Haupt

Massage

Gichttemperatur

Eines der klassischen Symptome ist Fieber mit Gicht von 37 bis 39 ° C. Der Patient kann Schüttelfrost, Schwitzen und systemische fieberhafte Reaktionen spüren, die charakteristisch für das Pseudo-Schleim-Stadium der Entwicklung sind, wenn die Krankheit alle Gelenke betrifft, oder die Periode der Exazerbation des Entzündungsprozesses. Wenn solche Symptome auftreten, wird empfohlen, Ihren Arzt zu konsultieren.

Symptome der Gichtarthritis

Bei der Ansammlung von überschüssiger Harnsäure in Form von Mononatriumurat (MNU) im Knorpelgewebe der Gelenke von Patienten, abhängig vom Entwicklungsstadium der Erkrankung, werden folgende Symptome diagnostiziert:

  • Fieber, Fieber im Bereich von 37-39 ° C;
  • merkliche Schwellung im Bereich der Gelenke;
  • starker Schmerz;
  • Dichtungen, die wie Kegel aussehen;
  • lokale Rötung von geschädigtem Gewebe;
  • schwache Beweglichkeit des Gelenks.

Hohe Körpertemperatur kann septische eitrige Arthritis anzeigen, die in den Symptomen zu Gicht ähnlich ist, aber eine ansteckende Natur hat. Um die Krankheit auszuschließen, ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren und die Gelenkflüssigkeit zu punktieren.

Warum steigt die Temperatur?

Im Falle einer Gichterkrankung kann es zu einer lokalen Erhöhung der Temperatur von geschädigtem Gewebe mit einer weiteren Rötung sowie zu einem Sprung kommen, der den ganzen Körper betrifft. Veränderungen in der Aktivität des Thermoregulationssystems des Körpers können auf einen akuten Anfall zurückzuführen sein, der charakteristisch für Gichtarthritis oder das Pseudo-Schleim-Stadium der Krankheit ist.

Remissionszeiten im klassischen Krankheitsverlauf wechseln sich mit Exazerbationen ab, die sich durch starke Schmerzen, starke Gelenkschwellungen und Zeichen einer fieberhaften Reaktion auszeichnen. Ein Temperaturanstieg ist eine protektive Reaktion des Körpers auf eine Zunahme des Entzündungsprozesses im Fokus der Pathologie. Körpertemperatur mit Gicht im Bereich von 37 bis 38 ° C mit den begleitenden klassischen Symptomen ist ein normaler Zustand während einer Exazerbation. Manifestationen werden während der Woche schwächer werden. Es ist möglich, die Temperatur zu senken, aber mit einem leichten Anstieg auf 37,5 ° C wird es nicht empfohlen.

Die Störung der Thermoregulation des Körpers wird auch durch die Pseudo-Schleimform der Gichtarthritis verursacht, die durch die folgenden Symptome bestimmt wird:

  • hohes Fieber;
  • schwache Manifestation von Schmerz;
  • eine hohe Anzahl von Leukozyten im Blut - 13-16 Millionen / ml;
  • minimale Gelenkschwellung;
  • Schüttelfrost;
  • erhöhte ESR (Blutsenkungsgeschwindigkeit) im Blut.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wie senkt man die Temperatur der Gicht?

Eine der Grundregeln für die Behandlung ist die Verwendung großer Mengen Wasser. Die Flüssigkeit wird nicht nur mit der Wiederherstellung der normalen Wärmeregulierung fertig, sondern wird auch helfen, die kristallinen Salze der Harnsäure effektiv aus dem Körper zu entfernen. In Zeiten der Verschlimmerung der Krankheit muss der Patient 2 mal mehr Wasser trinken und auf keinen Fall Diuretika nehmen, um Dehydrierung nicht zu provozieren.

