Haupt

Ellenbogen

Fixierbandage am Schultergelenk: Wann ist es notwendig?

Das Schultergelenk ist das größte Gelenk der oberen Extremität. Da es die Arbeit und die körperliche Aktivität der Hand verursacht, wird aufgrund ihrer funktionellen Aktivität eine große Belastung auf sie ausgeübt. Als Folge dieser Aktivität treten Verletzungen dieses anatomischen Segments auf. Verletzungen des Schultergelenks können sehr unterschiedlich sein: von der Dislokation des Schlüsselbeins bis zu einer Fraktur des Humerus.

Wenn Sie das Problem und den Mangel an angemessener medizinischer Versorgung ignorieren, besteht die Gefahr, dass sich schwere Gelenkpathologien entwickeln. Um solche Probleme zu verhindern, ist ihre vollständige oder teilweise Immobilisierung notwendig. Die effektivste und gebräuchlichste Immobilisierungsmethode ist eine Bandage am Schultergelenk. Derzeit gibt es verschiedene Arten von Befestigungsvorrichtungen, die in verschiedenen Situationen relevant sind.

Anatomische Merkmale des Schultergelenks

Der Begriff "Schulter", umgangssprachlich verwendet, stimmt nicht mit seiner wissenschaftlichen Bedeutung überein, die in der Medizin verwendet wird. Aus medizinischer Sicht bezieht sich nur die Armsektion vom Schultergelenk bis zur Ellenbogenbeuge auf die Schulter. Was man im Alltag Schulter nennt, wird in der Medizin als Schultergurt bezeichnet, der dank seiner einzigartigen Struktur die Bewegung der Gliedmaßen in alle Richtungen ermöglicht.

Das Schultergelenk hat ein System von Sehnen, die Muskeln und Knochen verbinden. Diese Bänder und Sehnen umfassen die dynamischen Teile des Gelenks und gewährleisten seine Integrität für den gesamten Bewegungsbereich. Der Gelenkknorpel im Gelenk ist viel dünner als die Knorpel der Lagergelenke, daher verschleißt er schnell und wird dünner. Bei Verletzungen anderer Art, beispielsweise Dislokationen, Subluxationen, Frakturen, tritt neben der Schädigung des umliegenden Gewebes eine Sehnendehnung und -rissbildung auf.

In solchen Fällen ist ein Schulterverband ein Muss. Der Schlüsselbeinverband entlastet das beschädigte Gelenk und lässt seine Muskeln und Bänder so schnell wie möglich ruhen und sich erholen. Außerdem ermöglicht die Schulterstütze, Schmerzen zu beseitigen und Beschwerden durch den pathologischen Prozess zu minimieren. All diese Faktoren verbessern die Lebensqualität des Patienten sowohl während der Behandlung als auch während der Rehabilitationsphase.

Eine Schulterbandage kann den verletzten Arm stützen und seine Beweglichkeit einschränken. Sehr häufig entwickeln Menschen, deren berufliche Tätigkeit mit starken Belastungen des Schulterbereichs einhergeht, eine Bursitis dieses anatomischen Segments, was auch die völlige Ruhigstellung des Gliedes bedeutet.

Es ist bekannt, dass Menschen, die Verletzungen am Schultergelenk erlitten haben, propriozeptive Störungen entwickeln, die die Leistung natürlicher physiologischer Bewegungen beeinträchtigen. Propriozeptive Empfindlichkeit hilft einer Person, die Haltung des Armes zu kontrollieren, die Kraft der Muskelkontraktionen zu geben und ihre Intensität sowohl in Ruhe als auch während der Bewegung zu fühlen.

Mit Hilfe des Schultergelenks werden folgende Bewegungen ausgeführt:

  1. Beim Heben der Arme, beim Beugen und Entrücken sowie bei dem Versuch, sie hinter dem Rücken zu beneiden, funktioniert das Schultergelenk nur bis zur horizontalen Achse. Weitere Arbeiten werden von der Klavikula und dem Schulterblatt ausgeführt.
  2. Bei der Züchtung der Gliedmaßen zur Seite, nachdem das Gelenk die Arme auf Schulterhöhe gebracht hat, treten die Schulterblätter und die Wirbelsäule in die Arbeit ein.
  3. Um Schultern zu zucken, müssen das Schultergelenk, die Schulterblätter und das Schlüsselbein beteiligt sein.
  4. Die Rotation der Hände erfordert die gleichzeitige Interaktion von Händen, Schulterblättern und Schlüsselbein.

Wann wird ein Verband am Schultergelenk benötigt?

Verletzungen in der Schulterregion können die normale Lebensweise eines Menschen stören und ihm ein vollwertiges aktives Leben vorenthalten. In diesem Fall ist eine Orthese für das Schultergelenk für eine schnelle Rehabilitation notwendig. Es schützt Ihre Hände vor unfreiwilligen plötzlichen Bewegungen und führt auch zur schnellen Heilung von geschädigtem Gewebe. Zusätzlich kontrolliert der Schultergelenkhalter den Grad der Bewegung des Gliedes und begrenzt den Bereich seiner Bewegung. Das Schulterband wird häufig von Sportlern verwendet, da es das Gelenk vor übermäßiger Belastung schützt.

Leider sind Verletzungen unter Sportlern eine alltägliche Sache. Zum Schutz des beschädigten Bereichs kann daher nur seine vollständige Immobilisierung erfolgen. Eine sehr interessante Situation ist außerdem, wenn der Verband an der Schulter einen Placebo-Effekt erzeugt, dessen Kern darin besteht, dass Sportler sich sicher und entspannt fühlen. Sie haben keine Angst vor neuen Verletzungen, weil die Halterung für das Schultergelenk die Bewegung der Schulter in gefährliche Richtungen verhindert.

Neben Verletzungen und Verletzungen gibt es auch chronische Erkrankungen der Gelenke, die durch Abnutzung des Knorpels entstehen. In diesem Fall ist auch eine Immobilisierung und Entladung der Verbindung erforderlich.

Daher ist die Schulterstütze in folgenden Fällen notwendig:

  • nach Prellungen, Brüchen, Verstauchungen, Luxationen und Subluxationen;
  • ggf. Fixierung des Gelenkes in anatomisch korrekter Position;
  • bei akuten oder chronischen Erkrankungen des Gelenks der oberen Extremitäten (Arthritis, Arthrose, Osteoarthrose, Myositis, Periarthritis);
  • als Rehabilitationsinstrument nach der Operation im Gelenkbereich;
  • mit Parese und Lähmung der oberen Gliedmaßen;
  • um die Hypermobilität des Schultergelenks zu begrenzen;
  • mit multiplen neurologischen Syndromen und Erkrankungen, die die Funktionalität des Schultergelenks reduzieren;
  • in rekonstruktiven Operationen, die das Gewebe der oberen Gliedmaßen wiederherstellen;
  • um den Schmerz zu lindern;
  • als zusätzliches Prophylaktikum für intensive Belastungen des Gelenks;
  • als eine Schutzvorrichtung des Schultergelenks.

Alle Pathologien des Schultergelenks können wie folgt klassifiziert werden:

Angeborene Krankheiten

Diese Gruppe umfasst:

  • abnormale Entwicklung der Gelenke;
  • angeborene Dislokationen und Subluxationen.

Erworbene Krankheiten

Diese Kategorie umfasst:

Gelenkverletzungen

  • Verstauchungen und Subluxationen;
  • Frakturen (Schulterblatt, Schlüsselbein);
  • subkapsuläre Frakturen von Kopf und Hals des Humerus;
  • Ruptur von Sehnen, Bändern und Muskeln.

Bei allen oben genannten pathologischen Vorgängen und Verletzungen ist eine vollständige oder teilweise Fixierung und Entlastung des Gelenks und der gesamten Extremität erforderlich.

