Haupt

Handgelenk

Arthrose der Großzehengelenksbehandlung

Eine der häufigsten Erkrankungen des Bewegungsapparates ist die Arthrose des großen Zehs. Diese Pathologie erscheint aufgrund einer Verletzung des lokalen Stoffwechsels im Gelenkknorpelgewebe.

Junge Menschen haben selten eine Arthrose an den Zehen, Krankheiten treten eher bei Menschen im Alter von 60-65 Jahren auf. Während der Entwicklung des pathologischen Prozesses tritt die Zerstörung des Knorpels auf, er wird dünner. Während der Dauer der degenerativen Veränderungen beginnt ein intensives Wachstum von Knochen und Weichteilen, und periartikuläre Muskeln und Bänder werden allmählich in den Prozess einbezogen. Außerdem verliert der Knorpel aufgrund der Störung von Redoxprozessen Flüssigkeit, was zu einem Verlust der motorischen Funktion des Gelenks führt.

Ursachen und Risikofaktoren

Osteoarthritis der Zehen ist ein anderer Name - die Krankheit der Ballerinen. Dies liegt daran, dass der Anstoß für den Beginn einer Entzündung im Daumengelenk des Fußes eine konstante Überlast ist.

Die folgenden Kategorien von Menschen sind anfällig für die Entwicklung dieser Krankheit:

  • Ältere Menschen. Da die Ursachen für Osteoarthritis des zweiten Zehs dystrophische Veränderungen im Knorpelgewebe sowie eine Störung des lokalen Metabolismus sind, ist bei älteren Menschen diese Krankheit wahrscheinlicher;
  • Frauen, die regelmäßig in unbequemen hochhackigen Schuhen gehen;
  • Personen, die schwere körperliche Arbeit verrichten, sowie Sportler.

Risikofaktoren umfassen:

  • Erbliche Veranlagung. Unabhängig von Alter und Geschlecht kann eine Arthrose des Großzehengelenks auftreten, wenn jemand aus der Familie an der gleichen Krankheit leidet;
  • Probleme mit dem Stoffwechsel. Schwere Stoffwechselstörungen führen häufig zur Entwicklung von Gelenkerkrankungen;
  • Chronische Krankheiten. Das Ergebnis schwerer Erkrankungen wie Fettleibigkeit oder Diabetes Mellitus kann Probleme mit den Gelenken der Beine sein;
  • Zuvor erlittene Verletzungen. Risse, Sehnenverstauchungen, Prellungen und Brüche der Zehen können sich nach vielen Jahren als Arthrose manifestieren;
  • Übermäßige körperliche Anstrengung. Harte Arbeit oder unangemessene Sportausbildung kann den Zustand des Bewegungsapparates beeinträchtigen;
  • Mobilität.

Meistens betrifft die Arthrose der interphalangealen Gelenke des Fußes 2 und 3 Finger. Das Tragen eines unbequemen schmalen Schuhs für eine lange Zeit kann ein anderes Problem verursachen - einen Hammerfinger. In Gegenwart von mindestens einem Faktor ist es sinnvoll, den Lebensstil zu überdenken und das Risiko der Entwicklung einer Pathologie zu minimieren.

In der internationalen Klassifikation der Krankheiten 10 Revision (ICD -10) wurde Arthrose den Code M15-M19 gegeben.

Arten von Arthrose

Eine Osteoarthritis der Großzehenphalanx entwickelt sich, wenn dem Knorpel Nährflüssigkeit fehlt, was zu einem Verlust der Beweglichkeit der Gelenke führt. In Ermangelung einer rechtzeitigen Behandlung kann dieser Zustand den Patienten zu einer Behinderung führen.

Arthrose der Zehen ist in 2 Arten unterteilt:

  • Primär. Es ist gekennzeichnet durch eine Läsion von gesunden Knochengelenken, die für keine Krankheiten anfällig waren;
  • Sekundär. Es ist gekennzeichnet durch Schäden an Geweben, die zuvor vom pathologischen Prozess betroffen waren.

Stadien der Entwicklung von Pathologie, ihre Symptome

Die Krankheit wird von einer Reihe von häufigen Symptomen begleitet. Dazu gehören:

  • Schmerzen in den Zehen;
  • Steifheit der Bewegung;
  • Eigenartiges trockenes Knirschen beim Gehen;
  • Deformation des Gelenks.