Medikamentöse Behandlung

Im Falle einer systemischen fieberhaften Reaktion des Körpers kann der Therapeut zur Senkung der Temperatur folgende Medikamente gegen Gicht verschreiben:

Nichtsteroidale Entzündungshemmer helfen nicht nur als fiebersenkende Mittel, sondern lindern auch Schmerzen und lindern den Entzündungsprozess an der Stelle der Pathologie. Sie haben jedoch, wie alle Arzneimittel, eine Reihe von Kontraindikationen, darunter Zwölffingerdarmgeschwür, Magen und ausgeprägte Nieren- und Leberstörungen. Es ist äußerst wichtig, die Anweisungen genau zu befolgen und die zulässigen Dosen nicht zu überschreiten.

Arzneimittel sollten ausschließlich vom behandelnden Arzt unter Angabe der genauen Dosierung und eines detaillierten Aufnahmeplans verabreicht werden. Selbstmedikation kann zu einer Verschlechterung führen.

Folk-Antipyretika

  • Kräuter-Infusion. Müssen 5 Teelöffel nehmen. Lindenblüte, 4 TL. zerquetscht Wegerich und mit 2 TL mischen. trockene Hagebutten, Kamillen- und Huflattich-Blütenstände. Eine Mischung aus Kräutern gefüllt mit heißem Trinkwasser für 10-15 Minuten. Es wird empfohlen, vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen eine Abkochung zu nehmen.
  • Tinktur aus Pappelknospen. Benötigt 2 EL. l Pappelknospen mit 3 TL gemischt. getrocknete Erdbeerblätter und bestreuen mit frischem Saft einer halben Zitrone. Gießen Sie die Mischung mit heißem kochendem Wasser und lassen Sie für 15-20 Minuten ziehen lassen. Nehmen Sie 3 mal am Tag.
  • Anis-Infusion. Es ist erforderlich, 5 Teelöffel zu kochen. Anis Samen über 20 Minuten. Bevor du die Brühe nimmst, lohnt es sich 3 mal am Tag zu trinken.
  • Das Essen von Abkochungen von Preiselbeeren, schwarzen Holunder, Johannisbeeren und Weidenrinde gibt eine antipyretische Wirkung.

Vor der Anwendung der Methoden der traditionellen Medizin, wird eine Konsultation mit einem Arzt gezeigt, so dass er alle Kontraindikationen und mögliche negative Reaktionen des Körpers ausschließt. Vergessen Sie nicht, dass die alternative Behandlung nur als Hilfsmaßnahme dient und für die Selbstmedikation gefährlich sein kann.

Charakteristische Symptome und alle Methoden zur Behandlung von Gicht

Gicht ist eine Gruppe von Stoffwechselstörungen. Das Wesen dieser Krankheit ist eine Verletzung der Prozesse der Bildung, Zirkulation und Ausscheidung von Harnsäure. Die überschüssige Harnsäure wird in Form von Kristallen auf der Oberfläche der Gelenke abgelagert und verursacht eine Entzündung (Arthritis). Meistens ist das Gelenk des großen Zehs in erster Linie betroffen, aber mit fortschreitender Pathologie können alle Gelenke am Entzündungsprozess beteiligt sein.

Harnsäurekristalle am Gelenk des großen Zehs

In diesem Artikel werde ich ausführlich über die Symptome und Methoden der Behandlung der Krankheit sprechen.

Die wichtigsten Manifestationen der Krankheit zum Zeitpunkt der Exazerbation sind ausgeprägte quälende Schmerzen im Bereich des entzündeten Gelenks, seine Schwellung und Rötung. Jede Bewegung erhöht den Schmerz, was zu einem vorübergehenden Verlust der Gelenkfunktion führt. Bei längerem oder aggressivem Verlauf der Gicht kommt es zu einem ausgeprägten Entzündungsprozess, der mit der Zerstörung des Gelenkknorpels, der Deformation, dem Auftreten von Gichtknoten (Tophi) und der Einschränkung der Gelenkbeweglichkeit einhergeht. In schweren Fällen sind die inneren Organe betroffen, insbesondere die Nieren. All dies wird zur Ursache vorübergehender, aber beharrlicher Behinderungen.

