastiktüte (es ist in einem möglich, und wenn es viele Gläser gibt, dann sollte jeder von ihnen in einen separaten Beutel gelegt werden). Das Paket ist so fest gebunden, dass es die Luft nicht durchlässt.
  3. Die in ein Paket gehüllten Banken sind im Boden vergraben, aber nicht vollständig. Etwas Polyethylen sollte über der Oberfläche sein. Nach 35 Tagen graben. Während dieser Zeit bilden die Gläser einen Saft, der durch Gaze gefiltert werden sollte.
  4. Die resultierende Flüssigkeit wird in gleichen Anteilen mit Alkohol verdünnt. Verwenden Sie, um die Läsion zu schleifen.
  5. Frisch gepresster Fliegenpilzsaft in gleichen Anteilen mit Alkohol gemischt. Bewerben Sie sich ausschließlich für Reiben und Kompressen.

Tinkturen auf Wodka

  1. Pilze sauber, fein gehackt, in einen Behälter geben, der für 3 Tage in der Kälte entfernt werden sollte. Dann legen Sie die Pilze in einen Glasbehälter, so dass oben wenig Platz ist (etwa einen Zentimeter). Alle gießen vierzig Grad Wodka. Außerdem sollte Wodka einen Zentimeter über die Pilze hinausragen. Schließe das Glas fest und stelle es für zwei Wochen an einen dunklen und kalten Ort.
  2. Diese Kochmethode ist am schwierigsten. Nach all den Manipulationen erhalten Sie jedoch ein fertiges Produkt, das sofort verwendet werden kann. Also, Sie brauchen einen großen Behälter und 29 kleine, in denen Sie jeweils einen Esslöffel Wodka gießen sollten. In den ersten kleinen Behälter 2 Tropfen frisch gepressten Fliegenpilzsaft geben. Alles gut mischen. Gießen Sie diese Mischung in den zweiten Behälter. Auch mischen. Die im zweiten Behälter erhaltene Lösung wird in den dritten Behälter gegossen und gemischt. Und so auf 29 Kapazität. Vom letzten Behälter nehmen Sie 20 Tropfen und gießen Sie sie in einen großen Behälter, fügen Sie dort ein halbes Glas Alkohol hinzu. Übernehmen Sie die Mischung sofort.

Pilz Saft Rezepte

  1. Frische Feuerpilze zerhacken und in ein Glas geben. Schließen Sie den Deckel sehr fest. In diesem Fall ist es besser, einen Verschließer zu verwenden. Stellen Sie den Behälter für einen Monat an einen dunklen Ort. Danach wird der resultierende Saft abgelassen und auf die betroffene Stelle aufgetragen.
  2. Sie können Tinktur von Pilzkappen machen. Setzen Sie die Hüte in ein Glas, gießen Sie mit Alkohol in gleichen Anteilen. Stellen Sie den Behälter für 40 Tage an einen kalten, dunklen Ort. Als nächstes die Flüssigkeit ablassen und wie angewiesen verwenden.

Tinktur aus Amanita für Gelenke: Methode der Anwendung

Anwenden gekochte Volksmedizin von Pilzen, müssen Sie Folgendes beachten:

  1. Alle Tinkturen zu Hause sollten extern aufgetragen werden. Sie werden in kurzer Zeit helfen, die Schmerzen und Schwellungen zu stoppen.
  2. Nicht auf geschädigter Haut anwenden, einschließlich Verbrennungen. Solche Aktionen können die Haut schädigen.
  3. Die Läsion sollte mit gekochter Tinktur gerieben werden.
  4. Nach dem Auftragen der Zusammensetzung auf den Herd, sollten Sie eine Plastikfolie und einen Wollschal darüber legen.
  5. Die Dauer des Verfahrens von 2 bis 10 Stunden. Daher ist es besser, die Zusammensetzung nachts aufzutragen.

Es ist verboten, Tinkturen im Inneren zu verwenden! Dies kann nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten erfolgen, der die Dosis wählt und den Zustand des Körpers überwacht.

Creme und Salbe für die Gelenke

Aus dem betreffenden Pilz können nicht nur Tinkturen hergestellt werden. Wärmende Creme hilft gut gegen Gelenkschmerzen. Ein positiver Effekt wird auch bei der Pilzpilzsalbe für Gelenke beobachtet. Sie sind wie folgt vorbereitet:

  1. Die Pilze trocknen. Als nächstes nehmen Sie die gleichen Mengen von trockenen Pilzen und Tier, Pflanzenfett oder Vaseline. Mischen Sie es zusammen. Tragen Sie die Mischung auf den betroffenen Gelenkbereich auf. Kann auch zum Schleifen von Muskeln verwendet werden.
  2. Frischer Pilzhieb. Mit saurer Sahne vermischen. Über Nacht auf den betroffenen Gelenkbereich als Kompresse auftragen. Bewahren Sie die Mischung an einem kühlen, dunklen Ort auf.
  3. Frischer Amanita hacken gut. In einem Glasbehälter unter Druck setzen. Als nächstes mischen Sie den Pilz mit saurer Sahne. Auf die Läsion auftragen.

Kontraindikationen erhalten Fliegenpilz Tinkturen, Cremes und Salben

Da der betreffende Pilz giftig ist, gibt es Kontraindikationen für seine Verwendung. Dazu gehören Schwangerschaft, Stillzeit, Alter bis zu 18 Jahren. Darüber hinaus ist es unmöglich, die oben beschriebenen Zusammensetzungen zu verwenden, wenn die Art der Krankheit unbekannt ist, sowie für präventive Zwecke.

Sicherheitsmaßnahmen bei der Arbeit mit giftigen Pilzen

Bei der Herstellung von Tinkturen, Salben und Cremes sollten nur frische Pilze verwendet werden, die keine Mängel aufweisen. Beim Schneiden von Champignons oder dem Herstellen von Salben sollten außerdem Gummihandschuhe verwendet werden.

Verwenden Sie keine Metallutensilien. Es ist erlaubt, Holz- und Glasgegenstände zu verwenden. Wenn es notwendig ist, einen Versiegelungsdeckel zu verwenden, dann muss darunter eine Schicht aus Polyethylen gelegt werden.

Wenn der Arzt eine genaue Dosierung der Tinktur verschrieben hat, die oral eingenommen werden kann, sollte diese Dosis streng befolgt werden. Der geringste Überschuß führt zur Vergiftung.

Symptome sind: Euphorie, Intoxikation, Erbrechen, erhöhte Herzfrequenz, Halluzinationen. Auch die Pupillen erweitern sich, das Auftreten von Delirium, Schläfrigkeit ist möglich. Wenn diese Symptome auftreten, ist es notwendig, eine Magenspülung zu machen und einen Krankenwagen zu rufen.

