Haupt

Massage

Behandlung von Fußarthritis zu Hause

Die Arthrose der großen Gelenke der Beine - Knie und Hüfte - gehören zu den häufigsten Erkrankungen des Bewegungsapparates. Osteoarthritis des Sprunggelenks wird bei 6% der Bevölkerung diagnostiziert. Anfällig für Arthrose und kleine Gelenke des Fußes. Eine Entzündung des Gelenks am Bein (Arthritis) ist ebenfalls nicht ungewöhnlich. Gelenke der unteren Extremität leiden häufiger an entzündlichen und degenerativ-dystrophischen Erkrankungen. Schmerzen in den Gelenken der Beine und die Einschränkung ihrer Beweglichkeit können eine Bezahlung für einen langen Aufenthalt an den Beinen, unbequeme Schuhe, Übergewicht, Verletzungen bedeuten. Es ist nicht immer möglich, die genaue Ursache zu ermitteln. Die Behandlung von Arthrose, Sprunggelenk-Arthritis hat viel gemeinsam, aber es gibt Methoden für jede Krankheit. Daher ist es wichtig, eine genaue Diagnose zu stellen.

Unterschiede zwischen Arthritis und Arthritis

Menschen, die unter Gelenkschmerzen leiden, beim Gehen hinken, sind in der Regel mehr an einem wirksamen Mittel gegen Gelenkschmerzen interessiert als der genaue Name der Krankheit. Aber viele Menschen wollen den Unterschied zwischen Arthrose der Zehen und Arthritis verstehen, weshalb der Arzt eine solche Behandlung verschrieb. Was die Arthrose von der Arthrose unterscheidet, geht aus der Definition hervor. Arthrose ist eine degenerative-dystrophische Erkrankung der Gelenke nichtentzündlicher Art und Arthritis ist eine Entzündung des Gelenks. Aber das ist eine trockene Theorie, Terminologie und wie man in der Praxis versteht, welcher Prozess in deinen Gelenken auftritt - dystrophisch oder entzündlich? Bestimmen Sie, wie Sie diese Krankheiten voneinander unterscheiden können.

Der entzündliche Prozess schließt die Möglichkeit von degenerativ-dystrophischen Veränderungen nicht aus und umgekehrt. Osteoarthritis kann durch Arthritis kompliziert sein, und sekundäre Arthrose entwickelt sich oft auf dem Hintergrund von Arthritis. In solchen Fällen diagnostizieren Ärzte Arthritis-Arthritis des Sprunggelenks. Arthrose-Arthritis des Fußes und anderer Gelenke der unteren Extremitäten ist ebenfalls möglich.

Merkmale der Arthrose

Seit langer Zeit kann diese Krankheit ohne Symptome auftreten. Die Krankheit ist chronisch, Exazerbationsperioden wechseln sich mit Perioden der Remission ab, aber es ist unmöglich, sie vollständig zu heilen, die Prozesse sind irreversibel. Die Entwicklung von Osteoarthritis deformans beginnt mit der allmählichen Zerstörung von Gelenkknorpel. Dann wird das Knochengewebe verdichtet, die Ränder der Gelenkflächen wachsen, was zur Deformation des Gelenkes führt. Übermäßige Belastungen, Verletzungen, Störungen der Blutversorgung, Unterernährung, endokrine und metabolische Störungen sowie statische Störungen können zur Zerstörung des Gelenkknorpels führen.

  • Schmerzen treten zuerst nach dem Training auf und sind schnell vorüber, sie sind stumpf;
  • kurzfristige Anfangssteifigkeit;
  • in einem frühen Stadium ist der Bewegungsspielraum nur wenig eingeschränkt, später gibt es oft Situationen, in denen nur Schwenkbewegungen in den Gelenken möglich sind;
  • Entzündung der Synovialmembran ist oft mit Stadium 2 assoziiert, entzündliche Symptome sind moderat;
  • Deformation wird in 3 Stadien sichtbar, dichte Knochenwucherungen werden während der Palpation palpiert;
  • Röntgenaufnahmen zeigen Osteosklerose, Osteophyten, Verengung des Gelenkspaltes;
  • Labortests zeigen keine merklichen Veränderungen im Blutbild.