Im Falle einer Gichtkrankheit sollte die Behandlung nicht nur auf die Linderung der Arthritis, sondern auch auf die Wiederherstellung des normalen Harnsäurestoffwechsels gerichtet sein. Wenn der Arzt unmittelbar nach dem Auftreten der ersten Manifestationen der Erkrankung eine umfassende konservative Behandlung vorschreibt, kann die Gicht vollständig kontrolliert werden. Die Patienten sind lebenslang verpflichtet, sich an Einschränkungen der Ernährung und Empfehlungen zur Einnahme von Medikamenten zu halten.

(Wenn die Tabelle nicht vollständig sichtbar ist, scrollen Sie nach rechts)

Zeichen der Entzündung der Gelenke (in 97% der Fälle ist zuerst das Gelenk des großen Zehs am Fuß betroffen):

  • schwerer quälender Schmerz;
  • Hautrötung und -schwellung;
  • das Vorhandensein von weißlichen Knötchen in den Gelenken (Tophi), die zuvor entzündet wurden;
  • Fieber;
  • Anzeichen von Nierensteinen (Schmerzen in der Nierengegend, Blut im Urin, etc.).

Vorbereitungen für die Normalisierung des Harnsäurestoffwechsels

Linderung von Entzündungen (nichtsteroidale Medikamente und Glucocorticoide)

Chirurgische Behandlung (Entfernung von Tophi, Endoprothetik (Ersatz) von Gelenken mit künstlichen Prothesen

Diagnose und Behandlung dieser Krankheit ist in einem Rheumatologen engagiert. Vielleicht eine konservative Behandlung unter der Aufsicht eines Therapeuten. Ein Chirurg oder Traumatologe oder Traumatologe ist an der Behandlung von Gicht mit Vereiterung der Gichtarthritis oder, falls erforderlich, der Entfernung von periartikulären Knoten (Tophi) beteiligt.

Weiter in dem Artikel: eine vollständige Überprüfung der charakteristischen Symptome und Methoden der Behandlung der Krankheit.

Typische Symptome der Krankheit

Häufige Symptome

Gicht ist eine chronische Krankheit, das heißt, in ihrem Verlauf gibt es zwei Perioden: Exazerbation, wenn die Symptome der Gicht ausgeprägt sind, und Remission - Aussterben von Manifestationen.

Sie können das Vorhandensein von Gicht durch folgende Symptome vermuten:

Gichtarthritis (Gelenkentzündung): Schmerzen, Schwellungen, Rötung der Haut im Bereich des entzündeten Gelenks.

Das Auftreten von knotenförmigen Formationen (Tophi), subkutan in den Gelenken lokalisiert.

Bewegungseinschränkung im entzündeten Gelenk (z. B. Unfähigkeit zu laufen und sich auf dem Fuß zu stützen).

Allgemeine Temperaturerhöhung.

Anzeichen von Nierenschäden (Schmerzen in der Nierengegend, Blut im Urin usw.).

Symptome der akuten Gichtarthritis

Obligatorische erste Manifestation der Gicht - Schädigung der Gelenke. Die klassische Erscheinungsform der Erkrankung ist eine Entzündung des Großzehengelenks (meistens leidet die laterale Fläche im Bereich des Großzehengelenks mit dem Metatarsalknochen des Fußes). Weniger entzündete kleine Gelenke auf der Rückseite.

Gicht des Daumengelenks

  • starke brennende Schmerzen im Gelenk,
  • rasch fortschreitende Schwellung und Rötung der Haut über dem entzündeten Bereich,
  • erhöhte Schmerzen bei der geringsten Bewegung oder Belastung des betroffenen Gelenks.