Die Hauptfunktionen der Schulterstütze

Die Hauptfunktion der Orthese ist die Ruhigstellung und Fixation des Gelenkes. Bei Verletzungen und Erkrankungen des Schultergelenks ist es notwendig, nicht nur den Ort der Verletzung zu fixieren, sondern auch die Brustwirbelsäule sowie den Arm zu immobilisieren. Dies ist der Hauptvorteil der Verwendung einer Bandage - Immobilisierung der gesamten Gliedmaße.

Orthopädische Bandage am Schultergelenk ermöglicht das Entlasten der Handmuskeln und ist damit ein unverzichtbares Präventivmittel für Erkrankungen der Gelenke. Schließlich trägt man in einigen Fällen eine Schulterorthese mit Polyarthritis, Arthritis, Arthrose zur Linderung neurologischer Syndrome. Darüber hinaus verhindert die Verwendung einer solchen Vorrichtung die Verformung und Zerstörung der Gelenke im Falle von ernsthaften Erkrankungen. Darüber hinaus wird die Krankheit nicht voranschreiten.

In den meisten Fällen wird die Orthese auf Verstauchungen, Subluxationen, Frakturen, Verstauchungen und Prellungen ausgeübt. Dieses orthopädische Gerät kann den Grad der Fixierung einstellen. Es kann sowohl mild als auch moderat und stark sein. Eine Schulterbandage stabilisiert jedoch in allen Fällen und bei jeder Form der Starrheit das Schultergelenk und entlastet die Bandmuskulatur. Durch die Begrenzung der motorischen Aktivität minimiert die Orthese die Bandstatik. Aus diesem Grund sollte, selbst bei einer leichten Verletzung, eine Bandage verwendet werden, um das Gelenk zu immobilisieren, da eine zuverlässige Ruhigstellung des Gelenks zu seiner schnellen Erholung führen wird.

Verletzungen und Entzündungen des Bewegungsapparates können sehr vielfältig sein und aus verschiedenen Gründen auftreten. Daher nicht selbst behandeln und verwenden Sie einen Verband für das Gelenk selbst. Bei Schmerzen und Beschwerden in der Schulter muss zuerst ein Arzt aufgesucht werden, um die Ursachen dieser Symptome zu identifizieren. Eine Schulterorthese wird nur von einem Facharzt für Orthopädie ausgewählt.

Erst nach einer vollständigen Untersuchung wird er Ihnen mitteilen, welche Bandage Sie kaufen, wo Sie sie kaufen und wie Sie sie verwenden können.

Kontraindikationen für die Verwendung und einige der Nuancen bei der Verwendung der Schulterstütze

Leider, mit der ganzen Wirksamkeit der Fixierung Bandagen, gibt es Kontraindikationen, die berücksichtigt werden müssen. Kontraindikationen umfassen:

  • allergische Reaktionen auf das Material, aus dem das Band besteht;
  • dermatologische Erkrankungen (Geschwüre, Erosion, Kontaktdermatitis);
  • onkologische Erkrankungen im Bereich der Bandage;
  • Fälle, die individuelle Einlagen erfordern.

Es gibt eine Reihe von Punkten, die bei der Verwendung einer Bandage berücksichtigt werden müssen. Zum Beispiel, wenn Sie eine wärmende Salbe oder therapeutische Creme anwenden, sollten Sie nicht sofort einen Verband anlegen. Es ist notwendig zu warten, bis die Salbe oder Creme in die Haut absorbiert ist. Im umgekehrten Fall kann das Abquetschen von Weichteilen und eine Verschlechterung der Blutzirkulation auftreten. Eine wärmende Salbe, die den Blutfluss verbessert, erhöht den Blutfluss zum beschädigten Bereich und eine Bandage kann den gegenteiligen Effekt haben.

Das Schulterband sollte nur so getragen werden, wie es vom Arzt verschrieben wird. Wenn Sie genau die Gebrauchsanweisung befolgen, müssen Sie einen Verband nicht auf der Kleidung tragen, sondern auf Ihrem nackten Körper. Die Fixierung der Bandage wird mit Hilfe von zuverlässigen Bändern, Metall- oder Klebeverbindern sichergestellt. Es ist strengstens verboten, den Grad der Fixierung zu bestimmen und zu regulieren, solche Entscheidungen werden nur vom Orthopäden getroffen.

Jedes Mal, wenn Sie einen Verband benutzen, müssen Sie ihn auf Schäden und Beschädigungen überprüfen. Weil eine ungenaue Fixierung und unzuverlässige Stützstrukturen dazu führen können, dass das Gelenk schlecht fixiert wird. Infolgedessen wird die Erholungsphase verlängert oder sogar völlig unwirksam.

Alle Arten von Gewebebandagen (Kosynochny, Deso Dressing) können ständig getragen werden, ohne sie sogar für die Nacht (falls erforderlich) zu entfernen. Sie sind komfortabel, effizient und langlebig. Solche Produkte erfordern jedoch eine sorgfältige Wartung. Sie können gewaschen werden, aber nur von Hand und in kaltem Wasser. Vor dem Waschen muss man alle Befestigungen befestigen, und danach -, das Tuch nicht stark zu drücken. Die Verwendung von chemischen Reinigungs-, Bügel- und Bleichmitteln ist strengstens untersagt. Dies kann die Qualität des Produktes beeinträchtigen und es seiner Funktionalität berauben. Metallische orthopädische Produkte sollten gelegentlich abgewischt werden.

Arten von Schulterbandagen

Es sollte beachtet werden, dass es einen strukturellen und funktionellen Unterschied zwischen der Bandage und der Orthese gibt. Die Bandage für das Schultergelenk reguliert die gleichmäßige Verteilung der Belastung und eine angemessene Kompression der Gefäße und Gewebe. Daher besteht es aus einem dichten, aber elastischen Gewebe, das die Rundungen des Körpers exakt wiederholt. Ein solcher Verband fixiert nicht nur das beschädigte Gelenk, sondern sorgt auch für einen wärmenden Effekt.

Schulterorthese - eine komplexere Vorrichtung zur starren Fixierung und Ruhigstellung des Gelenks. Ein solches Produkt ist mit Metall- oder Kunststoffeinsätzen ausgestattet: Teller, Haken, Stricknadeln. Darüber hinaus bestimmt die Orthese den gewünschten Winkel der Fixierung der Extremität, und das Vorhandensein eines aufblasbaren Kissens in der Achselhöhle ermöglicht Ihnen, diesen Winkel einzustellen.

Nach der Methode der Fixierung sind Bandagen der folgenden Art:

  1. Begrenzung. Aus dem Namen geht hervor, dass diese Art von Bandage entworfen ist, um die Belastung und Bewegung des Schultergelenks bei intensiver körperlicher Anstrengung zu begrenzen. Es wird oft verwendet, um das Schultergelenk zu stabilisieren und die Symptome von Arthrose und Arthritis zu lindern. Dieser Verband hilft, die Schultermuskeln zu stärken und wird leicht durch Kleidung maskiert.
  2. Unterstützend. Die Bandage für die Hand, die in Form eines Schals unterstützt, ist eine modifizierte Bandage in Form eines Ohres, ein spannender Unterarm mit Fixierung auf dem Rücken. Eine solche Befestigung ermöglicht es, das verletzte Gelenk zu entladen, indem die Schwere des gebogenen Arms gleichmäßig auf die gesunde Schulter verteilt wird. Die Beweglichkeit der Gliedmaße bleibt erhalten. Daher wird Bandagenverband als unterstützendes Mittel für Erkrankungen des Gelenks sowie für seine leichten Verletzungen verwendet. Solche Bandagen werden bilateral gemacht, mit starren Komponenten: Stricknadeln, Scharniere, Platten, die den Unterarm mit einer bequemen Position versehen.
  3. Reparatur. Ein Verband dieser Art wird auch als Deso-Verband bezeichnet. Es hat eine immobilisierende Wirkung, mit der Sie nicht nur das Schultergelenk, sondern auch den Ellenbogen in einer ergonomischen Position festhalten können. Deso Dressing hilft auch, die motorische Aktivität der Rückenmuskulatur zu reduzieren, die die Verformung der Wirbel und die Krümmung der Wirbelsäule beseitigt. Bei Bedarf wird eine Deso-Bandage verwendet, um das Gelenk in der anatomisch korrekten Position zu fixieren, um eine weitere Traumatisierung der Extremität zu verhindern. Diese Bandage immobilisiert zuverlässig das Gelenk, hält es in der gewünschten Position und verhindert die Entwicklung von intraartikulären Hämatomen.