Auch die Arthrose der Zehen ist in 4 Stadien unterteilt. Jeder von ihnen hat seine eigenen Eigenschaften:

  • Ich Grad - manifestiert sich durch ein Gefühl der Steifheit, sowie einen schwachen Schmerz in den Zehen. Solche Symptome bringen keine ernsthaften Beschwerden, wenige Menschen geben ihnen eine Bedeutung;
  • Grad II - ist durch das Auftreten eines starken Knirschens während der Bewegung gekennzeichnet. Der Schmerz nimmt zu, es gibt Entzündungszeichen: der Daumen schwillt an, die Haut wird gerötet. Manchmal steigt die Körpertemperatur an;
  • Grad III - Schmerzsyndrom geht nicht rund um die Uhr. Der Finger verändert sich in Form und Länge, das Knochengewebe wächst. Der Fuß kann aufgrund der verringerten Beweglichkeit der Gelenke vollständig immobilisiert sein. Am Rand des Daumens können Sie eine Verdickung spüren. Vielleicht das Auftreten von Lahmheit. Die Krankheit geht zu diesem Stadium über, wenn es keine richtige Behandlung gibt;
  • IV Grad - gekennzeichnet durch vollständige Zerstörung der Knochenverbindung. Eine solche schwere Arthrose kann nur durch Endoprothetik geheilt werden - eine Operation, um das Implantat in das Gelenk einzuführen. Dieser Abschluss ist selten.

Was wird das Röntgenbild zeigen?

Radiographie ermöglicht es Ihnen, die degenerative-dystrophische Erkrankungen innerhalb der Gelenke der Gelenke zu sehen. Für Arthrose der Zehen ist durch folgende Veränderungen gekennzeichnet:

  • Atrophie der Muskeln, die an das Gelenk angrenzen;
  • Verengung des Gelenkraums;
  • Zerstörung von Knorpelgewebe;
  • Die Bildung von Knochenwachstum.

Alle internen Veränderungen werden von externen Manifestationen begleitet, die auf dem Foto zu sehen sind.

Konsequenzen

Die schwerwiegendste Folge der Krankheit ist der teilweise oder vollständige Verlust der motorischen Aktivität des Fußes. In einer solchen Situation wird eine Operation durchgeführt, während der das Gelenk künstlich neu geformt wird. Nach solchen Eingriffen bedarf es einer langfristigen Genesung.

Auch die fehlende richtige Behandlung der Großzehenarthrose kann zu folgenden Konsequenzen führen:

  • Das Auftreten von Bursitis - Entzündung der periartikulären Tasche;
  • Die Entwicklung einer kombinierten Arthrose, die mehrere Zehen betrifft;
  • Anhaltende Deformation des Daumens;
  • Lame.

Die rechtzeitige medizinische Hilfe hilft, solche schweren Komplikationen zu vermeiden und das Gelenk in seine ursprüngliche Form zurückzuführen!

Behandlungsmethoden

Was und wie Arthrose des Großzehens zu behandeln - das Hauptprinzip der Behandlung ist die Beseitigung der schädlichen Faktoren, die das Auftreten von Arthrose hervorrufen. In den frühen Stadien der Krankheit kann ihre Progression einfach durch die Beseitigung von Risikofaktoren vermieden werden.

Umfassende Behandlung beinhaltet:

  • Medikamentöse Therapie;
  • Traditionelle Medizin;
  • Physiotherapie;
  • Orthopädische Behandlung;
  • Therapeutisches Körpertraining (Bewegungstherapie) und Massage;
  • Chirurgischer Eingriff.

Medikamentöse Therapie

Eine frühzeitige Behandlung der Zehenarthrose hilft, die Symptome im ersten Krankheitsstadium loszuwerden. Dies wird durch die Verwendung von Salben sowie pharmazeutischen Präparaten erreicht. Medikamente sind in folgende Gruppen unterteilt:

  • Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAIDs) wirken analgetisch und entzündungshemmend (Ibuprofen, Movalis). Solche Medikamente werden zur schnellen Linderung von Entzündungen verwendet. Sie sind nicht für längere Verwendung gedacht;
  • Analgetika lindern Schmerzsyndrom (Ketanov, Spazmalgon, Analgin). Die Dauer der Behandlung wird durch die Schwere der Krankheit bestimmt;
  • Chondroprotektoren - Medikamente, die das Gelenk vor der Zerstörung von Knorpel schützen (Teraflex, Hondrolon);
  • Salben sind zur topischen Anwendung bestimmt, lindern Schmerzen und Schwellungen (Bishofit-Gel);
  • Injektionen verbessern die Beweglichkeit des Gelenkes, beseitigen den Entzündungsprozess sowie Schmerzen (Fermatron, Ostenil). Sie haben eine lange heilende Wirkung.