Merkmale Arthritis.

Entzündung beginnt in der Regel akut, es ist möglich, als Übergang in die chronische Form und Erholung. Erstens entzündet sich die Synovialmembran, die Entzündung erstreckt sich über das Gelenk hinaus und Weichgewebe nimmt an dem Prozess teil. Allmählich werden die Gewebe des Gelenks wiedergeboren, das Bindegewebe wächst im Inneren, die Gelenkkapsel schrumpft, die Erosion der Gelenkstellen tritt auf und die Zerstörung des Knorpels mit dem Ersatz des funktionellen Granulationsgewebes ist möglich. Die Ursache einer Entzündung kann eine Infektion, eine verzögerte Reaktion des Immunsystems darauf, eine Allergie, Autoimmunerkrankung, Trauma, Intoxikation sein.

  • entzündliche, intensive, scharfe Schmerzen treten unabhängig von der Belastung auf, sind konstant, stärker in der zweiten Nachthälfte und am Morgen;
  • Steifigkeit dauert eine Stunde oder mehr;
  • Der Bewegungsumfang ist aufgrund von Schmerzen und Hyperämie der Gewebe stark eingeschränkt, kann sich jedoch nach der Behandlung vollständig erholen. Obwohl ein anderes Szenario möglich ist: der Übergang von fortgeschrittener Arthritis zu Ankylose mit vollständigem Verlust der Mobilität;
  • ausgeprägte Entzündungszeichen, Schwellung, Rötung, Fieber;
  • schon im ersten Stadium sind die Gelenke deformiert, aber diese Deformität ist reversibel, verbunden mit der durch Palpation bestimmten Schwellung der Weichteile. Eine weitere Ursache für Deformationen ist Subluxation;
  • Röntgenaufnahmen zeigen Osteoporose, Knochenerosion, Verengung des Gelenkspaltes;
  • Testergebnisse weisen auf eine Entzündung hin.

Behandlung von Erkrankungen der Gelenke

Die obigen Informationen werden helfen, besser zu verstehen, was im Gelenk passiert. Aber versuchen Sie nicht, sich selbst zu diagnostizieren und eine Behandlung zu verschreiben. Selbst Ärzte tun dies nicht sofort nach der Untersuchung, Untersuchung des Patienten mit der Analyse der klinischen Symptome. Ein Rheumatologe kann Osteoarthritis des Knöchels und Arthritis desselben Gelenks nur nach Röntgenuntersuchung und Labortests sicher unterscheiden. Und erst nach Klärung der Diagnose kann eine wirksame Behandlung verordnet werden. Bei beiden Erkrankungen sind gezeigt:

  • entzündungshemmende Therapie mit der Verwendung von NSAIDs, in schweren Fällen - Glucocorticoide;
  • Physiotherapie;
  • Massage, Selbstmassage;
  • Bewegungstherapie;
  • orthopädische Schuhe tragen;
  • Diät-Therapie.

In Fällen von Osteoarthritis des Knies, Sprunggelenk beginnt die Behandlung oft mit Physiotherapie, physikalische Therapie und entzündungshemmende Therapie wird durchgeführt, wenn Schmerzen auftreten. Während die Behandlung der akuten Form der Arthritis mit der Linderung von Entzündungen und Schmerzen beginnen muss. Das erkrankte Gelenk muss so wenig wie möglich belastet werden, um eine Fixierung mit einer Bandage, einer Orthese, in schweren Fällen, Bettruhe wird empfohlen. In der subakuten und chronischen Phase können Sie Übungen machen, massieren und Prozeduren durchführen. Ab dem Zeitpunkt der Diagnose müssen die Diäten eingehalten werden. Es ist wichtig, Gewicht zu verlieren, um wunde Knie oder Füße nicht zusätzlichen Belastungen auszusetzen. Das Schema der medikamentösen Therapie bei Arthritis und Arthrose variiert signifikant.