Durch die Art der Einwirkung der Bandage auf das Gewebe und das Gelenk werden unterschieden:

Weiche Fixationsbandagen werden bei leichten Verletzungen der Band- und Muskelsystem- und Sehnenerkrankungen eingesetzt. Eine solche Bandage ist in der Lage, das Gelenk zu entlasten, den Zustand des Patienten durch Schmerzlinderung zu entlasten.

Halbstarre Versionen der Schulterstütze sind für pathologische Prozesse des Gelenks vorgeschrieben: Arthrose, Arthritis, Periarthritis, sowie für Verstauchungen, Prellungen und Brüche des Schulterhalses. Die therapeutische Wirkung eines solchen Verbandes besteht darin, den Schmerz zu beseitigen und sowohl das Gelenk selbst als auch seinen Kopf zu stabilisieren.

Eine harte Bandage sorgt für eine vollständige Ruhigstellung des Schultergelenks und wird daher für schwere Verletzungen eingesetzt. Dieser Effekt wird durch den festen Sitz der Bandage erreicht, die es erlaubt, ihre Verschiebung während der Bewegungen zu vermeiden.

Harte Fixationstraversen am Schultergelenk

Ich verwende harte Orthesen, wenn eine vollständige Immobilisierung erforderlich ist. Dieses Design besteht aus einem Metallrahmen mit Volumen- und Winkelsteuerung. Verwenden Sie eine starre Orthese nur nach Anweisung des Arztes, der die Tragedauer festlegt.

Harte Orthesen sind in folgenden Situationen unverzichtbar:

  • Bruch des Radius;
  • Dislokation des Handgelenkes, Schulter;
  • Klavikulaschädigung;
  • Bänderschaden;
  • Bruch des Schulterhalses.

Da Athleten hohe Verletzungen ausgesetzt sind, sollte ein Gerät wie eine Orthese in ihrem Arsenal sein. Als vorbeugende Maßnahme verwenden Sportler jedoch Bandagen und Orthesen nur für ernsthafte Verletzungen des Schultergelenks.

Die Materialien, aus denen die Bandage besteht

Bandagen werden aus natürlichen und synthetischen Materialien und aus den kombinierten Materialien hergestellt. Der Verband aus Baumwollstoff ist nicht sehr praktisch, er ist nicht elastisch und trägt sich schnell ab. Synthetische Bandagen sind bequem, praktisch, atmungsaktiv und fast so weich wie Naturprodukte. Für geringe Kompression werden Neopren, Spandex, Lycra-Orthesen verwendet, die eine ideale Elastizität, Atmungsaktivität, Wärme- und Massagewirkung haben. Einige Arten von Bandagen haben ein Netz an der Stelle, an der keine Gelenkunterstützung erforderlich ist.

Manchmal erfahren Personen, die einen Verband verwenden, eine individuelle Intoleranz in Form einer allergischen Reaktion auf das Material, aus dem der Verband oder die Orthese hergestellt wird. Allergiker sollten sorgfältig die Anweisungen für Materialien, die eine allergische Reaktion auslösen können, studieren. Es sollte gesagt werden, dass dies extrem selten passiert, da derzeit Orthesen und Bandagen aus hypoallergenen Materialien hergestellt werden. Diese Tatsache schließt jedoch eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber einem Stoff, der Teil des Produkts ist, nicht aus. Schließlich ist eine allergische Reaktion zu individuell und sehr unberechenbar.

Moderne Bandagen werden in verschiedenen Größen hergestellt, unter Berücksichtigung des Brustumfangs und sind mit einem Gurtsystem und zuverlässigen Metallhaken ausgestattet, so dass es leicht ist, das Schultergelenk anzulegen.

Wie wählt man eine Bandage am Schultergelenk?

Bei der Wahl eines Verschlusses am Schultergelenk müssen Sie folgende Faktoren beachten:

  1. Größe Die Bandage wird unter Berücksichtigung des Volumens der Brust und des Ellenbogengelenkumfangs ausgewählt. Sie sind in der Regel in folgenden Größen erhältlich: S, M, L, XL.
  2. Material. Die Orthese für das Schultergelenk besteht aus verschiedenen Materialien. Von großer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang das hypoallergene Material sowie die Beschaffenheit des Gewebes, wie angenehm der Verband für den Körper ist.
  3. Fixierungslevel Der Grad der Fixierung der Bandage wird vom Arzt bestimmt, abhängig von der Art der Verletzung. Bei schweren Verletzungen ist eine starre Fixierung erforderlich, für prophylaktische Zwecke ist es mild, bei entzündlichen Prozessen ist ein halbstarres Fixierniveau erforderlich.

In der Frage der Auswahl des Verbandes muss man den Empfehlungen des Experten zuhören. Falsch gewählte Konstruktion kann die Genesungszeit verlängern und in einigen Fällen zu Komplikationen führen.

Wie wählt man ein Schulterband (Klammer)

Orthopädische Bandagen am Schultergelenk haben einen breiten Anwendungsbereich. Es wird für Verletzungen und nach Operationen zur Beladung von Muskel- und Knochengewebe sowie zur Vorbeugung von Verletzungen und zur Linderung von Schmerzen bei chronischen Erkrankungen verschrieben. Wir bieten Ihnen an, mehr darüber zu erfahren, warum eine Schulterstütze benötigt wird, welche Arten von Schulterstütze in einer bestimmten Situation verwendet wird, wie Sie ein solches Zubehör richtig wählen und tragen.

Warum brauche ich ein Schulterband?

Eine moderne Schulterstütze ermöglicht die Fixierung des verletzten oder sich erholenden Bereichs nach der Operation, verbessert den Muskeltonus und die Durchblutung, lindert Stress und lindert Schmerzen. In einem bewegungslosen Gelenk verlaufen alle Prozesse schneller und erfolgreicher, so dass der Patient schneller mit der Krankheit zurechtkommt.

Arten von Schulterbandagen

Alle Schulterstützen können in mehrere große Gruppen unterteilt werden, von denen jede ihre Funktionen ausführt und in bestimmten Situationen zugewiesen ist.

Fixierbandage

Immobilisierende halbstarre Orthese an Schulter und Unterarm fixiert das problematische Gelenk nach Verletzung (Fraktur, Dislokation etc.) oder Operation sicher. In solch einer Bandage kann der Patient seine Schulter nicht bewegen oder seinen Arm zur Seite bewegen.

Die Befestigungsorthese elastischer Gewebe wird manchmal durch starre Strukturen ergänzt - Reifen, Scharniere, die helfen, den gewünschten Winkel des Arm- und Schultergelenks einzustellen.

Stützverband

Die weiche Stützbandage wird verwendet, um Verletzungen von Athleten zu vermeiden. Es bietet nur das notwendige Maß an Kompression auf das Gelenk und die Muskeln, ohne Verstauchungen und Frakturen.