Volksmedizin

Die Behandlung der Arthrose der großen Zehen Volksmedizin ist mit Hilfe von Vorschriften für den externen Gebrauch möglich. Auch zu Hause können Sie sich Drogen zubereiten. Für die Behandlung der traditionellen Medizin sollte:

  • Bereiten Sie die Infusion der Löwenzahnwurzel vor. 1 EL. Löffel Löwenzahnwurzeln 1 Tasse kochendes Wasser gießen, bei schwacher Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Bestehen Sie 1 Stunde, Belastung. Trinken Sie die Infusion dreimal am Tag.
  • Tragen Sie die Kompressen mit der Tinktur der roten Holunderbeere auf der Basis des Spiritus auf;
  • Verwenden Sie lila Blüten oder weiße Akazien in Form von Alkohol Tinktur zum Reiben von Fingern und Gelenken;
  • Reiben Sie die Füße mit frischem Sanddornsaft;
  • Bewerben Klette oder Kohlblätter als Brei auf Kompressen;
  • Bereiten Sie ein Fußbad einer Abkochung von Lorbeerblatt oder sabelnik vor;
  • Auf das betroffene Jodgeflecht auftragen.

Physiotherapie

Dank der Behandlung mit physiotherapeutischen Verfahren wird die Durchblutung im betroffenen Gelenk wiederhergestellt, der lokale Stoffwechsel und die Ernährung der Gewebe normalisiert. Physiotherapie umfasst die folgenden Verfahren:

  • Elektrophorese - verstärkt die Wirkung von Medikamenten und sorgt für deren Absorption;
  • Magnetotherapie - lindert Schmerzen, reduziert Entzündungen;
  • UHF-Therapie - verbessert die Durchblutung, lindert Schmerzen.

Orthopädische Behandlung

Orthopädie hilft, die Deformation des Gelenks zu bewältigen, sowie Schmerzen zu lindern. Wenden Sie solche Geräte an:

  • Gipsschuh - fixiert das Gelenk, das den deformierten Teil der vorherigen Position zurückgibt;
  • Schuhe mit Fußgewölbestützen - verhindert die Bildung von Wucherungen und reduziert auch Schmerzen;
  • Spezielle Pads - bringen den Finger in seine vorherige Position zurück, lindern den Schmerz während der Bewegung.

Bewegungstherapie und Massage

Die Wiederherstellung der Beweglichkeit der Gelenke, sowie die Stärkung der Muskeln der unteren Extremitäten wird dank der Bewegungstherapie erreicht. Übungen müssen unter der Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt werden.

Die Anwendung der Massage hilft, die lokale Immunität zu stärken, den Blutfluss zu verbessern und den Muskeltonus zu erhöhen. Solch ein medizinischer Komplex wird den Heilungsprozess beschleunigen.

Die Methode der manuellen Therapie wird verwendet, um die Pathologien von Muskeln, Sehnen, Bändern und sogar das Skelett zu bekämpfen. Diese Behandlungsmethode aktiviert die regenerativen Funktionen des Körpers.

Operative Intervention

Es ist nicht immer möglich, eine Arthrose ohne Operation zu heilen. Besonders schwer zu konservative Behandlung weichen fortgeschrittenen Stadien der Krankheit. Die folgenden Operationen werden verwendet, um die Gelenkfunktion wiederherzustellen:

  • Arthroskopie - Die Bildung eines Gelenks erfolgt durch kleine Einstiche, durch die die beschädigten Knorpelteile entfernt werden;
  • Resektion - Entfernung von mehreren Oberflächen der Knochen, die untereinander reiben;
  • Arthrodese - zwei Daumenknochen miteinander verschmelzen, dabei verlieren sie die Beweglichkeit;
  • Osteotomie - Absplittern oder Abschneiden von Knochenwachstum.