Tinktur des Pilzes für die Gelenke - ein wirksames Mittel, um Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen zu beseitigen. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass es möglich ist, die Tinktur nur nach Rücksprache mit einem Arzt zu verwenden, und eine externe Anwendung erfordert die Einhaltung der Sicherheitsanweisungen. Es sollte daran erinnert werden: Im Falle von Intoxikationssymptomen muss dringend eine medizinische Einrichtung kontaktiert werden.

Amanita Tinktur für die gemeinsame Behandlung

Der Mechanismus der Aktion Tinktur

Dennoch ist es ein ausgezeichnetes Analgetikum, dessen Wirkung mit der Verwendung von Hydrocortison verglichen werden kann, aber aufgrund seines natürlichen Ursprungs bei Verwendung lokal weicher ist.

Alkaloide, die Teil der Pilzentinkturen sind, haben eine tiefgreifende Wirkung auf den Stoffwechsel, liefern eine blutstillende, antiödemische und analgetische Wirkung. Die dosierte Wirkung der Kompresse auf den entzündeten Nerv ermöglicht es Ihnen, die Schmerzen in der Gelenkregion schnell zu lindern, Entzündungszeichen zu lindern, aber dies ist nur der erste Schritt in der Behandlung, der eine richtige Fortsetzung erfordert.

Alkaloide sind in der Lage, den Gelenkbereich von Krankheitserregern entzündlicher Prozesse zu unterdrücken und vollständig zu desinfizieren, was zu einer lokalen immunstimulierenden Wirkung aufgrund der Aktivierung der Phagozytose führt. Stimulieren Sie die Produktion von Hormonen, die wiederum in der Lage sind, das Entzündungsgebiet lokal wiederherzustellen.

Wie funktioniert die Kompresse?

Auf der einen Seite - lokal, auf der anderen Seite - auf Systemebene. Das Auftragen einer Kompresseninfusion auf einen wunden Punkt trägt zu einem entzündungshemmenden direkten Effekt aufgrund der Auswirkung auf den Entzündungsbereich bei und indirekt auch durch die Absorption von Mikrodosen eines potenten Alkaloides durch den Körper, was einen systemischen therapeutischen Effekt auf der Systemebene durch den Mechanismus der hormonproduzierenden Drüsen verursacht. Infolgedessen eilen "Reparatur" -Zellen zu dem wunden Punkt, was eine Langzeitwirkung der Behandlung bereitstellt.

Ob das Gelenk vor der Kompresse zu verbinden

Natürlich werden viele Heiler argumentieren, dass es besser ist, eine lokale Behandlung der Gelenke mit einem Pilz durchzuführen, nachdem man ein Bad genommen hat, um die Blutzirkulation zu verbessern. Auf der einen Seite ist das richtig. Aber mit einer verbesserten Gewebedurchlässigkeit als Folge des Dampfens verbessert sich auch die Hautabsorptionsfähigkeit von Alkaloiden, die eine Vergiftung verursachen können.

Bitte beachten Sie, dass eine tödliche Dosis für eine Person 12 Kapseln eines Pilzes ist, diese Anzahl ist jedoch bedingt. Natürlich, auch wenn Sie ein Bad mit einer nachfolgenden Kompresse auf der schmerzenden Stelle und Zeichen der Vergiftung nehmen, werden Sie sich bald erholen. Eine solche Selbstbehandlung wird jedoch unangenehme Folgen für Menschen mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse haben.

Amanita Tincture - Perfekte Schmerzlinderung für Gelenkschmerzen

Aus diesem Grund ist es besser, die Selbstbehandlung mit Kompressen einer Pilztinktur zu begrenzen, indem akute entzündliche Prozesse und schnelle Anästhesie innerhalb von 3-4 Tagen (nicht mehr als 5) entfernt werden. Wenn der Schmerz erneut auftritt, kann ein 3-5-tägiger Behandlungszyklus in 14-20 Tagen erneut wiederholt werden, während Sie Ihr Wohlbefinden überwachen.

Aus diesen Gründen kann die Amanita-Tinktur bei Ambulanz mit ausgeprägter analgetischer Wirkung bei Gelenkschmerzen und allen Schäden an den Knochen, einschließlich der Erholung von schweren Prellungen und Brüchen, empfohlen werden. Es hat sowohl lokale als auch systemische Auswirkungen auf den Körper durch die Aufnahme von Alkaloiden in das Blut durch die Haut und aktiviert die regenerativen Prozesse im Gewebe.

Amanita Tinktur für Gelenke: Rezept und ordnungsgemäße Verwendung

Tinktur aus Amanita für Gelenke - ein wirksames Mittel für den lokalen Gebrauch in der komplexen Behandlung. Um negative Auswirkungen zu vermeiden, sollte die Behandlung mit einem Pilz der Gelenke mit dem Arzt abgestimmt werden, mögliche Kontraindikationen zu identifizieren, strikt die Technologie der Vorbereitung und die Regeln für die Verwendung des Werkzeugs zu befolgen.

Inhalt

Giftiger oder heilender Pilz?

Ein schöner Amanita hat den schlechten Ruf eines giftigen Pilzes, und das ist ziemlich vernünftig. Das Essen als Nahrung führt zu schweren Vergiftungen, die durch die im Pilz enthaltenen Alkaloide, insbesondere Muscarin, verursacht werden. Auf der anderen Seite haben die gleichen toxischen Substanzen heilende Eigenschaften für eine Reihe von Krankheiten. Immerhin ist es bekannt, dass alle Drogen Gifte sind, die ganze Sache nur in der Dosis.

Es ist in vernachlässigbar kleinen Dosen, dass die Giftpilze seit der Antike für die Behandlung verwendet werden. Seine schwachen Abkochungen wurden intern zur Behandlung von Infektionen und Tumoren, Tuberkulose, Nervenstörungen, Epilepsie, wurden auch als Mittel zur Verjüngung verwendet, wurden äußerlich für entzündete Wunden und Abszesse, Erkrankungen der Muskeln und Gelenke angewendet. In der modernen Volksmedizin ist die Behandlung von Fugen mit einem Pilz beliebt.

Roter Wulstling zur topischen Behandlung von Gelenken

Was ist die therapeutische Wirkung auf die Gelenke?

Für die Behandlung von Gelenken wird der rote Amanita verwendet, sein lateinischer Name in der Literatur ist Amanita muscaria (von Amanita - "red spotted", musca - "fly"). Der Wirkstoff ist Alkaloide - biologische Wirkstoffe, die in kleinen Dosen wirken. Dazu gehören:

  • Muscarin, Muscaridin, die Vasodilatation verursachen und die Mikrozirkulation verbessern;
  • Muscimol wirkt auf Nervengewebe, hat eine analgetische Wirkung;
  • muskazon - wirkt wie ein muscimola;
  • Ibotensäure - eine Aminosäure mit toxischen Wirkungen, beseitigt Entzündungen;
  • Bufotein, das eine stimulierende Wirkung auf die Art von Serotonin (Lusthormon) hat.