Merkmale der akuten Gichtarthritis jeder Lokalisierung:

  • entsteht plötzlich und unmittelbar vor dem Hintergrund des vollkommenen Wohlbefindens;
  • häufig ausgelöst durch die Einnahme von alkoholischen Getränken, würzige und frittierte Speisen, Überlastung oder Verletzung des Gelenks;
  • der erste ist immer Schmerz, Schwellung und Rötung der Haut tritt auf und nimmt im Laufe des Tages maximal zu;
  • Schmerzanfälle treten nachts oder morgens auf;
  • Bei einem Anfall ist ein Gelenk vorwiegend in einem Glied betroffen, was die Gichtentzündung von anderen Arten von Arthritis unterscheidet;
  • Körpertemperatur steigt: ein leichter Anstieg (etwas mehr als 37,0 Grad), zu kritisch (mehr als 39,0 Grad);
  • innerhalb weniger Tage (etwa eine Woche) geht der Angriff von alleine weiter.

Tofusa - ein Zeichen für wiederholte Exazerbationen der Gicht

Wenn die Behandlung von Gicht mit unzureichender Qualität durchgeführt wird, treten häufig Arthritistypen auf. Ihr Ergebnis ist die Bildung von schmerzlosen subkutanen Knötchen im Bereich der zuvor entzündlichen Gelenke. Solche Knötchen (sie heißen Tophi) haben einen gelblich-weißen Farbton und repräsentieren die Ablagerung von Harnsäure in den periartikulären Geweben.

Der Lieblingsort von Tophi sind die Finger der Hände und Füße, die Ohrmuscheln, die Knöchel- und Ellbogengelenke.

Tofus am Finger

Der chronische Verlauf der Gichtarthrose ist mit der Zerstörung von Knorpel behaftet, der die Oberflächen der Gelenkenden der Knochen bedeckt. Dies droht zu verformen, vollständige Zerstörung des Gelenks und seine Ankylose (Schließung, Akkretion).

Anzeichen von Nierenschäden

Da Gicht mit Harnsäure eine Blutschwemme ist, zielen schützende Stoffwechselmechanismen auf eine verstärkte Ausscheidung aus dem Körper ab. Der Hauptweg ist die Urinausscheidung. Daher sind die Nieren mit Gicht für eine große funktionelle Belastung verantwortlich. Ein charakteristisches Merkmal der Harnsäure ist die schnelle Bildung von Kristallen beim Durchgang durch die Nieren, was eine beschleunigte Bildung von Uratsteinen bewirkt.

Daher klagen Patienten häufig über solche Symptome von Gicht wie Rückenschmerzen auf einer oder beiden Seiten der Wirbelsäule, begleitet von Schnitten in den seitlichen Abschnitten des Abdomens, und Miktionsstörungen. Die Bildung von großen korallenähnlichen Steinen ist möglich, die schwere Entzündungsschäden (Pyelonephritis), eingeschränkte Nierenfunktion oder Blockierung des Harnabflusses verursachen.

Richtige Behandlung

Komplexe Gicht-Therapie sollte Schritt für Schritt erfolgen. Es besteht aus drei Phasen:

Linderung von akuten Attacken (Gichtarthritis);

Drogenkorrektur von überschüssiger Harnsäure;

Diät und Prävention von rezidivierenden Exazerbationen.

1. Exazerbationstherapie

Die Behandlung von Gicht beim ersten Auftreten oder Wiederangriff in Form von Arthritis wird mit entzündungshemmenden Medikamenten durchgeführt.

Colchicin

Dieses Medikament ist am besten für arthritische Entzündung der Gelenke. Die Geschwindigkeit der Wirkung hängt vom Verabreichungsweg des Medikaments ab: Die Injektionen sind die schnellsten, sie werden innerhalb weniger Tage durchgeführt. In Zukunft nimmt der Patient Tabletten ein.

Colchicine beugt wiederholten Gichtanfällen vor und wird mehrere Wochen oder Monate eingenommen.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs)

Diese Medikamente werden am häufigsten bei der Behandlung von Gicht verwendet, da sie in jeder Apotheke relativ effektiv und leicht zu kaufen sind. NSAIDs wirken kurz und stoppen nur die Symptome einer Entzündung. Sie beeinflussen nicht die Häufigkeit des Wiederauftretens von Gicht, so dass Ärzte sie nur während des nächsten Angriffs der Krankheit verschreiben.