Die beliebteste Modifikation einer solchen Orthese ist der Deso-Verband, der dazu beiträgt, den am Ellbogen gebeugten Arm mit Hilfe von ein oder zwei Schultergurten zu befestigen, sowie einen breiten elastischen Halter, der am Körper befestigt ist. In diesem Modell ist der Termin nicht mehr prophylaktisch, sondern heilend. Es wird nach Verletzungen und Operationen verwendet, sowie in Fällen, in denen es notwendig ist, die Schulter zu immobilisieren.

Bounding Bandage

Diese Art von Bandagen ist oft eine Kurzarm-Halbjacke, die auf die Problemschulter gelegt wird. Die Retraktor-Schulterstütze hat eine Befestigungslasche, die die Amplitude der Armbewegung anpasst.

Schlüsselbeinverbände

Schulter- und Claviculaverbände werden "Delbe-Ringe" genannt. Mit ihrer Hilfe wird der Schultergürtel bei der Behandlung von Verletzungen des Sternoklavikulargelenks fixiert.

Indikationen und Kontraindikationen für den Einsatz

Sicher haben Sie bereits bemerkt, dass der Umfang der Verwendung von Schulterstützen enorm ist. Dazu gehören Verletzungen der Bänder, Fraktur des radialen Knochens und Dislokation der Schulter und Bruch des Schulterhalses. Zusammenfassung der typischsten Fälle:

  • entzündliche Erkrankungen des Schultergürtels;
  • Verletzungen, Verstauchungen, Brüche, Schulterprellungen oder Schlüsselbein;
  • Operationen, einschließlich Endoprothetik;
  • Präventionsmaßnahmen zur Verringerung des Verletzungsrisikos oder der Entwicklung von chronischen Erkrankungen des Schultergelenks.

Die wichtigste Kontraindikation für die Verwendung einer Bandage für die Schulter können Hauterkrankungen mit offenen Geschwüren und Furunkeln an Stellen sein, an denen die Bandage an den Körper angrenzt.

Welchen Schultergurt zu wählen

Wenn Sie die Beweglichkeit des Gelenks einschränken, Schwellungen lindern, die Durchblutung verbessern und die Absorption von Medikamenten durch den Wärmeeffekt verbessern und Schmerzen lindern müssen, dann ist eine elastische Neopren-Bandage ausreichend.

Nach der Reposition der Luxation und im Stadium der Rehabilitation nach einer Bandverletzung, nach einer Operation an der Rotatorenmanschette, ist eine Bandage mit einem Abduktionskissen erforderlich. Verwendet bei entzündlichen Erkrankungen, wie Bursitis. Wir empfehlen, auf die Bandagen der Firma "Trives" zu achten.

Die begrenzende Bandage ist in Fällen, in denen schwere Lasten auf die Schulter gelegt werden, und auch wenn Sie:

  • häufige Verrenkungen des Gelenkes, einschließlich des während des Trainings;
  • Muskelschmerzen und Schäden im Schultergürtel;
  • Rückbildungsfrakturen des Humerushalses;
  • Entzündung der Gelenke und Nervenenden (Arthritis, Plexitis);
  • chronische Gelenkentzündung (Arthritis, Periarthritis, Arthrose).

Wie man einen Verband trägt

Die Art des Tragens der Schulterstütze sollte den Arzt bestimmen. Elastische Bandagen zur Prophylaxe beim Sporttraining oder bei schwerer körperlicher Belastung. Natürlich ist es nicht immer möglich, die Schulter zum Beispiel mit regelmäßigen Dislokationen zu belasten, um scharfe Bewegungen zu machen und Gewichte zu heben ist verboten. Elastische Binden sind nicht empfohlen, die ganze Zeit zu tragen und natürlich können sie nicht ins Bett gehen.

Wenn Sie sich von einer Fraktur oder Dehnung erholen, ist es wahrscheinlich, dass der Arzt eine Dezo- oder Bandage-Bandage für Sie verschreibt. Es ist notwendig, einen solchen Verband bis zu dem Moment der vollständigen Genesung zu tragen, oder besser, bis der Arzt es erlaubt, die Orthese zu entfernen. Es dauert normalerweise 1,5-2 Monate.

Wenn das Schultergelenk in einem bestimmten Winkel stehen sollte, wird Ihnen ein Abduktionsband zugewiesen. Dieses Modell sollte nur unter Aufsicht eines Orthopäden getragen werden, damit er den gewünschten Winkel einstellt (der übliche Bereich liegt zwischen 5 und 60 Grad). Das Gehen in solch einer Binde muss auch das Problem vollständig beseitigen.

Ein Schulterband in Kombination mit einer medikamentösen Wirkung wird den Zustand während der Exazerbation chronischer Erkrankungen erleichtern und zusammen mit der Gymnastik den Rehabilitationsprozess nach einer Verletzung oder Operation beschleunigen. Die Orthese selbst ist ein effektiver vorbeugender Mechanismus, der hilft, Probleme mit dem Schultergelenk zu vermeiden und das Risiko der Entwicklung verschiedener Krankheiten zu reduzieren.

Ist eine Bandage notwendig für eine Luxation des Schultergelenkes?

Der für die Luxation des Schultergelenks verwendete Verband hilft, Unannehmlichkeiten zu beseitigen, reduziert die Belastung des beschädigten Gelenks. Es gibt verschiedene Arten von Produkten. Die Bandage ist nicht nur für die Luxation des Schultergelenks notwendig, sondern auch für die Fraktur des Schlüsselbeins oder des Humerus: Sie reduziert das Risiko von Komplikationen.

Hinweise zur Verwendung der Bandage

Der Schulterverband wird verwendet, wenn eine Person folgende Krankheiten hat:

Chronische Schmerzen im Schultergelenk

  • chronische Pathologie der Gelenke der oberen Gliedmaßen. Dazu gehören vor allem Arthritis, Arthrose und Osteoarthritis;
  • chirurgischer Eingriff im Bereich des Gelenks;
  • neurologische Störungen begleitet von einer Verschlechterung der Funktionen des Schultergelenks;
  • Schmerzen in den oberen Gliedmaßen.

Die Bandage wird aktiv in Gegenwart eines Patienten mit Verstauchungen und Subluxationen des Unterarms verwendet.

Sorten von Produkten

Die Produkte werden hergestellt aus:

  • Stoffe natürlichen Ursprungs;
  • synthetische Materialien;
  • kombinierte Materialien.
Fixierbandage

Ein Verband aus Baumwolle verliert schnell seine ursprüngliche Form. Daher wird empfohlen, Produkten aus synthetischen atmungsaktiven Stoffen den Vorzug zu geben. Sie sind haltbarer und bequemer zu verwenden.

Der für die Luxation des Schultergelenks verwendete Verband muss von der Orthese unterschieden werden. Die Bandage besteht normalerweise aus einem dichten elastischen Stoff, der die Rundungen des Körpers wiederholt. Das Produkt hilft, die Belastung auf das betroffene Gelenk gleichmäßig zu verteilen und es sicher zu fixieren.

Die Schulterorthese hat eine komplexere Struktur. Das Produkt ermöglicht eine starre Fixierung des Gelenkes. Es hat spezielle Einsätze aus Kunststoff oder Metall. Das Produkt hilft, den korrekten Befestigungswinkel der Extremität zu bestimmen. Eine aufblasbare Rolle in der Orthese hilft dabei, diesen Winkel zu regulieren.

Das Schulterband, das während der Dislokation der Schulter am Körper getragen wird, kann verschiedener Art sein:

  • begrenzend;
  • unterstützend;
  • Befestigung.

Fixierbandage

Die Fixierbandage hat einen anderen Namen - Deso Dressing. Es hilft, den Ellenbogen und das betroffene Gelenk in der richtigen Position zu halten. Das Produkt reduziert die motorische Aktivität der Rückenmuskulatur. Es beugt Wirbeldeformitäten vor und beugt so dem Auftreten von Skoliosen vor. Desos Bandage, die das Glied in der anatomisch korrekten Position fixiert, reduziert die Wahrscheinlichkeit von intraartikulären Hämatomen.