Bewertungen

Wählen Sie die am besten geeignete Methode zur Behandlung von Arthrose hilft Bewertungen von Patienten, die Methoden der Kombinationstherapie für sich erfahren haben. Ihr Rat wird nicht überflüssig sein, um eine solche Krankheit zu bekämpfen.

Ich arbeite als Lader. Jeden Tag bin ich sehr müde. Als ich nach Hause kam, taten mir meine Beine weh, besonders meine Zehen. Vor kurzem bemerkte, dass der Daumen rot wurde, wurde heiß bei der Berührung. Im Krankenhaus haben sie mir gesagt, dass es Arthrose ist. Viele Medikamente wurden verschrieben, aber es gab nicht genug Geld für sie. Meine Frau ist ausgebildete Ärztin. Jeden Tag vor dem Zubettgehen hat sie mir aus zerdrückten Kohlblättern eine Kompresse gemacht. Der Schmerz verschwand nach ein paar Tagen.

Michael, 48 Jahre alt, Moskau.

Ich liebe High Heels, ich kann sie einfach nicht ablehnen. Ich bemerkte, dass sich meine Zehen irgendwie verbogen und schmerzten, es ist schwierig, sie zu begradigen. Mit Arthrose der Zehen diagnostiziert. Von der Operation abgelehnt. Angemeldet für einen Kurs der therapeutischen Gymnastik. Der Schmerz ist merklich zurückgegangen, die Finger sind in ihre frühere Form zurückgekehrt.

Catherine, 36 Jahre alt, Kaluga.

Einige Jahre leide ich mit der Arthrose des Fußes des Fußes. Bis sie nicht ins Krankenhaus kam, hatte sie Angst vor der Operation. Und ich habe es soweit erreicht, dass ich nicht mehr darauf verzichten konnte. Ich habe eine Arthroskopie gemacht. Ich habe mich lange danach erholt. Kleine Narben von Einstichen bleiben.

Anna, 59 Jahre alt, Tyumen.

Die Behandlung der Großzehenarthrose ist ohne Operation möglich. Die Hauptsache ist, nicht mit einem Besuch in einer medizinischen Einrichtung zu verzögern. Es ist leichter, eine Krankheit zu verhindern als sie zu heilen. Es ist notwendig, Ihren Lebensstil zu überdenken, unnötige Belastungen der Beine zu vermeiden, sich rechtzeitig auszuruhen und Verletzungen zu vermeiden.

Arthrose des großen Zehs - Behandlung durch einen Orthopäden

Erkrankungen der Gelenke der unteren Gliedmaßen verhindern eine normale Bewegung der Person, die die Lebensqualität beeinträchtigt und schwere Schmerzen verursacht. Die sogenannten Knochen im Bereich der ersten Zehe, die sich zu großen Größen hin ausdehnen, werden oft zur Ursache von Behinderungen. Daher ist es wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung der Großzehenarthrose zu beginnen. Ausreichende Therapie kann die Gesundheit und Schönheit der Füße wiederherstellen.

Welche Arthrose des Großzehengelenks ist vielen Menschen bekannt? Oft ist diese Pathologie mit Manifestationen von Gicht verwechselt, die auch die Gelenke betrifft, sondern durch die Ansammlung von Harnsäure-Kristallen im Gelenk verursacht wird. Es ist notwendig zu wissen, was das Aussehen des Knochens verursacht, wie Arthrose allgemein bei den gewöhnlichen Menschen genannt wird, ob es möglich ist, diese Krankheit zu verhindern, welche der Behandlungsmethoden und die Verhinderung von Arthrose des ersten Zehs am effektivsten sind.

Ursachen der Verformung

Die Krankheit ist mit einer Schädigung des Knorpelgewebes des Fingergelenks verbunden, welches seine Elastizität und Elastizität verliert. Der intraartikuläre Knorpel erfüllt somit keine Abschreibungsfunktion mehr. Nach und nach degeneriert der degenerative Prozess auf die Bänder, Sehnen und Knochen der Zehen. Während der Fahrt erfahren sie eine zu hohe Belastung. Die Durchblutung der betroffenen Gelenke verschlechtert sich. Osteophyten beginnen, osteo-knorpelige Wucherungen zu bilden.