Die Standardbehandlung dauert 1-2 Wochen.

Gut bewährte Medikamente:

  • Indomethacin,
  • Ibuprofen
  • Diclofenac
  • Ketorolac,
  • Meloxicam.

Glukokortikoidhormone

Die entzündungshemmenden Wirkungen von Glucocorticoiden sind sehr stark, aber aufgrund gefährlicher Nebenreaktionen - bei Gicht verschreiben sie Ärzte relativ selten.

Indikationen für Glucocorticoidhormone: längerer Anfall oder gleichzeitige Schädigung mehrerer Gelenke, Beteiligung großer Gelenke im Prozess.

Glucocorticoide werden in Form von Injektionen (Injektionen, Tropfer) oder Tabletten verwendet.

Das Hauptprinzip der Behandlung mit diesen Medikamenten ist eine allmähliche Reduzierung der Dosis. Die Behandlung mit Glukokortikoiden sollte für mehr als 7 Tage nicht fortgesetzt werden, außer für schwere Fälle der Krankheit.

  • Methylprednisolon;
  • Hydrocortison;
  • Prednison;
  • Dexamethason;
  • Triamcinolon.

Entzündungshemmende Salbe

Das Auftragen einer Salbe oder eines Gels, das ein entzündungshemmendes Medikament enthält, lindert die Symptome der Gichtarthritis. Die topische Behandlung von Gicht ist jedoch nur ein zusätzlicher Bestandteil einer komplexen Therapie. Es ist inakzeptabel, große Hoffnungen in Bezug auf Effizienz zu setzen.

Entzündungshemmende Medikamente zur lokalen Anwendung im Bereich des entzündeten Gelenks:

  • Indomethacin Salbe
  • Gel "Indovazin"
  • vergessen
  • Nimidgel
  • verdammt
  • Diklak.

Gemeinsame Entladung

Die von der Gicht befallenen Gelenke werden entweder in Ruhe gelassen (dh sie schließen jegliche Bewegungen und Spannungen aus), oder sie werden mit einer Bandage, einer longitudinalen Orthese, fixiert. Das Hauptprinzip dieses Ereignisses ist die Verhinderung von mechanischer Reizung und Fortschreiten der Entzündung im Gelenk. Temporär immobilisierte Gelenke erholen sich viel schneller.

2. Grundlegende Gicht-Therapie und Prävention von Exazerbationen

Da Gicht eine Austauschkrankheit ist, reicht eine entzündungshemmende Behandlung allein nicht aus, um die Krankheit unter Kontrolle zu halten.

Die grundlegende (Haupt) Behandlung von Gicht ist die Verwendung von Medikamenten, die die überschüssige Harnsäure im Körper beseitigen. Was sind die Drogen?

Mittel, die die Prozesse der Synthese (Bildung) der Harnsäure blockieren: Allopurinol, Thiopurinol, Orotsäure. Sie werden allen Patienten mit Gicht verordnet.

Medikamente, die die Ausscheidung von Metaboliten und der Harnsäure selbst über die Nieren beschleunigen: Produkte, die Sulfinpirazon (Anturan, Sulfazon, Anthradin), Probenecid, Benziomaron (exurate, normurate, Uriconorm) enthalten. Sie werden mit Vorsicht bei der Kombination von Gicht mit Urolithiasis verwendet.

Harnsäure auflösende Medikamente: Soluran, Blemarin.

Medikamente, die zur Grundbehandlung eingesetzt werden, sind nicht zur Linderung von akuten Anfällen von Arthritis geeignet. In ähnlicher Weise sind entzündungshemmende Medikamente allein nicht genug, um Gicht zu heilen. Daher müssen beide Medikamentengruppen in Abhängigkeit von Exazerbationen richtig kombiniert werden. Die Behandlung mit Harnsäure-Reinigungsmitteln sollte lang (mehrere Monate) und manchmal lebenslang sein.