Stützverband

Stützender Schultergurt mit Dislokation der Schulter ist in Form eines Schals hergestellt. Es fängt den Unterarm ein und ist auf dem Rücken befestigt. Beim Tragen einer Stützbandage ist die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt. Das Produkt wird mit geringen Schäden am Gelenk verwendet. In solch einer Bandage gibt es starre Komponenten: spezielle Nadeln, Platten, Scharniere. Diese harten Komponenten geben dem Unterarm die richtige Position.

Eine Bounding Band tragen

Der begrenzende Verband wird bei intensiver körperlicher Arbeit getragen. Es lindert die Symptome von Arthritis und Arthrose. Das Produkt begrenzt die Beweglichkeit des Schultergelenks, hilft die Schultermuskulatur zu stärken. Ein solcher Verband ist unter der Kleidung nicht bemerkbar.

Es wird nicht empfohlen, die Bandage sowie andere Produkttypen zu verwenden, wenn Sie folgende Pathologien haben:

  • schwere Hautkrankheiten;
  • allergische Reaktion auf das Material, aus dem das Produkt hergestellt ist;
  • minderwertige Neoplasmen, die sich im Überlappungsbereich des Produkts befinden.

Verwendung der Kinderschulterschiene

Es gibt auch spezielle Kinderbandagen, die auf das Schultergelenk gelegt werden. Zum Beispiel hat das Produkt des russischen Herstellers "Trives" einen leichten Fixiergrad. Die Bandage, die bei der Dislokation der Schulter verwendet wird, ist aus dem starken und weichen Material erzeugt, das die Luft vollkommen durchlässt. Das Produkt ist für den Langzeitgebrauch geeignet.

Kinderbandage für eine Schulter

Die Bandage für die Luxation der Schulter besteht aus folgenden Teilen:

  • Brustgurt, der den verletzten Arm am Körper fixiert;
  • spezielle Manschette an der Schulter;
  • Manschette für das Handgelenk, die den Unterarm fixieren soll;
  • Spezialgurt mit einstellbarer Länge.

Das Produkt wird folgendermaßen getragen:

  1. Der Brustgurt ist um den Körper des Kindes herum befestigt.
  2. Um die betroffene Schulter befestigen Sie eine spezielle Manschette, befestigen Sie sie mit einer Schließe.
  3. Der Unterarm wird in eine Handgelenkmanschette gelegt. Es sollte auf Höhe des Handgelenks liegen.
  4. Die Manschette sollte am Brustgurt befestigt sein.
  5. In der letzten Phase müssen Sie die Länge des Spezialgürtels anpassen.

Dauer und Bedingungen des Tragens werden vom Arzt festgelegt.

Der Grad der Fixierung der Bandage

Die Schulterstütze, die für die Dislokation der Schulter verwendet wird, kann unterschiedliche Befestigungsgrade haben. Es gibt folgende Arten von Produkten:

Weiche Fixierbandagen werden verwendet, wenn der Patient verschiedene Sehnenerkrankungen oder kleinere Verletzungen hat. Solche Produkte reduzieren signifikant den Schmerz und lindern dadurch den Zustand des Patienten.

Die halbstarre Variante wird verwendet, wenn der Patient folgende Pathologien hat:

  • Arthritis;
  • Periarthritis;
  • Dislokation des Schultergelenks;
  • Bruch des Schulterhalses.

Zur vollständigen Ruhigstellung des Schultergelenkes ist eine Hartfixationsbandage notwendig. Es wird für schwere Verletzungen verwendet. Das Produkt passt sich gut an den Körper an, so bewegt sich die Bandage der starren Fixierung nicht, wenn sich der Arm bewegt.

Produktpflege

Die Bandage für einen Unterarm, der bei Dislokation angewendet wird, darf gewaschen werden. Aber das sollte mit Vorsicht getan werden. Es wird empfohlen, den Verband in warmem Wasser von Hand zu waschen. Es ist notwendig, Reinigungsmittel für Kleidung aus Seide und anderen empfindlichen Stoffen zu verwenden. Nach dem Waschen sollte das Produkt nicht stark ausgequetscht werden. Trockenreinigung und Bügeln der Bandage sind strengstens kontraindiziert.

Beim Waschen des Produktes wird nicht empfohlen, Waschmittel zu verwenden, die bleichende Eigenschaften haben. Chemikalien können das Bandgewebe beschädigen. Das Produkt wird im gerichteten Zustand, vor direkter Sonneneinstrahlung und Heizkörpern getrocknet.

Verwendung von Deso-Verband für Schulter- und Schlüsselbeinverletzungen

Desos Verband wurde vom französischen Chirurgen P.Zh. Deso während seiner praktischen Tätigkeit (von 1760 bis 1795).

In früheren Jahren wurde diese Bandage überall verwendet, aber heute wurde sie durch andere, bequemere Methoden für den Patienten und den Arzt ersetzt.

In der modernen Medizin wird Deso vor allem zur Immobilisierung der Extremität im präklinischen Stadium sowie im Rahmen der Rehabilitation nach einer Fraktur der Schulter oder des Schlüsselbeins eingesetzt.

Hinweise für den Einsatz

Der Deso-Verband am Schultergelenk wird bei Verletzungen und Frakturen der oberen Extremitäten verwendet, die eine Ruhigstellung des Armes erfordern. Indikationen für den Einsatz sind:

Gleichzeitig wird mit Hilfe einer Bandage eine Gliedmaßenfixierung am Körper erreicht, das Schultergelenk wird jedoch nicht zurückgezogen.

Bei der Verwendung der Deso-Methode zur dauerhaften Fixation von Klavikulafrakturen sind zusätzliche Elemente erforderlich, um die Schulter wieder zu entfernen.

Die Deso-Methode wird nicht für komplexe Trümmerfrakturen und offene Frakturen verwendet, da ihre Anwendung den Zustand des Patienten verschlimmern, eine zusätzliche Zerstörung von Weichteilgewebe mit Knochenfragmenten hervorrufen und zu einer erhöhten Verlagerung von Knochenfragmenten führen kann.

Sie können eine fertige Fixierband am Schultergelenk kaufen, und Sie können eine Bandage anziehen.

Überlagerungstechnik

Der Patient sitzt mit dem Gesicht nach unten, das verletzte Glied ist in einem Winkel von 90 ° gebogen, eine Rolle, die mit einer Bandage oder Gaze umwickelt ist, wird in die Achsel gelegt. Zur Aufbringung einer Fixierstruktur ist eine 20 Zentimeter breite Bandage notwendig, mit der in Zukunft die Bandage und die Schere fixiert werden.

In kritischen Situationen ist nur ein Verband ausreichend. Bei Bedarf können Sie eine elastische Binde oder einen langen, breiten Stoffstreifen verwenden.

Technik des Anziehens deso:

  • Zuerst werden 2 Fixierrunden der Bandage angelegt, die entlang des verletzten Arms von der gesunden Seite an den Körper und die Seitenfläche des Körpers gedrückt werden. Eine gesunde Hand bleibt frei;
  • Auf der gesunden Seite der Vorderseite des Körpers wird die Bandage schräg auf den Schultergürtel des verletzten Armes übertragen;
  • Die Bandage wird unter dem Ellenbogen des wunden Arms entlang seiner Rückseite abgesenkt;
  • Durch Biegen um den Ellenbogen wird eine Bandage entlang der Vorderseite des Körpers in die Achselhöhle der gegenüberliegenden Seite und von dort auf den verletzten Unterarm entlang der Rückenfläche geleitet;
  • Die Bandage wird auf der Vorderseite der schmerzenden Schulter durchgeführt, wobei sie unter dem Ellbogen entfernt wird. Als nächstes wird der Verband in die Achselhöhle geschickt und mit 2 Schuss durch die Brust des Opfers, entlang seines schmerzenden Armes und seines Rückens gesichert;
  • Fixiert mit einer Nadel.