Zusätzlich zu diesen Komponenten enthält die Zusammensetzung des Pilzes verschiedene bioaktive Substanzen, Spurenelemente. All das "in einer Flasche" mit lokalen Effekten reduziert Schmerzen und Entzündungen, verbessert die Durchblutung, regt Stoffwechsel- und Erholungsprozesse im Gelenk an.

Das hauptsächliche aktive Alkaloid in der Zusammensetzung des Pilzes hat die chemische Formel einer organischen Aminverbindung (Ammoniakderivat) und ist eine hochtoxische Substanz

Ist wichtig. Die oben genannten medizinischen Eigenschaften des Amanita beziehen sich auf seine lokalen Auswirkungen auf die Gelenke. Die Gesamtwirkung der gleichen Komponenten auf den Körper ist toxisch.

Was behandelt Tinktur von Amanita. Tinktur aus Pilzen für Gelenke. Amanita-Tinktur gegen Krebs

Wenn wir im Wald einen roten Fliegenpilz sehen, wollen wir uns sofort darum kümmern. Natürlich ist dieser Pilz furchtbar giftig! Es in Essen zu essen ist strengstens verboten, sonst kannst du direkt in die nächste Welt gehen. Aber was ist überraschend: Die Tinktur aus Fliegenpilz, nach alten Volksrezepten zubereitet, kann viele Krankheiten heilen.

Anscheinend ist ein hübscher Pilz in einem roten Hut mit Tupfen nicht so schlecht, wie es üblich ist, darüber nachzudenken. In diesem Artikel werden wir verstehen, welche Eigenschaften der Fliegenpilze ihnen helfen, Menschen zu heilen, unter welchen Krankheiten kann mit Tinktur dieser Pilze behandelt werden, und natürlich werden hier die Rezepte für die Herstellung dieses Medikaments und die Regeln für seine sichere Verwendung gegeben.

Eigenschaften von Amanita

Die traditionelle Medizin verwendet seit langem giftige Pilzpilze und sie werden in der Homöopathie verwendet. Es ist überraschend, dass die chemische Zusammensetzung dieser Pilze noch nicht vollständig bekannt ist, obwohl Wissenschaftler aus Ländern wie der Schweiz, Japan und England daran arbeiteten. Heute ist bekannt, dass die Pulpa des Pilzes die stärksten giftigen Alkaloide enthält: Muscaridin, Muscarin, Muscimol. Immer noch gibt es Ibotensäure und Pigment Musarufin, das diesem Waldbewohner seine helle orange-rote Farbe gibt und Antitumor- und antibiotische Wirkung hat. Vielleicht ist es gerade diesen Substanzen zu verdanken, dass die Tinktur aus dem Pilz Pilz behandelt werden kann, deren Verwendung in der Volksmedizin sehr weit ist.

Giftpilze haben berauschende und narkotische Eigenschaften. Es gibt Legenden, in denen erzählt wird, wie die Krieger einiger Länder den Infusion dieses Pilzes vor der Schlacht getrunken haben, und er multiplizierte ihre Kräfte viele Male und brachte sie in einen militärischen aggressiven Staat. Es ist bekannt, dass Schamanen die Droge des Fliegenpilzes vor dem Ritual benutzen, dank dessen sich ihr Bewusstsein ändert, es kommt zu einer Welle physischer und mentaler Kräfte.

Welche Krankheiten können mit einer Pilztinktur behandelt werden?

Dieses Medikament fördert die Heilung von Wunden, stoppt eitrige Prozesse auf der Haut, ist in der Lage, Gelenkentzündungen und Schmerzen in ihnen zu lindern, und wird für Radikulitis verwendet. Bei akuten Zahnschmerzen wird die Tinktur des Fliegenpilzes auf eine Watte getropft, die dann auf den schmerzenden Zahn aufgetragen wird - Schmerz verschwindet wie durch Zauberei. Wenn eine Person an einer Migräne leidet, dann müssen Sie mit diesem Elixier nur seine Schläfen reiben. Hilft alten Drogen bei der Behandlung von Herpes.

Wenn wir die medizinischen Eigenschaften eines Wunderpilzes zusammenfassen und uns auf Daten aus zahlreichen Quellen stützen, können wir daraus schließen, dass die Tinktur davon in den folgenden Pathologien und Zuständen verwendet wird:

  • Epilepsie, Krämpfe, Lähmungen;
  • Tuberkulose;
  • onkologische Erkrankungen;
  • schwere Menopause und schmerzhafte Menstruation;
  • verschiedene Hautkrankheiten, einschließlich Neurodermitis, Diathese, Ekzeme, äußere Tumoren usw.;
  • einige Augenkrankheiten;
  • Rheuma, Ischias, Ischias;
  • Müdigkeit und häufige Kopfschmerzen;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, wie z. B. Sklerose, Arrhythmie, Angioneurose der Extremitäten;
  • geistige Ermüdung.

In den meisten Fällen wird die Tinktur des Fliegenpilzes als äußerliches Heilmittel in Form von Reiben, Kompressen und Bandagen verwendet. Aber es gibt Krankheiten, wenn es oral eingenommen werden muss, zum Beispiel Krebs.

Rezepte für die Zubereitung von Drogen auf Alkohol und nicht nur

1. Sie müssen frisch gepflückte Pilze, geschält von Blättern und Trümmern, nehmen und sie fest in ein Glas geben, das Sie dann in eine Plastiktüte binden müssen. Der Behälter ist 35 Tage im Boden vergraben, danach muss er ausgegraben, gefiltert und mit Alkohol gemischt werden. Das Ergebnis ist eine ausgezeichnete Tinktur von Pilz auf Alkohol.

2. Frische Pilze zerbröckeln und schlummern in einem Glasbehälter. Das Gefäß wird mit einem luftdichten Deckel verschlossen und für einen Monat an einem dunklen Ort aufbewahrt. Nach dem angegebenen Zeitraum werden die Pilze aus den Gläsern weggeworfen und der Extrakt, den sie isoliert haben, für medizinische Zwecke verwendet. Dies ist vielleicht das einzige Rezept, in dem weder Alkohol noch Wodka verwendet wird, aber das macht es nicht schlimmer.

3. Hier ist eine andere Art, aus einem Pilz eine Tinktur zu machen: Pilzköpfe werden in große Stücke geschnitten und in ein Glas gegeben, Alkohol wird hineingegossen, alles in einem Verhältnis von eins zu eins. Die Mischung wird 40 Tage im Dunkeln gealtert. Nach der Filtration ist es einsatzbereit.