Allmählich führt die Veränderung der Größe und Form der Gelenkflächen dazu, dass die Muskeln, die sich in unmittelbarer Nähe des betroffenen Gelenks befinden, zu verkümmern beginnen. Es gibt eine Einschränkung der Beweglichkeit des großen Zehs. Die Struktur der Gewebe, aus denen das Gelenk besteht, verändert sich - in ihnen treten Zysten und fibröse Herde auf, die Gelenkkapsel verdickt sich, verliert an Elastizität.

Pathologische Prozesse verursachen eine Deformation des Großzehengelenks, deren Schweregrad davon abhängt, wie stark die Krankheit vernachlässigt wird. In schweren Fällen gibt es eine Abweichung von der physiologischen Position und Deformation nicht nur der ersten, sondern auch der anderen Zehen.

Die wichtigsten Auslöser für eine Arthrose des Daumens sind Verletzungen sowie das Tragen von unbequemen oder engen Schuhen. Für die Entwicklung der Krankheit ist genug Bluterguss oder Bruch der Knochen des Fußes, deren Behandlung auf einmal nicht die gebotene Aufmerksamkeit gegeben wurde. Nach einiger Zeit bilden sich posttraumatische Deformitäten an den Fingern.

Für Frauen, die attraktiv aussehen möchten, sind schöne Schuhe ein fester Bestandteil der täglichen Garderobe. Allerdings sagen Experten, dass Schuhe mit einer schmalen Nase, High Heels - der Hauptfeind der Gesundheit der Beine der Frauen.

Wenn Sie sie oft tragen, tritt allmählich eine deformierende Arthrose der Fußgelenke auf.

Andere Faktoren, die Pathologie hervorrufen, umfassen die folgenden Punkte:

  • flache Füße;
  • angeborene Fehlbildungen der Fußgelenke;
  • verschiedene Beinlängen;
  • systematische Unterkühlung der unteren Extremitäten;
  • Erkrankungen des endokrinen Systems;
  • Stoffwechselstörungen;
  • chronische Gelenkerkrankungen mit häufigen Exazerbationen.

Wie manifestiert sich die Krankheit?

Im Anfangsstadium der Entwicklung des pathologischen Prozesses sind die begleitenden Symptome kaum wahrnehmbar. Schmerzen in den Füßen treten nur nach einem langen Spaziergang in unbequemen Schuhen auf.

Die Gelenke bewegen sich immer noch. Aber mit der Entwicklung einer Krankheit wie z. B. einer Großzehenarthrose wird der Schmerz im Bereich des Gelenks intensiver und kann in Ruhe gestört werden. Hinzu kommt ein charakteristischer Knirschen, der beim Beugen des Fingers auftritt.

Folgende Krankheitszeichen treten auch auf:

  • Verschlechterung der Beweglichkeit des Fußes im betroffenen Bereich;
  • Zeichen der Gelenkentzündung;
  • Der Daumen ändert seine Position und Konfiguration.

Andere Probleme können den aufgelisteten Problemen beitreten. Eine der Komplikationen des Prozesses ist Bursitis oder Entzündung des Gelenksacks. Der Fuß am inneren Rand bekommt einen rötlichen Schimmer, er wird heiß, der Mann wird von unerträglichen Schmerzen gequält, sogar mit einer leichten Berührung des Fußes.

Arthrose äußert sich durch Schmerzen beim Gehen und stört oft die Bewegung. Nach einigen Stunden der Ruhe verschwindet der Schmerz in den Füßen. Arthritis, die durch Deformierung und chronische Traumatisierung der Beine verursacht wird, ist durch erhöhte nächtliche Schmerzen gekennzeichnet, die den Schlaf stören. Oft fängt der Fuß an zu heulen, wenn sich das Wetter ändert, am Vorabend des Regens.

In fortgeschrittenen Fällen führt eine Verletzung der anatomischen Struktur des Gelenks zu einer Veränderung der Form des gesamten Fußes. Alle Finger weichen allmählich zum kleinen Finger hin ab. Um diese Verformung zu korrigieren ist extrem schwierig.