Verbandspflege

Bei der Beantragung der Transportdauer des Patienten im Krankenhaus bedarf der Deso-Verband keiner besonderen Pflege. Wenn es als permanentes Fixationsmittel verwendet wird (nach Reduktion der Dislokation, wenn keine zuverlässigeren Immobilisierungsmethoden angewendet werden können), bedarf es einer gewissen Sorgfalt:

  • Erneut anwenden

Eine erneute Anwendung des Deso kann sowohl bei starker Kontamination der Bandagen als auch bei der Schwächung durch übermäßige Aktivität des Patienten erforderlich sein. Der alte wird komplett entfernt und durch einen neuen ersetzt. Das verletzte Glied muss in der Position gehalten werden, in der es befestigt wurde.

  • Positionskorrektur

Führungen des Verbandes können vom Schultergürtel des Patienten abgleiten. Es ist nicht notwendig, den Verband vollständig zu wechseln. Displaced Touren können eingerichtet und zusätzlich mit einer Nadel befestigt werden. Bei einer konstanten Verschiebung der Dezo-Elemente sollte diese vollständig ersetzt werden.

Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen können sehr unterschiedlich sein. Im präklinischen Stadium hängt der Zeitpunkt der Fixierung der Gliedmaße durch diese Methode direkt vom Zeitpunkt der Entbindung des Opfers an das Krankenhaus ab.

Wenn Sie einen Deso-Verband verwenden, um die Schulter nach einer Dislokation zu fixieren, kann sie zwischen 1 und 3-4 Wochen getragen werden.

Zur gleichen Zeit werden junge Patienten länger immobilisiert als Patienten, die älter als 30-40 Jahre sind. Dies ist auf die hohe körperliche Aktivität von Jugendlichen zurückzuführen, die zu wiederholten Versetzungen führt.

Ungefähr dasselbe ist der Zeitpunkt des Tragens von Brüchen der Schulter oder des Schlüsselbeins. Es ist erwähnenswert, dass in solchen Fällen die Methoden der Fixierung mit der Verwendung einer konventionellen Bandage extrem selten verwendet werden, nur in Situationen, in denen die Auferlegung von Gips oder eines vollwertigen Reifens aus irgendeinem Grund unmöglich ist.

Nach dem Entfernen des Verbandes sind während der Rehabilitation Übungen und eine korrekte Ernährung wichtig.

Mögliche Fehler beim Ausschießen

Folgende Fehler können auftreten:

  • Das Glied ist in der falschen Position - damit können sich die Knochenfragmente verschieben, die Fixierung ist unvollständig und von schlechter Qualität;
  • Banding-Touren werden zu eng angelegt - ein Fehler führt zu erhöhtem Schmerz, gestörter Blutzirkulation in der fixierten Extremität;
  • Die Touren sind zu schwach - die Bandage rutscht vom Körper des Patienten ab, die Bandage erfüllt ihren funktionellen Zweck nicht, die Extremität verändert ihre Position;
  • Ungleichmäßiger Druck auf die Körperoberfläche - in Bereichen, in denen der Verband zu eng angelegt ist, werden die Blutgefäße eingeklemmt. Wenn die Bandage mit geringer Spannung angelegt wird, verliert die Bandage ihre ursprüngliche Position, gleitet herunter;
  • Die Bandage besteht aus dem falschen Material. Manchmal versuchen Personen, die das Opfer vor dem Eintreffen des Krankenwagens unterstützen, eine Deso-Bandage mit Bettlaken und Bettbezügen anzulegen. Solche Verbände sind nicht am Körper fixiert, fallen herunter, erfüllen ihre Funktion nicht. Das Blatt ist besser für die Auferlegung einer Bandage "Schal" zu verwenden. Hier wird es passender sein.

Alternative Verbände

Die Liste der alternativen Methoden zur Fixierung der Dezo-Fixierung umfasst:

  • Delbe Ringe;
  • 8-förmiger Verband;
  • "Solitaire";
  • Velpo Dressing.

Delbes Ringe sind 2 Ringe, die aus einem Verband oder breiten Gürteln bestehen und durch den Schultergürtel des Opfers geführt werden. Hinter dem Rücken ist der Ring derart verbunden, dass sie geschiedene Schultergelenke des Patienten zu den Seiten führen.

Acht-förmige Dressing ist eine verbesserte Version des Rings Delbe. Für seine Herstellung wird eine Bandage verwendet, die so angelegt wird, dass die Schultergürtel des Patienten geschieden sind und die Bandage hinter dem Rücken die Nummer "8" hat.

Der Gurt ist am einfachsten anzubringen. Ein quadratisches Stück Stoff mit einer Seite von mindestens 1 Meter wird verwendet. Die Bandage verhindert schlaffe Hände und dehnt die Muskeln, die Knochenfragmente beim Bruch verdünnen können.

Velpo Dressing ist eine Vielzahl von Deso. In diesem Fall ist die Extremität in einem spitzeren Winkel fixiert, die Handfläche der betroffenen Extremität des Patienten befindet sich im Bereich des gesunden Schultergürtels. Die Vor- und Nachteile von Velpo ähneln denen von Deso.

Arten von Fixierbändern für das Schultergelenk

Schulterbandage - ein medizinisches Gerät zum Entladen und Fixieren der Schultergelenke. Die Indikationen für sein langfristiges Tragen sind die Instabilität des Bandapparates des Gelenkes, Verletzungen bei Sport, Arthrose oder Arthrose. Die Geräte werden häufig in der postoperativen Phase zur schnellen Rehabilitation von Patienten eingesetzt. Die Wahl ist nur der Arzt. Es wertet die Ergebnisse von instrumentellen Studien aus, berücksichtigt den Grad der Schädigung der Gelenkstrukturen und den Tragekomfort.

Die Hauptfunktionen des medizinischen Geräts

Wichtig zu wissen! Ärzte sind schockiert: "Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Gelenkschmerzen." Lesen Sie mehr.

Das Gelenk ist durch ständige intensive Belastungen infolge der Bewegung der oberen Extremität gekennzeichnet. Wenn die funktionelle Aktivität des Arms reduziert ist, wird das Schultergelenk untersucht. Das Tragen eines Verbandes wird von Traumatologen empfohlen, um zB während des aktiven Sports den Bewegungsapparat zu lindern und zu reduzieren. Es bietet eine moderate Fixation, das heißt, es stabilisiert gleichzeitig das Gelenk und entlastet das Band-Muskel-System. Die Orthese erfüllt folgende Funktionen:

  • unterstützt das Gelenk und den Arm und beschleunigt die Regeneration von geschädigtem Gewebe;
  • verhindert eine übermäßige Beweglichkeit des Gelenks, die weitere Verletzungen hervorrufen kann;
  • verhindert das Auftreten von Unbehagen beim manuellen Bewegen, Drehen oder Biegen.

Das Tragen von Fixiermitteln begrenzt die Dynamik der quergestreiften Muskulatur, was sich positiv auf den Zustand der Bänder auswirkt. Sie sind bei Dislokationen, insbesondere am Abdominalende der Klavikula, signifikant verletzt. Für ihre Genesung ist eine vollständige Immobilität notwendig, ansonsten treten Rückfälle der Pathologie auf, begleitet von starken Schmerzen im Schultergelenk. Die Orthese wird oft zur simultanen Fixierung des Armes und der Schulter verwendet, so als ob Verletzungen, jede Bewegung der oberen Extremität die Genesung verlangsamen könnte. Bei Bedarf werden medizinische Geräte eingesetzt, um die gesamte Brustwirbelsäule vollständig zu immobilisieren.