4. Aus den kürzlich gesammelten Pilzen den Saft auspressen, durch Mull abseihen, in mehreren Schichten falten und in ein Glas füllen. Fügen Sie die gleiche Menge Alkohol hinzu.

Rezept: Amanita-Tinktur mit Wodka

Pilze gründlich hacken und für 3 Tage an einem kalten Ort aufbewahren. Nachdem Pilzbrei in ein Glasgefäß (nicht bis zur Spitze) verschoben werden muss, gießen Sie Wodka (es sollte ungefähr 1 cm sein, um die Giftpilze zu bedecken). Kapazität zu schließen und für 2 Wochen an einem dunklen Ort zu platzieren.

Krebsbehandlung

Achtung: Eine Amanita-Tinktur gegen Krebs kann nur dann zur Behandlung eingesetzt werden, wenn die Krankheit nicht durch andere Mittel bekämpft werden kann! In solch einem schweren Fall wird es morgens auf nüchternen Magen für einen halben Teelöffel eine Stunde vor dem Frühstück eingenommen. Wie viel Zeit wird die Behandlung fortsetzen müssen - es ist unmöglich vorherzusagen, alles ist ganz individuell, aber das Medikament muss eingenommen werden, bevor die akuten Symptome der Krankheit verschwinden.

Tinktur von Amanita gegen Krebs ist giftig - vergiss das nicht. Und deshalb ist es notwendig, 7 Tage des Nehmens des Rauschgifts mit wöchentlichen Brechungen zu wechseln. Darüber hinaus wird während der Behandlung empfohlen, Aktivkohle oder andere Adsorbentien zu nehmen. Der Zustand des Patienten sollte sorgfältig überwacht werden und bei einer Verschlechterung sollte das Medikament sofort abgesetzt werden. Es wird angenommen, dass dieses Werkzeug für die Behandlung von Leukämie, Krebs des Gehirns und des Magens geeignet ist.

Gemeinsame Behandlung

Wichtig: Die Tinktur des Pilzes für die Gelenke sollte nicht auf die Schleimhaut oder offene Wunden fallen! Die Gelenke werden hauptsächlich mit Kompressen und Reiben behandelt. Die Fliegenpilz-Tinktur hilft bei einer so schweren Erkrankung wie rheumatoider Arthritis, wenn keine anderen Medikamente in der Lage sind, starke Schmerzen zu lindern.

Zur Behandlung von Arthritis ist es notwendig, das Baumwoll- oder Leinengewebe mit einer therapeutischen Lösung zu benetzen, eine Kompresse auf das schmerzende Gelenk aufzutragen, alles mit Polyethylenfolie zu bedecken und mit Bandagen zu rollen. Der Verband wird für eine Stunde gehalten, danach wird er entfernt und die Haut wird mit Seife und Wasser eingerieben. Der Eingriff wird einmal täglich durchgeführt und der gesamte Kurs sollte nicht länger als 5 Tage dauern. Meistens geht der Schmerz viel früher weg.

Behandlung von Osteochondrose

Tinktur des Pilzes für Gelenke kann auch bei Osteochondrose helfen. Das Werkzeug muss an den Stellen gerieben werden, an denen Sie die stärksten Schmerzen verspüren. Es ist am besten, dieses Verfahren nach einem heißen Bad durchzuführen. Die Erfahrung zeigt, dass die Verwendung von Fliegenpilz schnell Schmerzen lindert und sehr lange anhält.

Zeichen der Vergiftung

Es ist notwendig zu berücksichtigen, dass Amanitas giftige Pilze sind, und im Falle der Verletzung der Dosierung kann eine Person leicht mit einer Vorbereitung von ihnen vergiftet werden. Bei Intoxikation hat der Patient folgende Symptome:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • akuter Durchfall;
  • Bauchschmerzen;
  • starkes Schwitzen;
  • sabbernd;
  • Zyanose (bläuliche Färbung der Schleimhäute und der Haut);
  • Kurzatmigkeit;
  • Verengung der Pupillen;
  • Halluzinationen und Wahnvorstellungen;
  • Krämpfe;
  • Verlust des Bewusstseins

In diesem Fall müssen Sie einen Krankenwagen rufen, aber bis sie ankommt, müssen Sie eine Reihe von Maßnahmen ergreifen, um den Zustand des Patienten zu lindern.

Hilfe bei der Vergiftung

Was tun, wenn die Tinktur von Amanita (wegen einer Überdosis oder aus einem anderen Grund) nicht hilft und eine Vergiftung verursacht?

1. Es ist notwendig, den Patienten einen halben Liter Wasser trinken zu lassen, die Finger tief in den Mund zu stecken, Druck auf die Zungenwurzel auszuüben und Erbrechen herbeizuführen. Das Verfahren muss so oft wiederholt werden, wie es notwendig ist, um den Magen vollständig von der Nahrung zu reinigen. Es ist notwendig, nur zu stoppen, nachdem ein reines Wasser herauskommt.

2. Der Patient muss ein spezielles salzhaltiges Abführmittel einnehmen, zu dessen Zubereitung 30 g Magnesiumsulfat in einem halben Glas Wasser gelöst werden.

3. Wenn ein Abführmittel nicht zur Hand ist, müssen Sie einen Mann aus einem Glas warmen Wassers einen Einlauf machen. Um die Wirkung zu verstärken, empfiehlt es sich, 1 Teelöffel feine Chips Baby- oder Waschseife ins Wasser zu geben.

4. Geben Sie dem Patienten eine Tinktur der Frau (15 Tropfen) oder Zelenin (30 Tropfen) oder 2 Tabletten aller Medikamente, die Beladonna enthalten (Besalon, Bekarbon, Bellalgin, Belloid, "Bellatamininal").

Ärzte sollten weitere Hilfe leisten.

Kontraindikationen

In keinem Fall darf eine Amanita-Tinktur von Schwangeren und stillenden Müttern, Kindern unter 16 Jahren oder Personen mit einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels eingenommen werden.

Behandlung der Gelenke mit einem Pilz: Wie man Tinkturen verwendet

Seit Jahrhunderten wird die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates unter Beteiligung von Giften durchgeführt. Zu den wirksamsten Mitteln kann die Pilztinktur für die Gelenke zugeschrieben werden.

Amanita ist ein giftiger Pilz mit medizinischen Eigenschaften. Die traditionelle Medizin kennt verschiedene Tinkturen aus diesem Pilz. Jetzt gibt es viele Rezepte zum Kochen zu Hause.

Amanita in der Volksmedizin

Roter Fliegenpilz - ein integraler Bestandteil der traditionellen Medizin.

Der Pilz hat viele nützliche Eigenschaften, es ist ein Anästhetikum, Antitumor und Antibiotikum.