Wie man Pathologie behandelt

Die Wahl der therapeutischen Methoden durch den Arzt bei Großzehenarthrose hängt vom Stadium der Erkrankung, der Schwere der Hauptsymptome, ab. Völlig richtig ist die Verformung des Fingers fast unmöglich. Daher besteht die Hauptaufgabe eines Spezialisten darin, den Patienten von Schmerzen zu befreien und ihm dabei zu helfen, sich normal zu bewegen. Die Therapie ist besonders im Anfangsstadium des pathologischen Prozesses wirksam.

Orthopädische Techniken und Physiotherapie

Wer sich mit solchen Problemen wie posttraumatischer Großzehen-Arthrose oder Fehlbildungen des Fußes aus anderen Gründen beschäftigt hat, dem empfehlen Orthopäden zunächst, sich nicht unbequeme Schuhe anzuziehen. Den Frauen wird empfohlen, die Fersen über 3 cm zu vergessen.Es ist nötig, den bequemen Sportmodellen den Vorzug zu geben, die, selbst bei den langen Wanderungen, die Beine und die Wirbelsäule nicht belasten.

Auch Orthopäden empfehlen die Verwendung von Einlegesohlen. Sie werden in prothetischen Werkstätten unter Berücksichtigung aller individuellen Eigenschaften des Fußes hergestellt. Heute können Sie eine spezielle Bandage-Lock-Beine kaufen. Es wird nachts auf dem deformierten Fuß zur Ausrichtung getragen. Um die Wirkung des Tages zu konsolidieren, empfehlen Ärzte die Verwendung von Silikon-Pads, die zwischen den Fingern platziert werden, so dass sie nicht schließen.

Die Verwendung all dieser orthopädischen Techniken in den Anfangsstadien der pathologischen Veränderungen. Zusätzlich zu diesen wird Massage für komplexe Effekte empfohlen, die den Tonus der Fußmuskulatur normalisieren. Auch bei Missbildungen der Zehengelenke werden physiotherapeutische Verfahren angewandt.

Von diesen werden die folgenden Methoden am häufigsten verwendet:

  • Magneto, Lasertherapie;
  • Ultraschall (Phonophorese mit entzündungshemmenden Arzneimitteln);
  • Schlammpackungen, Ozokerit-Bäder;
  • Radonbäder.

Zu Hause können Sie die Gelenke des ersten Zehs mit pharmazeutischen Salben, die nichtsteroidale entzündungshemmende Komponenten enthalten, selbst reiben oder selbst hergestellte Medikamente auf der Basis von Wacholder, Bischofit verwenden.

Kompressen auf einen wunden Fuß mit einer leicht erhitzten Galle, durchgeführt durch den Kurs. Stellen Sie sicher, regelmäßig eine einfache Reihe von Übungen zur Stärkung der Muskeln der unteren Extremitäten durchzuführen, die helfen wird, den behandelnden Spezialisten zu wählen.

Medikamentöse Therapie

Bei starken Schmerzen kann eine Behandlung mit nichtsteroidalen Entzündungshemmern (Diclofenac, Ibuprofen, Movalis) erfolgen. Manchmal wird eine intraartikuläre Medikation verwendet, deren Hauptbestandteil Hyaluronsäure (Hiastat, Fermatron, Synvisc) ist. Normalerweise beinhaltet der Kurs 3 bis 5 Injektionen, aber manchmal genügt eine einzige Injektion des Medikaments, um das Volumen der fehlenden intraartikulären Flüssigkeit wiederherzustellen.

Bei Patienten mit einer kleinen oder großen Zeharthrose verschreiben Ärzte unbedingt Chondroprotektoren. Dies können Medikamente sein, die zur oralen Verabreichung oder intramuskulären Verabreichung vorgesehen sind. Also, Teraflex, Artra, Piaskledin ist für die interne Verwaltung empfohlen, Alflutop, Hondrolon, Adgelon werden in der Injektionsform verwendet.

Operationstechniken für Arthrose des großen Zehs

Wenn die konservative Behandlung nicht das erwartete Ergebnis bringt, die Deformität des Gelenkes fortschreitet, empfehlen Experten ihren Patienten chirurgische Behandlungsmethoden. Operationen sind weniger traumatisch und werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt. In der Regel, nachdem sie im Krankenhaus unter der Aufsicht von Ärzten nur 1-2 Tage bleiben müssen.