Konstruktionen von atmungsaktiven Materialien werden Patienten zugeordnet, die sich schnell fortschreitenden dystrophischen Veränderungen der Gelenkstrukturen ausgesetzt sind. Neben der Einnahme von NSAIDs, Glukokortikoiden, Chondroprotektoren, ist eine schwache Fixierung der Artikulation erforderlich. Diese Methode der konservativen Behandlung erlaubt die Zerstörung nicht, um die positive Wirkung von pharmakologischen Arzneimitteln zu nivellieren.

Zum ersten Mal wurde eine Bandage als separates medizinisches Gerät in Handschriften aus dem Jahr 1700 erwähnt. In den berühmten Gesetzen des Königs beschrieb Babylon Hammurabi das Verfahren zum Tragen einer Fixierungsvorrichtung, die die Protrusion von Leistenhernien warnte.

Indikationen und Kontraindikationen für den Einsatz

Weiche Bandagen und Orthesen mit harten Einsätzen werden von Traumatologen für nahezu alle Schäden an Bändern, Sehnen, Knorpel oder Knochengewebe verschrieben. Bei Frakturen des Radius, Dislokationen, Subluxationen der Klavikula wird empfohlen, Fixierungsgeräte im Stadium der Rehabilitation zu tragen. Hier sind die allgemeinen Hinweise für ihre Verwendung:

  • Entzündung der Schulter oder des Armes;
  • Prellungen, Verstauchungen oder Bänderrisse, Frakturen der oberen Extremität oder Schulter;
  • postoperative Phase, Endoprothetik;
  • akute oder chronische Gelenkpathologien;
  • Verletzungsprävention bei schwerer körperlicher Belastung oder bei erhöhter motorischer Aktivität.

Bei chronischen Gelenkerkrankungen und schweren Verletzungen des Arm- oder Schultergelenks ist eine langfristige Fixierung erforderlich. Insbesondere in der warmen Jahreszeit tragen Bandiergeräte aus synthetischen Materialien Windelausschlag. Daher sollten Menschen mit empfindlicher Haut aus atmungsaktiven Materialien ausgewählt werden. Manchmal entwickelt sich beim Tragen einer Orthese eine allergische Reaktion. Es kann die Details der Metallstruktur oder der Fäden, aus denen der Stoff besteht, provozieren. Dann müssen Sie ein anderes Gerät kaufen.

Arten von Befestigungsvorrichtungen

Bandagen des Schultergelenks variieren in Komplexität der Konstruktion, Indikationen für den Gebrauch, Preis und sogar Zugänglichkeit. Geräte, die für eine schlechte Fixierung ausgelegt sind, können in den Regalen von Apotheken und medizinischen Geräten gefunden werden. Orthesen zur Immobilisierung großer Bereiche der Schulter und der Brust sind auf Anfrage erhältlich. Messungen der Länge der Schulter, der Umfang des Bizeps durchgeführt werden, wird die Höhe der Person unbedingt berücksichtigt. Wichtig für die ordnungsgemäße Wiederherstellung der Strukturen des Schultergelenks ist eine strukturelle Steifigkeit. In Übereinstimmung mit diesem Parameter werden Verbandgeräte wie folgt klassifiziert:

  • weich. Bei der Herstellung solcher Befestigungsvorrichtungen werden elastische Materialien verwendet, die gut atmungsaktiv sind. Weiche Orthesen fixieren das Schultergelenk sicher und begrenzen die Beweglichkeit leicht. Sie sind für dauerhaften Verschleiß geeignet, verursachen selten allergische Reaktionen;
  • halbstarr. In ihrem Design gibt es Metall- oder Kunststoffeinsätze zur festen Fixierung des Gelenkes. Diese Geräte sind so konzipiert, dass sie bei der Behandlung von akuten oder chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates getragen werden können. Traumatologen empfehlen die Verwendung von halbstarren Strukturen während der Rehabilitationsphase nach Verstauchungen und Klavikulasubluxationen, Bandrupturen;
  • hart. Dies sind die zuverlässigsten Verriegelungsvorrichtungen, die das Schultergelenk fest immobilisieren. Orthesen bestehen aus Metall- und Kunststoffteilen, die in einer starren Struktur befestigt sind. Ihr Verschleiß ist nach Dislokationen mit Brüchen von Sehnen und Bändern, komplexen Frakturen notwendig.

Bandagen für das Schultergelenk werden entsprechend dem Zweck klassifiziert.

Unterstützend

Weiche Schulterstützen werden als Prophylaktikum für die Verletzungswahrscheinlichkeit verwendet. Sie werden von Sportlern oder Menschen mit leichten Gelenkerkrankungen verwendet. Sie sind sehr bequem, unter der Kleidung nicht sichtbar, verlieren ihre Stützfähigkeit auch bei häufigen Waschvorgängen nicht. Solche medizinischen Vorrichtungen bieten den Gelenkstrukturen, einschließlich Ligamenten, Sehnen und Muskeln, das erforderliche Kompressionsniveau.

Selbst "vernachlässigte" Probleme mit Gelenken können zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nicht, es einmal am Tag zu beschmieren.

Die am häufigsten verwendete Stützbandage ist das Deso Dressing. Der gebogene Arm wird durch einen oder zwei über die Schulter geworfene Gurte und eine breite Halterung fixiert. Deso Dressing wird nur für therapeutische Zwecke verwendet und ist nicht zur Prävention geeignet.

Reparatur

Befestigungsvorrichtungen sind üblicherweise halbstarre Strukturen mit Platten, Reifen oder Scharnieren, die bestimmte Bereiche der Schulter und des Unterarms abdecken. Sie halten das Gelenk zuverlässig und sorgen für die Wiederherstellung von geschädigtem Gewebe. Bei Verwendung einer solchen Orthese ist die Möglichkeit einer Handbewegung oder Schulterabduktion vollständig ausgeschlossen. Und mit Hilfe von Scharnieren können Sie den gewünschten Winkel zwischen Arm und Schultergelenk einstellen.

Begrenzende Bewegungen

Das Gerät bedeckt vollständig die beschädigte Schulter und den oberen Teil des Unterarms. Die vollständige Immobilisierung wird auch durch einen breiten Gürtel gewährleistet, der von der gegenüberliegenden Seite des Körpers eingeführt wird. Trotz der Stärke der Struktur ist der Verband dünn und unter der Kleidung nicht sichtbar. Die Länge des Bandes kann eingestellt werden, um die gewünschte Bewegungsamplitude einzustellen. Traumatologen empfehlen, sie nach der Operation an der Klavikula nach ihrer Dislokation oder Fraktur an Patienten zu tragen.

Indikationen für den Einsatz und Arten von Bandage am Schultergelenk

Die Verwendung von Bandagen und Bremssätteln für das Schultergelenk ist vielfältig: die Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen, Erkrankungen der Weichteile um das Gelenk und Verletzungen des Sternoklavikulargelenks. Von den vielen Arten von Befestigungsvorrichtungen sollte genau diejenige bevorzugt werden, die für jeden speziellen Fall vorgesehen ist.

Bei der Auswahl eines orthopädischen Produkts muss dem von einem Spezialisten empfohlenen Modell der Vorzug gegeben werden. Während der gesamten Rehabilitationszeit sollten Sie die Ernennung des behandelnden Arztes beachten. Die Fixierung von Abduktionsvorrichtungen sollte nicht unabhängig voneinander verwendet werden, eine solche Orthese sollte getragen werden und die Extremität sollte mit Hilfe eines Spezialisten in einem bestimmten Winkel zum Körper fixiert werden.