Ein solches Produkt ist ein wertvoller medizinischer Rohstoff. Ein Medikament basierend auf dem Pilz wird durchgeführt mit:

  • Krebs Geschwüre und Tumore, Diabetes,
  • Ekzem, Dermatitis, eitrige Wunden, Hauttuberkulose,
  • Krämpfe, Sklerose, Epilepsie, Lähmung,
  • Impotenz, schwere Menopause, schmerzhafte Menstruation,
  • Muskelschmerzen, körperliche Belastung,
  • verminderte Sicht, Doppeltsehen, Trübung der Linse, Brennen,
  • Migräne, Überarbeitung,
  • Rheuma, Radikulitis, Entzündung im Ischiasnerv.

Bei der Gelenkbehandlung werden verschiedene Infusionen, Dekokte, Lotionen und Salben verwendet. Einige von ihnen werden oral eingenommen, während andere die betroffenen Bereiche mit einer gewissen Regelmäßigkeit überlagern.

Eines der beliebtesten und wirksamsten Mittel der traditionellen Medizin ist die Pilzpilztinktur für Gelenke, was nicht schwierig ist.

In der modernen Pharmakologie wurden Praktiken angewandt, die im Laufe der Jahrhunderte durch die Erfahrung traditioneller Heiler getestet wurden.

Auf der Basis von Fliegenpilzen werden heute eine Vielzahl von Arzneimitteln zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie eine interessante Gelenkfärbung hergestellt.

Rezepte für Tinkturbehandlung für Gelenke

Heiler kennen viele Rezepte für Gelenke mit einem Pilz. Nicht alle Methoden sind geeignet für Erkrankungen, die mit Veränderungen des Knorpelgewebes und der Zwischenwirbelhernie einhergehen.

Präparate, die auf dem Pilz basieren, können zur Behandlung von Radikulitis, Arthrose, Arthritis und anderen ähnlichen Krankheiten verwendet werden. Um mit der Behandlung zu beginnen, sollten Sie eine der Tinkturen vorbereiten:

  1. Sie müssen den geschälten Pilz in kleine Gläser füllen. Tara in Plastiktüten und gut schließen. Banken sollten in den Boden eingegraben werden, aber auf der Oberfläche der Kanten der Pakete verlassen. Nach 35 Tagen wird der ganze Behälter ausgegraben, der Inhalt wird gefiltert und mit Alkohol gemischt,
  2. Die Pilze mahlen und 3 Tage in der Kälte halten. Legen Sie den Brei in einen Glasbehälter und füllen Sie ihn nicht bis oben hin. Fügen Sie Wodka hinzu, so dass es 1 Zentimeter größer ist als der Fliegenpilz. Fähigkeit, zu schließen und an einem dunklen Ort für 15 Tage zu verlassen,
  3. Mahlen Sie frische Pilze und legen Sie sie in einen Glasbehälter, schließen Sie den Deckel fest und lassen Sie sie in einem dunklen Raum für 1 Monat. Nach dem Verfallsdatum die Pilze wegwerfen und den restlichen Extrakt für medizinische Zwecke verwenden,
  4. Schneiden Sie die Kappen in große Stücke, stellen Sie einen Behälter und Gießen Sie Pilze mit Alkohol. Verhältnis von 1 zu 1. In einem dunklen Raum für 40 Tage aufbewahren. Das fertige Werkzeug muss gefiltert werden,
  5. Setzen Sie eine Reihe von dreißig kleinen Blasen. In 29 gießen Sie 1 Esslöffel Wodka. In der ersten Durchstechflasche sollten 2 Tropfen frischen Amanita-Saft getropft und gut geschüttelt werden. Von dieser Blase zwei Tropfen in die nächste Blase gießen, und so weiter bis zum 29. in Folge. Das letzte Fläschchen sollte mit 20 Tropfen aller Blasen und 100 g Alkohol gefüllt werden. Der Inhalt des letzten Glases ist eine fertige Tinktur,
  6. Squeeze Saft und Pilze durch mehrere Schichten Gaze in einen Glasbehälter. Mit Alkohol in gleichen Mengen verdünnen. Verwenden Sie für Reiben und Kompressen.

Die Verwendung von Tinktur

Im Aussehen wird die Tinktur für die Gelenke ihres Fliegenpilzes als heilendes und entzündungshemmendes Mittel verwendet. Es beseitigt effektiv akute und chronische Schmerzen und Schwellungen in kurzer Zeit.

Amanita wird auch helfen, wenn Sie Notfallhilfe für Verstauchungen und Verstauchungen benötigen. Aber es ist wichtig zu wissen, dass das Medikament nicht in Kontakt mit Kratzern und offenen Wunden sein sollte.

Die meisten der Rezepte, die den Pilz verwenden, bedeutet, dass der wunde Punkt mit der geschaffenen Zusammensetzung gerieben wird und mit einem Schal oder einem warmen Schal an der Spitze gebunden wird.

Auf dem erkrankten Bereich kann die Vorbereitung des Fliegenpilzes 2-10 Stunden pro Tag betragen. Es ist am besten, vor dem Schlafengehen zu reiben und über Nacht zu gehen.

Tinkturen für die Gelenke von Amanitas zu Hause werden nicht empfohlen, um oral eingenommen zu werden. Dies ist mit schwerwiegenden Folgen verbunden, einschließlich einer Lähmung des Nervensystems.

Wenn eine Person einen Schlaganfall erlitten hat, aber Tinkturen für die Gelenke können nach der Zustimmung des Arztes eingenommen werden.

Sichere Verwendung von Fliegenpilzen

Die Behandlung der Gelenke mit Hilfe der Pilztinkturen kann auch für Jugendliche und Kinder verwendet werden. Das Werkzeug ist wichtig, nur aus frischen Kopien, ohne Anzeichen von Schäden vorzubereiten.

Bei der Vorbereitung der Haut ist es am besten, Gummihandschuhe zu tragen. Das Mischen erfolgt nur mit Glas- oder Holzpaddeln. Um Vergiftungen und Reizungen zu minimieren, waschen Sie die Hände gründlich nach der Einnahme des Arzneimittels.

Die Nichteinhaltung der Sicherheitsregeln führt in den meisten Fällen zu Vergiftungen. Mit einer leichten Überdosierung wird eine Person einen Zusammenbruch spüren, ihr allgemeiner Gesundheitszustand wird sich verschlechtern und die Kritikalität, was passiert, wird abnehmen.

Die wichtigsten Anzeichen für eine übermäßige Menge an Giftstoffen im Körper:

  • Erbrechen
  • Übelkeit
  • Unsinn
  • Koma
  • Herzklopfen
  • Krämpfe
  • Gedächtnisverlust
  • verschwommenes Sehen und erweiterte Pupillen,
  • Halluzinationen,
  • Schläfrigkeit

Wenn eines der oben genannten Symptome auftritt, ist es notwendig, sofort die Ambulanz zu rufen und 2 bis 4 Gläser Salzwasser zu trinken, bevor es ankommt, was zu Erbrechen führt. Es ist besser, wenn die Person sich erbricht, bis klares Wasser erscheint. Nach dieser Prozedur ist es wichtig, eine Lösung von 30 g Magnesiumsulfat zu nehmen.