Es gibt verschiedene Arten von chirurgischen Techniken, von denen die folgenden Methoden am häufigsten verwendet werden:

  • Arthroskopie, bei der die Sonde in die Gelenkhöhle des Patienten eingeführt wird, mit deren Hilfe Teile des zerstörten Knorpel- und Knochengewebes durch einen kleinen Schnitt am Finger entfernt werden;
  • Helektomie, die die vollständige Entfernung von deformierenden Wucherungen, die die Oberfläche der Fingerphalangen bedecken, sowie des artikulären Beutels impliziert;
  • Resektion, bei der der beschädigte Teil des Gelenks abgeschnitten wird.

Die moderne Orthopädie denkt zunehmend über den Ersatz eines verletzten Gelenks durch eine Endoprothese als wirksame Behandlungsmethode nach.

Fazit

Da ein konvexer Knochen am Bein auftrat, sollten Sie den Besuch beim Orthopäden nicht lange aufschieben. In den frühen Stadien der Krankheit ist gut behandelbar. Nach allen Empfehlungen des behandelnden Arztes können Sie den Fußschmerz lange vergessen und die Bewegungsfreude wiedererlangen.

Osteoarthritis Behandlung der großen Zehe

Eine häufige Erkrankung ist die Arthrose des großen Zehs. Dies sind Gelenkdeformitäten und pathologische Veränderungen, durch die der hyaline Knorpel seine Elastizität verliert, Weichteilentzündungen auftreten. Viele Faktoren sind verantwortlich für die Entwicklung der Krankheit, die wichtigsten sind unbequeme Schuhe, Übergewicht und Verletzungen. Die Behandlung sollte in den frühen Stadien beginnen, wird es eine Möglichkeit bieten, die Krankheit vollständig loszuwerden und die Entwicklung des chronischen Stadiums der Interphalangealarthrose der Fußgelenke zu vermeiden.

Ursachen von Krankheit

Der Mythos, dass die Hauptursache für die Großzehenarthrose Alters- oder Salzablagerungen sind, wurde lange Zeit zerstört. Manchmal können diese Faktoren die Entwicklung der Krankheit beeinflussen, aber Ärzte betrachten das folgende als die Hauptgründe:

  • Häufiger Gebrauch von hochhackigen oder zu hohen Schuhen.
  • Beschädigung des Fußes, großer Zeh.
  • Nicht standardmäßige anatomische Struktur des Fußes.
  • Das Vorhandensein von Plattfuß.
  • Genetische Veranlagung für die Krankheit.
  • Das Vorhandensein von Begleiterkrankungen der Gelenke, Diabetes jeglicher Art, Fettleibigkeit.

Die Stadien der Krankheit und ihre Symptome

Die Hauptsymptome, die auf eine Arthrose hinweisen, sind:

  • Müdigkeit der Beine.
  • Schmerzhafte Empfindungen im Fuß, Daumen.
  • Die Bildung von Wachstum, Hühneraugen, prall Knochen.
  • Die Entstehung von Crunch während der Bewegung.

Die Ärzte unterscheiden drei Stadien der Entwicklung der Großzehenarthrose, jede mit ihren eigenen charakteristischen Merkmalen und Symptomen:

  • Stufe 1 Es ist gekennzeichnet durch schmerzende Schmerzen in den Gelenken der Beine, das Auftreten von Schwellungen, und die Füße schwellen an. Wenn man sich in diesem Stadium der Entwicklung des Arztes an den Arzt wendet, besteht die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Beseitigung der Krankheit und aller Symptome. LFK in jedem Fall gezeigt.
  • Stufe 2 Starke Schmerzen in den Beinen, die während einer Zunahme der Belastung ihren Höhepunkt erreichen. Es gibt ein Knirschen beim Bewegen, Entzündung der Weichteile.
  • Stufe 3 Es kommt zu einer Deformation des Gelenkes, unerträglicher Schmerz, der große Zeh wird durch die Verdickung des Metatarsalknochenkopfes zur Seite verschoben, es kommt zu einem Wachstum. Hilft beim Betrieb.