Die für dieses Gelenk vorgesehene Bandage dient zur Fixierung der verletzten Stelle oder zur Wiederherstellung nach einem operativen Eingriff. Klammern aus modernen Materialien halten das Gelenk nicht nur zuverlässig in der richtigen Position, sondern helfen auch, die Mikrozirkulation im betroffenen Bereich zu verbessern, den Muskeltonus zu verbessern, was zur schnellen Erholung des Gewebes beiträgt und die Muskeln um dieses Gelenk zu entlasten.

Die orthopädische Industrie stellt eine breite Palette von Produkten her, die unterschiedliche Kompressionsgrade bieten: von der leichten Unterstützung bis zur vollständigen Ruhigstellung des Gliedes im Schultergelenk.

Im ersten Fall werden elastische Modelle aus dichtem aber dehnendem Material verwendet, im zweiten Fall - steifer, mit einem Rahmen versehen.

Orthesen, die dazu bestimmt sind, dieses Gelenk zu fixieren, sind in verschiedene Gruppen unterteilt, abhängig von den ausgeführten Funktionen und der Situation, in der ihre Anwendung notwendig ist:

Produkttyp

Kategorie Beschreibung

Empfohlenes Modell

Die Fixierungsfunktion wird durch den immobilisierenden halbstarren Fixateur des Schultergelenks durchgeführt. Das Gerät sichert und hält die Schulter und den Unterarm zuverlässig unbeweglich und bietet optimale Bedingungen für die Wiederherstellung nach Verletzungen (Dislokation, Fraktur) oder Operationen. Die Fixierungsorthese kann durch starre Strukturen ergänzt werden, die den Grad der Fixierung erhöhen - Reifen, Scharniere, Rahmenteile. Diese Elemente helfen dem halbstarren Halter, den gewünschten Winkel des Arm- und Schultergelenks beizubehalten.

Fixierungsbandage für das Schultergelenk, Sicherung der Extremität im stationären Zustand

Stützverbände werden am häufigsten von Sportlern verwendet. Der Zweck seiner Verwendung ist es, das Schultergelenk nicht zu traumatisieren. Es fixiert das Gelenk nicht, sondern übt eine gewisse Kompression auf die Muskeln aus, beseitigt Verstauchungen und Bänderrisse. Eine beliebte Modifikation dieser Art von Orthese ist der Deso-Verband, der nicht für prophylaktische Zwecke verwendet wird, sondern für medizinische Zwecke nach Trauma, Operation und in anderen Fällen, wenn es notwendig ist, den Arm im Schultergelenk zu immobilisieren. Die Bandage Bandage wird auch verwendet.

Stützstrebe für Schultergelenk

Rückhaltebandage. Die Vorrichtung dieser Art ist dazu bestimmt, die Amplitude der Bewegung der Hand zu regulieren. Es ist ein Element, das einer halben Weste ähnelt, die auf die Schulter gelegt wird, deren Bewegung begrenzt werden muss

Begrenzungsband für die humerale Artikulation

Schlüsselbein-Bandage

Mit Hilfe von Fixiervorrichtungen für die Schulter und das Schlüsselbein ist es möglich, den Schultergürtel bei der Behandlung von Verletzungen des Sternoklavikulargelenks zu immobilisieren.

Schlüsselbein Fixativ

Die Verwendung von orthopädischen Produkten, die die Beweglichkeit des angegebenen Gelenkes einschränken, ist in folgenden Fällen ratsam:

  • entzündliche Erkrankungen des Gelenks selbst und der umgebenden Weichteile;
  • Verletzungen (Prellungen, Verstauchungen, Brüche) der Schulter oder des Schlüsselbeins;
  • Zustand nach der Operation an diesem Gelenk, einschließlich chirurgischer Eingriffe für die Endoprothetik;
  • Prävention, die darauf abzielt, das Risiko einer Verletzung des Gelenks und des periartikulären Gewebes oder die Entwicklung von chronischen Erkrankungen des spezifizierten Gelenks zu verringern.

Orthopädischer Modus sollte einen Spezialisten ernennen. Er muss den korrekten Verlauf der Rehabilitationsphase verfolgen und die Art des Tragens eines orthopädischen Produkts abhängig von der Dynamik der Krankheitssymptome anpassen.

Die hauptsächliche Kontraindikation für das Tragen eines Verbandes am Schultergelenk sind Hauterkrankungen, begleitet von der Bildung von Defekten der Epidermis - offene Geschwüre, Abszesse und gerissene Vesikel an den Stellen, an denen das Verbandmaterial an die Haut des Körpers angrenzt.

Es muss berücksichtigt werden, dass trotz der Verwendung von hypoallergenen Materialien durch Hersteller bei der Herstellung von orthopädischen Produkten, individuelle Patienten, die zur Bildung von Überempfindlichkeitsreaktionen neigen, allergische Reaktionen auf Gewebe entwickeln können.

Die Wahl eines spezifischen Modells einer Bandage für das Schultergelenk hängt von den Aufgaben ab, die dem orthopädischen Produkt gestellt werden.

Hinweise für die Einhaltung der orthopädischen Regime

Welche Art von orthopädischem Produkt zu wählen?

Einschränkung der Beweglichkeit im Schultergelenk, Beseitigung der durch Trauma bedingten Schwellung des Weichgewebes, Verbesserung der Hämodynamik in den periartikulären Geweben, Verbesserung der Medikamentenaufnahme durch den thermischen Effekt

Elastische Neopren-Bandage, die keine starre Fixierung bietet, aber eine übermäßige Beweglichkeit in der Artikulation ausschließt

Die Rehabilitationsphase nach der Reduktion der Luxation des Schultergelenkes, nach chirurgischen Eingriffen am Gelenk, Bänderschäden, Bursitis des Schultergelenkes

Bandage, ausgestattet mit einem Abduktionskissen, konstruiert, um die obere Extremität in einem bestimmten Winkel zum Körper zu fixieren

Häufige, übermäßig starke Belastungen der Artikulation des Oberarmknochens, einschließlich habitueller Verrenkungen der Artikulation, Muskelschmerzen, Schädigung der Schultergürtelmuskulatur, Abdominalfraktur des Humerushalses, Entzündung des Schultergelenks und der Wurzeln des Plexus brachialis, chronische Entzündung des Schultergelenks und des umgebenden Gewebes

Rückhaltebandage, die Schulterschulterbewegungen verhindert

Wertbestimmung bei der Wahl eines Bandes zur Fixierung von Schultergelenk und Schultergürtel sollte die Meinung des Betrachters sein.

Die Art des Tragens eines orthopädischen Produkts wird durch den behandelnden Arzt bestimmt und hängt von den Beweisen ab: der Schwere der Symptome, der Dauer der Erkrankung und der Dynamik ihrer Manifestation. Das Tragen von elastischen Binden wird nicht immer empfohlen, Sie sollten auch nicht darin schlafen.

Während der Erholungsphase nach einer Fraktur oder Dehnung sollte ein Deso Fixierverband oder ein Schalverband für anderthalb bis zwei Monate getragen werden, dh bis zum Zeitpunkt der vollständigen Genesung.

Wenn die Merkmale der Erholungsphase erfordern, dass die Schulter in einem bestimmten Winkel zum Körper steht, muss die Rehabilitation in einem Abduktionsband durchgeführt werden. Tragen Sie ein solches Modell sollte unter der Aufsicht eines orthopädischen Chirurgen sein, eine Anweisung in diesem Fall ist nicht genug, da der Spezialist den erforderlichen Winkel (im Bereich von 50 bis 60 Grad) einstellen muss. Die unabhängige Verwendung von Abduktionsmodellen eines orthopädischen Produkts kann zu einer unzureichenden Rehabilitation führen. Die Dauer des Tragens eines orthopädischen Produkts wird von demselben Spezialisten individuell bestimmt, abhängig von der Geschwindigkeit der Rehabilitation.