Es ist sehr wichtig, mit Ihrem Arzt über die Verwendung von Mitteln mit einem Pilz zu konsultieren, weil die Substanzen in dem Pilz manchmal unvereinbar mit Drogen sein können, die vom Mann genommen werden.

Dies kann zu schweren Vergiftungen führen, selbst nach Einnahme einer geringen Dosis des Arzneimittels.

Die Behandlung von Gelenken mit Fliegenpilz ist sehr effektiv. Schmerzen werden beseitigt und der entzündliche Prozess im geschädigten Bereich reduziert.

Es muss jedoch daran erinnert werden, dass dieser Pilz giftig ist, was bedeutet, dass Sie vor jeder Einnahme mit Ihrem Arzt sprechen sollten. Bei der Vorbereitung der Mittel ist es wichtig, die Rezept- und Sicherheitsregeln genau einzuhalten.

Medizinische Eigenschaften von Amanita mit Erkrankungen der Gelenke

Tinktur von Fliegenpilz für Gelenke ist eine wirksame Volksheilmittel von Heilern bei der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates beim Menschen verwendet. Obwohl der Rote Fliegenpilz zur Kategorie der giftigen Pilze gehört, werden seine entzündungshemmenden, schmerzlindernden, antiseptischen und antitumoralen Eigenschaften von Vertretern der alternativen Medizin sehr geschätzt.

Alkohol Tinktur auf der Grundlage von diesem Pilz hat Anwendung im Kampf gegen gefunden:

  • Osteochondrose;
  • Arthritis;
  • andere Pathologien, die zu einer eingeschränkten Beweglichkeit der Gelenke führen.

Der Gebrauch von giftigem Pilz

Amanita - einer der häufigsten giftigen Pilze in Russland. Sie wächst hauptsächlich in sauren Böden in der Nähe von Fichten und Birken. Die Gefahr des Pilzes erklärt sich durch das Vorhandensein einer Reihe von organischen Verbindungen mit toxischer Wirkung, die bei Freisetzung in den menschlichen Körper die Leber und das Nervensystem schädigen. Diese Verbindungen sind:

  • Muscimolalkaloide;
  • Bufotenin;
  • Muscarin;
  • Fallin;
  • Mycoatropin;
  • Hyoscyamin.

Sie machen den Fliegenpilz ungeeignet für Nahrung, aber berauben ihn nicht seiner medizinischen Eigenschaften. Schon in alten Zeiten haben die Menschen bemerkt, dass dieser giftige Vertreter der Flora, wenn er äußerlich angewendet wird, den menschlichen Körper zu einem unschätzbaren Vorteil machen kann. Tinkturen, Salben und andere natürliche Arzneimittel aus dem Pilz:

  • Hilfe vom Schmerz;
  • lindert Schwellungen und Entzündungen;
  • aufhören zu bluten;
  • schützen Sie die Haut vor Infektionen.

Dank dieser Eigenschaften begannen traditionelle Heiler den giftigen Pilz bei der Behandlung vieler Krankheiten zu verwenden, unter denen die Pathologien des Muskel-Skelett-Systems nicht am wenigsten wichtig sind.

Für die Behandlung von Gelenkerkrankungen wird den Vertretern der Alternativmedizin geraten, die Infusion von Fliegenpilzen auf Alkohol zu verwenden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, es zu Hause zu kochen. Die Tinktur aus Fliegenpilz ist eine hervorragende Alternative zu Medikamenten in Apotheken verkauft. Es wird empfohlen, es bei Schmerzen in den Gelenken anzuwenden, verursacht durch:

  • Rheuma;
  • Gicht;
  • Arthrose des Hüft-, Schulter- oder Kniegelenks;
  • Arthritis;
  • Osteochondrose;
  • Verletzungen, Verstauchungen und andere Arten von Verletzungen.

Methoden der Vorbereitung und Anforderungen für die Verwendung von Mitteln

Bei der Behandlung von Erkrankungen der Gelenke verwenden traditionelle Heiler Tinkturen aus Fliegenpilz zur äußerlichen Anwendung. Um eine natürliche Medizin zu erhalten, müssen Sie nur frische und ganze Pilze ohne Schwärzung und andere Defekte auf der Oberfläche nehmen.

Sie sollten von August bis Oktober an Orten gesammelt werden, die weit von großen Autobahnen und Industriebetrieben entfernt sind. Es wird empfohlen, giftige Pilze in Einweg-Gummihandschuhen zu sammeln, die nach Abschluss der Arbeiten entsorgt werden sollten. Die Herstellung von therapeutischen Tinkturen muss ebenfalls mit Handschuhen erfolgen.

Infusion von Fliegenpilz zur Behandlung von Gelenkpathologien kann auf folgende Weise erhalten werden:

  1. Frisch geschnittene Pilze waschen, mit Papiertuch trocknen und 48 Stunden im Kühlschrank lagern.
  2. Danach legen Sie die Giftpilze in eine Glasschale und gießen Sie den Alkohol ein und stellen Sie sicher, dass er einige Zentimeter bedeckt.
  3. Kapazität mit dem Werkzeug fest verschlossen mit einem Deckel und an einem dunklen kühlen Ort für 21 Tage.
  4. Dann wird die Infusion gefiltert und verwendet, um die betroffenen Gelenke zu reiben.

Bereiten Sie eine therapeutische Tinktur kann anders sein. Um dies zu tun, müssen frisch geschnittene Fliegenpilze mit Wasser gespült, abgewischt und fest in ein Gefäß oder eine Keramikschale gelegt werden. Pilze sollten den Tank bis zur Spitze füllen. Das gefüllte Geschirr wird mit einem Deckel abgedeckt und für 40 Tage in einen Keller gestellt. Während dieser Zeit muss der Fliegenpilz den Saft löschen. Nach Ablauf der angegebenen Zeit muss die resultierende Flüssigkeit in separate Schalen gegossen und zu gleichen Teilen mit Wodka oder Alkohol gemischt und die Pilzmasse verworfen werden.

Sie können einen Fliegenpilzsaft schneller bekommen. Um dies zu tun, sollten frische Pilze in mehrere Stücke geschnitten und an einem dunklen, kühlen Ort unter dem Joch platziert werden. Der Saft, der in 2-3 Tagen auftrat, wurde in einen separaten Behälter gegossen und mit Wodka im Verhältnis 1: 1 vermischt.