Medikamentöse Behandlung von Arthrose

NSAIDs, die eine entzündungshemmende und analgetische Wirkung mit Arthritis kombinieren, werden in der Akutphase kurzfristig verordnet. Die Pille ergänzt die Verwendung von Salben, Gelen. Die entzündungshemmende Wirkung von Glucocorticoiden ist ausgeprägter, sie werden in Form von intraartikulären Injektionen während eines intensiven Entzündungsprozesses verwendet, der nicht mit nicht-steroidalen Medikamenten gestoppt werden kann. Zur Linderung von Schmerzen, zur Linderung von Schwellungen, zur Verbesserung der Durchblutung, zum Auftragen von Salben, einschließlich Bienen- oder Schlangengift, Extrakten aus Pfeffer, ätherischen Ölen.

Symptome der Osteoarthritis der Fußbehandlung von NSAIDs oder Hormonarzneimitteln beseitigt, aber es betrifft nicht die degenerativ-dystrophischen Prozesse. Daher ist eine Chondroprotector-Therapie in den Stadien 1-2 erforderlich. Die wirksamsten Medikamente von 2-3 Generationen, darunter Chondroitin und Glucosamin. Sie sind in Form von Tabletten (Kapseln, Pulver), Lösung für intramuskuläre Injektionen, Salben erhältlich. Mit einer ausreichend langen Aufnahme (von einem Monat bis zu sechs Monaten) helfen sie, die Zerstörung des Gelenkknorpels zu verlangsamen. Aber bei irreversiblen Veränderungen im Gelenk, wenn der Knorpel vollständig zerstört ist, ist die Behandlung mit Chondroprotektoren unbrauchbar.

Auch bei Arthrose, die durch Synovitis unkompliziert ist, werden intraartikuläre Injektionen von Hyaluronsäure verschrieben. Eine solche Behandlung hilft, die Beweglichkeit des Knies und der Sprunggelenke wiederherzustellen, hilft bei der Schmerzlinderung und wirkt sich günstig auf den Gelenkknorpel aus.

Abhängig von den Ursachen und den begleitenden Symptomen kann Arthritis verschrieben werden:

  • Vasodilatatoren und Mikrozirkulationsverbessernde Arzneimittel, falls eine Arthrose mit unzureichender Blutversorgung des Gelenks einhergeht;
  • Muskelrelaxantien für schmerzhafte Muskelkrämpfe.

Medikamentöse Behandlung von Arthritis

Bei der Behandlung der akuten Form der Erkrankung kann auf entzündungshemmende Medikamente nicht verzichtet werden, in der chronischen Phase werden sie ohne Exazerbation meist nicht eingesetzt. Zusätzlich zu nicht-steroidalen und hormonellen entzündungshemmenden Salben mit lokaler Reizwirkung auf Arthritis wurde die Verwendung einer Anzahl anderer Medikamente gezeigt. Die Liste der Medikamente variiert je nach Art der Arthritis:

  • mit infektiöser - antibiotischer Therapie;
  • mit Rheumatoid - Zytostatika, Sulfonamiden, D - Penicillamin, Chinolinderivaten, Goldpräparaten;
  • mit Gicht - Drogen, die den Stoffwechsel der Harnsäure beeinflussen;
  • mit Psoriasis-Antimetabolit Methotrexat.

Wenn die Krankheit infektiöser Natur ist, ist es notwendig, das Immunsystem zu stärken, aber wenn Arthritis eine Autoimmunpathologie ist, werden Immunsuppressiva im Gegensatz dazu vorgeschrieben, um die abnormale Aktivität des Immunsystems zu unterdrücken. Bei allen Arten von Arthritis ist eine Vitamintherapie indiziert, sie ist auch bei Arthritis sinnvoll.