Behandlung von Arthrose der Zehen

Um mit der Behandlung zu beginnen, müssen Sie zu einem Orthopäden, Arthrologen oder Rheumatologen gehen, um die Studie zu durchlaufen. Die folgenden Erhebungsmethoden werden häufig verwendet:

  • Sorgfältige Untersuchung durch einen Arzt.
  • Röntgenuntersuchung wird den Grad der Entwicklung der Krankheit bestimmen, das Bild wird deutlich sichtbar Deformität sein.
  • Biochemische Analyse von Blut wird sicherstellen, dass die Diagnose korrekt ist und die Wahrscheinlichkeit von Gicht verwerfen.
  • Densitometrie ist eine Studie, mit der es möglich ist, die Dichte eines Gewebes zu bestimmen.

Wenn die Diagnose bestätigt wird, stellt sich eine vernünftige Frage: Wie behandelt man die Arthrose, gibt es eine Möglichkeit, die Therapie zu Hause durchzuführen oder wird sie in stationären Sanatorien eingesetzt? Hierfür werden in der Regel komplexe Methoden eingesetzt, um das beschädigte Gelenk zu beeinflussen und die maximale Wirkung zu erzielen. Wege zur Behandlung der Krankheit:

  • Die Verwendung von Medikamenten (NSAID-Medikamente, Chondroprotektoren, gegebenenfalls Antibiotika, wärmende Cremes, wärmende Salben).
  • Physiotherapeutische Verfahren.
  • Manuelle Therapie
  • Hirudotherapie für Arthrose.
  • Operative Intervention
  • Orthopädische Methoden (Verwendung von Futter, Spezialschuhen).
  • Therapeutische Massage, die Verwendung eines Fußmassagegeräts.
  • Diät für Arthrose (richtige Ernährung, Verwendung von Vitaminen und Mineralstoffen, minimal Salz in Lebensmitteln verwenden).

Medikamentöse Behandlung

Um die Krankheit zu bekämpfen und eine Remission zu erreichen, werden Salben und medizinische Präparate verwendet, die je nach Wirkung bedingt in mehrere Gruppen eingeteilt sind:

  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente - Medikamente in dieser Gruppe entlasten Entzündungen im betroffenen Bereich und lindern Schmerzen. Solche Medikamente sind: Movalis, Ortofen, Ibuprofen. Die Behandlung mit diesen Medikamenten ist kurzfristig, da ihr Hauptziel die Verringerung der Entzündung ist, die in wenigen Tagen erreicht werden kann. Es ist wichtig, die Dosierung des Arzneimittels richtig zu beachten, so dass "Ibuprofen" vier Tage, zwei Tabletten 3-4 mal täglich nach den Mahlzeiten einnehmen sollte.
  • Chondroprotektoren bei Arthritis verhindern die Zerstörung von Knorpelgewebe. Chondroitin-Akos, Hondrolon, Teraflex gelten als gefragt. Ein wirksames Medikament der heimischen Produktion ist "Elbon", um 750 mg zweimal täglich oder 600 mg dreimal einzunehmen.
  • Schmerzmittel - eine Gruppe von Medikamenten zur Schmerzlinderung ("Spazmalgon", "Ketarol", "Afluton"). Analgin ist 1-2 Tabletten, wenn der Schmerz besonders unerträglich wird, aber Sie können nicht mehr als 8 Stück pro Tag verwenden. Die Dauer der Behandlung hängt vom Krankheitsverlauf ab.
  • Injektionen: "Fermatron" (3-5 mal pro Tag während des Monats), "Synvisc" (3 Injektionen mit einer Häufigkeit von 1 Woche), "Ostenil" (eine Injektion pro Woche, maximal 3-5 pro Kurs bis zur kompletten Schmerzlinderung), Präparate, die Hyaluronsäure enthalten.
  • Vorbereitungen für die lokale Therapie. Bishofit Salbe sollte täglich vor dem Schlafengehen aufgetragen werden.

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie hilft, das schmerzende Gelenk zu korrigieren. Die Behandlung verwendet zwei Techniken:

  • Mobilisation - Stretching, Stretching des Gelenks. Nach dem Eingriff wird die normale Bewegung zwischen den Knochen, die durch den Knorpel verbunden sind, wiederhergestellt, schmerzhafte Empfindungen, Krämpfe und Beschwerden verschwinden. Um den erreichten Effekt zu erhalten, kostet die Therapie 1 Mal pro Monat.
  • Manipulation - die Wiederherstellung der anatomisch korrekten Lage des Gelenkes durch eine scharfe Bewegung. Mit geeigneten Verfahren kommt Erleichterung sofort.