Behandeln Gelenkpathologie Tinktur aus den Pilzkappen erhalten. Bereiten Sie es wie folgt vor: in mehrere Stücke der Kappe schneiden wird in eine Glasschale gelegt und Wodka gegossen. Zutaten sollten im gleichen Verhältnis genommen werden. Infusion Pilzköpfe auf Wodka brauchen 45 Tage. Das fertige Produkt wird filtriert und in eine Schale aus dunklem Glas gegossen.

Eine Fliegenpilztinktur zur Behandlung von Gelenken, hergestellt nach einer der oben beschriebenen Methoden, wird verwendet, um die von der Pathologie betroffenen Gelenke zu schleifen. Wenden Sie die Medizin sollte jede Nacht vor dem Schlafengehen sein. Die heilende Wirkung der Pilztinktur zeigt sich nach mehreren Eingriffen: Das Schmerzsyndrom wird weniger intensiv, Schwellungen und Entzündungen der Gelenke werden reduziert und die Beweglichkeit kehrt zurück. Um eine Wiederherstellung zu erreichen, sollte das Tool bis zu 7 Tage hintereinander verwendet werden.

Die Art der Tinktur ist einfach:

  1. Es sollte mit Massage-Bewegungen in den Bereich des betroffenen Gelenks für 5 Minuten gerieben werden.
  2. Nach der Verwendung des Produkts muss der Patient seine Hände gründlich in warmem Wasser und Seife waschen.
  3. Pilzmedikamente auf Alkohol sollten für 12 Monate bei Raumtemperatur an Orten gelagert werden, die nicht dem Sonnenlicht ausgesetzt sind.

Vorsichtsmaßnahmen für das Behandlungsmittel

Tinktur von Amanita für die Behandlung von Gelenken hat Kontraindikationen, die vor Beginn der Verwendung berücksichtigt werden müssen. Dieses Mittel darf nicht angewendet werden, wenn

  • das Alter des Patienten ist unter 18 Jahren;
  • Schwangerschaft;
  • Stillen;
  • geschwächte Immunität;
  • individuelle Intoleranz gegenüber seinen Komponenten.

Unsachgemäßer Gebrauch von Tinktur kann zu Vergiftung des Körpers durch Giftstoffe in den Giftpilzen führen. Für einen schwachen Rausch ist ein Gefühl der Euphorie, ein starker Anstieg der Kraft, eine Abnahme der Fähigkeit eines Menschen, die mit ihm auftretenden Ereignisse kritisch zu bewerten, charakteristisch. Schwere Vergiftungen äußern sich in Form von:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • verringerte Sehschärfe;
  • Lethargie;
  • Halluzinationen;
  • Amnesie;
  • konvulsives Syndrom.

Unbehandelt können diese Symptome zu Koma und Tod führen.

Bei Vergiftungserscheinungen muss der Patient dringend einen Krankenwagen rufen und sich keinesfalls selbst behandeln. Vor der Ankunft des medizinischen Teams sollte er 1 Liter leicht gesalzenes Wasser trinken und Erbrechen herbeiführen, indem er seine Finger auf die Zungenwurzel drückt.

Alkoholische Tinktur auf der Basis von Fliegenpilz ist ein wirksames Mittel gegen Erkrankungen der Gelenke. Es lindert schnell Beschwerden, reduziert Schwellungen und Entzündungen, hilft bei der Wiederherstellung des vom pathologischen Prozess betroffenen Bindegewebes. Aufgrund der hohen Toxizität der Pilz Tinktur sollte jedoch mit großer Vorsicht verwendet werden, nicht zu vergessen die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften. Um die Gesundheit nicht zu gefährden, muss der Patient vor Behandlungsbeginn zuerst einen Arzt aufsuchen.

Tinktur des Pilzes für die Gelenke - eine beliebte Behandlungsmethode

Trotz der Tatsache, dass die moderne Pharmakologie eine große Anzahl von Medikamenten zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates entwickelt hat, haben einige Patienten, die mit der mangelnden Wirksamkeit der traditionellen Medizin unzufrieden sind, auf Methoden zurückgegriffen, die von der jahrhundertealten Erfahrung traditioneller Heiler getestet wurden. In zunehmendem Maße wird heutzutage eine Pilztinktur zur Behandlung von Gelenken verwendet - obwohl dieser Pilz als sehr giftig angesehen wird.

Der Gebrauch des Pilzes in der traditionellen Medizin

Amanita, die fast überall wächst, gehört zu ungenießbaren (giftigen) Pilzen. Dieser Vertreter der Pflanzenwelt enthält natürlich Substanzen, die sich negativ auf den menschlichen Körper auswirken - als Teil des Pilzes fanden Wissenschaftler, die die Eigenschaften des Pilzes untersuchten, die Alkaloide Hyoscyamin, Muscimol, Fallin, Mycoatropin, Bufotenin, Muscarin, Ibotensäure.

Nichtsdestoweniger wurden Substanzen mit antibakterieller, krebshemmender und analgetischer Wirkung auch im Pilz gefunden - so wurde die jahrhundertelange Erfahrung in der praktischen Anwendung dieses Pilzes wissenschaftlich begründet.

Der Mann begann den Fliegenpilz sehr lange zu benutzen - sogar die primitiven Menschen sahen, dass kleine Tiere den Fliegenpilz fressen, und versuchten an ihrem Beispiel, den Pilz zu benutzen, um verschiedene Krankheiten zu behandeln. Der grundlegende Unterschied zwischen dem Pilz und anderen giftigen Pilzen ist die Tatsache, dass es unmöglich ist, diese Pflanze, die eine leuchtend rote Farbe hat, nicht zu bemerken, weshalb ihr zufälliger Verzehr in Lebensmitteln unglaublich erscheint.

Für die Entwicklung des Krankheitsbildes einer schweren vergifteten Pilzvergiftung müssen Sie eine sehr große Anzahl von Pilzen essen - mindestens 5-8 Stück gleichzeitig, und auch in diesem Fall reagiert der Körper verschiedener Menschen unterschiedlich auf den in den Darm gelangenden Pilz (während für die tödliche Vergiftung mit einem Giftpilz Sie ein kleines Stück benötigen Pilz).

Beliebte Behandlung von Gelenken empfiehlt die Verwendung für die Behandlung von verschiedenen Dosierungsformen, und Tinktur des Pilzes für die Gelenke ist nicht die einzige Form der Verwendung von Drogen aus diesem Pilz hergestellt. Zu therapeutischen Zwecken können Abkochungen und Infusionen zur Einnahme verwendet werden (diese Arzneimittel werden mit einer großen Verdünnung von Flüssigkeit verwendet), Salben und Lotionen, die auf die betroffene Haut aufgetragen werden.