Chirurgische Behandlung

Bei fortgeschrittenen Formen beider Arthropathien wird auf eine Operation zurückgegriffen, wenn die Möglichkeiten einer konservativen Behandlung ausgeschöpft sind.

Arthritis-Chirurgie:

  • im frühen Stadium - Synovektomie, Entfernung der erkrankten Synovialmembran;
  • beim Eingriff in den Gelenkknorpel und das Knochengewebe - ausgedehnte Synovaspulektomie, Exzision der Gelenkkapsel, überwachsenes Bindegewebe, Granulationsgewebe, Adhäsionen, Osteophyten;
  • mit ausgeprägten destruktiven Veränderungen - Osteotomie (die Knochen schneiden sich und ihre Fragmente werden unterschiedlich verglichen, um die Funktion des Gelenkes wiederherzustellen).

Osteotomie wird auch mit Arthritis durchgeführt. Im Stadium 2 dieser Krankheit griff die minimal-invasive Intervention - Arthroskopie. Beim arthroskopischen Debridement werden Osteophyten, Nekrosenknorpel, Chondroplasty entfernt - eine schwierigere Operation, um die Integrität des Knorpels wiederherzustellen. In beiden Fällen ist der Effekt vorübergehend. Die Arthrodese, also die künstliche Ruhigstellung des Gelenks, ist nicht sehr populär, weil sie zu einem Verlust der motorischen Funktion führt, obwohl sie Schmerzen lindert. Die effektivste High-Tech-Operation ist die Endoprothetik (Endoprothetik). Meistens wird es bei Arthrose, Kniegelenksarthrose und Hüftgelenk eingesetzt, seltener wird das Sprunggelenk durch eine Prothese ersetzt.

Behandlung mit Volksmethoden

Bei Arthritis, Arthritis des Fußes, Knöchel, Knie, Volksmedizin kann nur zusätzlich zu den Methoden der offiziellen Medizin verwendet werden. Und diese Behandlung sollte mit dem Arzt abgestimmt werden, um die Situation nicht zu verschlimmern. Zum Beispiel, ein heißes Bad, eine wärmende Kompresse, Erwärmung mit Sand für jede Arthritis in akuter Form sind kontraindiziert, besonders gefährlich für eitrige Entzündung. Die folgenden Methoden der Behandlung von Volksmedizin werden verwendet:

  • Fußbäder, Halbbäder mit Meersalz, Kräuter-Abkochungen;
  • komprimiert auf der Fläche des betroffenen Gelenks. Kohlblätter, eine Mischung aus Honig mit Senfpulver und Salz sind bei beiden Krankheiten gleich wirksam;
  • die Verwendung von Salben und Reiben, die Honig, Propolis, Mumie, Sabelniktinktur enthalten können;
  • Tonwickel;
  • Aufwärmen mit Sand;
  • Erhalten von Abkochungen und Aufgüssen von Kräutern mit entzündungshemmender Wirkung. Auch wenn Entzündungen sehr nützlich sind, um frische oder gefrorene Sanddornbeeren zu essen.

Wenn Sie sich Sorgen wegen Gelenkschmerzen machen, haben Ihre Knie, Fußknöchel oder Zehen ihre frühere Beweglichkeit verloren, beeilen Sie sich nicht, die Behandlung nach dem Rat von Freunden und Nachbarn zu beginnen. Zuerst müssen Sie herausfinden, was das Auftreten von Angstsymptomen verursacht. Und dafür müssen Sie sich an einen Rheumatologen oder zumindest einen Therapeuten wenden und sich einer umfassenden Untersuchung unterziehen. Bei der Behandlung von Osteoarthritis werden einige Medikamente verwendet, verschiedene Arten von Arthritis sind unterschiedlich. Auch die entzündungshemmende Therapie dieser Erkrankungen wird nach verschiedenen Schemata durchgeführt. Es gibt Unterschiede in der Umsetzung der nicht-medikamentösen Behandlung. Um ein Schema der komplexen Behandlung zu entwickeln, unter Berücksichtigung aller Nuancen kann nur ein Arzt.