Mit einer gelegentlichen leichten Überdosis wird eine Person einen enormen Energieschub erfahren, einen erhöhten Hintergrund der Stimmung, eine Verringerung der Kritikalität für seinen Zustand und seine Fähigkeiten, Sehbehinderung und Halluzinationen, die sich schnell selbst ausbreiten. Anzeichen einer signifikanten Überdosierung können wiederholt Erbrechen, Schwindel, Sehstörungen, Kurzatmigkeit, Herzfunktionsstörungen, generalisierte Krampfanfälle sein - um diesen Effekt zu erzielen, ist es notwendig, eine signifikante Menge an Pilzen gleichzeitig zu konsumieren.

Forest Amanita - Behandlung von Gelenken durch Volksmethoden

Trotz der Tatsache, dass der Fliegenpilz für die Behandlung von Gelenken für sehr lange Zeit verwendet wird, ist vor der Verwendung dieser alternativen Medizin zwingend ein qualifizierter Arzt zu konsultieren - die in dem Pilz enthaltenen Substanzen können mit den vom Patienten eingenommenen Medikamenten unverträglich sein. In diesem Fall kann selbst dann, wenn eine geringe Menge der Pilzalkaloide in den Körper gelangt, eine toxische Reaktion entstehen, deren Behandlung einen erheblichen Aufwand erfordert und für den Patienten selbst nicht immer erfolgreich durchgeführt wird.

Es ist jedoch erwiesen, dass Gelenksalbe oder flüssige Darreichungsformen (Tinktur, Abkochung) bei der Behandlung der Pathologie der Bewegungsorgane erfolgreich eingesetzt werden können. Diese Medikamente haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, haben eine wundheilende Wirkung, lindern akute und chronische Gelenk- und Muskelschmerzen erfolgreich und die erwartete Wirkung des Medikaments nach der Anwendung tritt sehr schnell ein.

Die Tinktur des Pilzes, wie Salbe, wird nur von völlig frischen Giftpilzen, die keine Zeichen der Beschädigung haben (Fäulnis, Schwärzung der Kappe und des Beines) vorbereitet. Für den Fall, dass sich eine Verletzung an einem Ort ereignet hat, an dem eine medizinische Notfallversorgung nicht möglich ist (im Wald während einer Wanderung), können Sie einmal frische Pilze verwenden - Hüte von frisch geschnittenen Amanitas (2-3 Stück) werden mit Stein oder Holzobjekten geknetet, auf Plastikfolie gelegt und für ein paar Stunden an den Ort der Dehnung oder Bluterguss fixiert. Dieser Vorgang kann nur einmal am Tag für 3-5 Tage wiederholt werden.

Nichtsdestoweniger sind spezielle Vorbereitungen, die auf der Grundlage des Pilzes gemacht werden, effektiver.

Wie man eine Vielzahl von Drogen zubereitet

Vorbereitung der Salbe

  1. Für die Herstellung von Salben aus den Gelenken ist es notwendig, das Pulver von getrockneten Pilzen und Vaseline (Pflanzenöl, Tierfett) in gleichen Mengen zu mischen und dann die vorbereiteten Mittel zum Schleifen der Gelenke und Muskeln zu verwenden.
  2. Es ist möglich, eine Salbe aus frischen, gut gehackten Pilzpilzen, die zu gleichen Teilen genommen werden, mit frischer saurer Sahne zuzubereiten. Das vorbereitete Werkzeug kann für Kompressen bei schmerzenden Gelenken mit Arthritis und Arthritis verwendet werden, mit einer Kompresse umwickelt, über Nacht gelassen und am Morgen gewaschen werden. Die vorbereitete Salbe kann nur in einer Glas- oder Keramikschale an einem kühlen Ort aufbewahrt werden - dem Kühlschrank.
  3. Sie können die Paste aus dem Pilz Pilz extern verwenden - gehackte Pilze werden in kleine Stücke geschnitten, in einen Glas- oder Keramikbehälter gegeben und für mehrere Tage gedrückt. Nach dem Erscheinen des Saftes werden die Pilze herausgenommen und zu einem breiigen Zustand gemahlen. Diese Zubereitung, sowie Sahne mit saurer Sahne, wird für Kompressen verwendet.

Tinktur für Gelenke

Tinktur des Pilzes für die Gelenke kann auf verschiedene Arten vorbereitet werden, es ist wichtig, nur sorgfältig das Medikament vorzubereiten - die in der Rezeptur angegebenen Proportionen, die Expositionszeit einzuhalten und nur im Handschutz (Handschuhe) zu arbeiten.

Methode 1

Die Gelenktinktur wird nach dem gleichen Schema wie die Paste hergestellt. Die Champignons werden erst nach der Extraktion des Saftes nicht gemahlen, sondern durch das Gewebe gepresst und zu gleichen Teilen mit Wodka (verdünnt mit Ethylalkohol) vermischt. Dieses Medikament kann nicht mehr als 5 Tage gespeichert werden.

Methode 2

In diesem Fall brauchen Sie viele frische Giftpilze - mit Pilzen müssen Sie Glas- oder Keramikschalen fast bis zum Hals füllen, gut verreiben. Dann wird das Glas locker mit einem Deckel (Plastikfolie) abgedeckt und für 33-40 Tage an einem dunklen Ort oder in den Boden vergraben. In diesem Fall wird die Flüssigkeit nicht nur ausgeschieden, sondern auch vergoren - das Aussehen der Trennung des Inhalts der Dose in den darunter befindlichen Saft und die Pilzmasse, die sich im oberen Teil des Behälters befindet, wird als Kriterium für ihre Bereitschaft angesehen.

Der Saft wird abgelassen und gefiltert, die Pilzmasse wird verworfen. Das fertige Konzentrat wird im Kühlschrank aufbewahrt, und zur Herstellung einer therapeutischen Lösung wird die erforderliche Flüssigkeitsmenge in gleichem Verhältnis zu Wodka oder 40% Ethylalkohollösung gegossen und gemischt.

Regeln für den sicheren Gebrauch des Pilzes in der traditionellen Medizin

  1. Amanita-Präparate können nicht zur Behandlung von Kindern verwendet werden, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  2. Für die Vorbereitung des Therapeutischen ist es notwendig, Mittel zum Schutz der Haut (Gummihandschuhe) zu verwenden.
  3. Für die Herstellung von Tinkturen oder Salben aus dem Pilz ist es unerwünscht, Metallgeräte oder -geschirr zu verwenden.
  4. Wenn die Behandlung von einem Herzschlag, Übelkeit, Erbrechen, Krämpfen oder Halluzinationen begleitet wird, sollte das Medikament sofort mit Wasser und Seife von der Haut entfernt werden, den betroffenen Magen waschen und das Krankenwagen-Team rufen.

Die Einhaltung dieser Regeln und die Verwendung von bewährten Rezepturen helfen Patienten, die an Erkrankungen der Muskeln und Gelenke leiden, die Notwendigkeit von Schmerzmitteln zu reduzieren.