Physiotherapie

Physiotherapeutische Verfahren helfen, die Entzündung in den Gelenken mit Gicht vollständig zu stoppen. Sie werden ausschließlich nach medizinischer Reduktion von Arthritissymptomen verordnet. In der akuten Phase der Erkrankung sind alle Methoden der Physiotherapie strikt kontraindiziert.

Welche Techniken werden verwendet?

  • Paraffin und Ozokeritanwendungen,
  • Heilschlamm
  • UHF
  • Magnettherapie
  • Elektrophorese
  • Phonophorese von Arzneimitteln.

Paraffin-Ozokerit-Anwendungen auf den Knien

3. Pflichtdiät

In vielen Fällen provoziert eine Exazerbation der Gicht eine falsche Ernährung.

(Wenn die Tabelle nicht vollständig sichtbar ist, scrollen Sie nach rechts)

Gicht Ernährung Regeln

Wann ist eine Operation notwendig?

Die chirurgische Behandlung von Gicht ist selten. Kurze Beschreibung der möglichen chirurgischen Intervention und Indikationen für sie:

  • Entfernung von Tophus - erforderlich für ihr starkes Wachstum oder Entzündung.
  • Eröffnung der Gelenkhöhle, Drainage von eitrigen Hohlräumen. Eine Autopsie ist indiziert bei eitrigen Komplikationen der Gicht (Cellulitis, Bursitis, Arthritis).
  • Endoprothetik der Gelenke. Eine solche Operation wird bei Patienten mit schweren arthritischen Läsionen großer Gelenke (Hüfte, Schulter, Knie) durchgeführt.

Die meisten Fälle von Gicht können erfolgreich mit konservativen Methoden behandelt werden.

Es dauert etwa eine Woche, um Arthritis zu lindern. Eine Rückfallbehandlung wird mit langen Kursen auf Lebenszeit durchgeführt: Es kann entweder eine Diät oder eine Diät mit grundlegenden Medikamenten sein.

  • Vkontakte
  • Facebook
  • Twitter
  • Klassenkameraden
  • Meine Welt
  • Google+

Am oberen Rand des Kommentar-Feeds befinden sich die letzten 25 Frage-Antwort-Blöcke. Ich beantworte nur solche Fragen, wo ich in Abwesenheit praktische Ratschläge geben kann - oft ohne persönliche Beratung ist das unmöglich.

In der Diät Nummer 6 ist nicht getrockneter Fisch angezeigt, dann ist es möglich? Und doch, welche Art von Alkohol ist weniger schädlich, trotzdem wird es schwierig sein, alles auf einmal abzulehnen? (Ich bin nicht betrunken, aber es gibt Ferien und Hochzeiten.)

Sergey, mit Gicht, Fisch darf nicht mehr als 2 mal pro Woche essen, nicht fett, und es sollte streng gedämpft oder gekocht gekocht werden. Sie können auch Fischpasteten oder Fleischbällchen kochen. Aber getrockneter und getrockneter Fisch sind nicht anders, abgesehen von der Zubereitungszeit, daher ist dieses Lebensmittel in getrockneter Form für Sie verboten. Es ist erwähnenswert, dass Salz die Krankheit verschlimmern kann, Komplikationen verursachen kann, daher ist es streng verboten, gesalzenen Fisch zu verwenden. Was Alkohol betrifft, sind alle alkoholischen Getränke schädlich.
Obwohl, wenn Sie 50 Gramm Wodka 1 bis 2 Mal pro Jahr verwenden, ist es nicht besonders gruselig. Aufgrund der Tatsache, dass Wodka keine Purine enthält, hielten Rheumatologen es lange Zeit für ein bedingt sicheres alkoholisches Getränk und durften Wodka manchmal in dieser Dosis verwenden, aber streng genommen nichts mehr. Eine Portion verursacht keine ernsthafte Störung des Körpers. Aber wenn eine Person, die auf Wodka angewiesen ist, regelmäßig und in großen Dosen Alkohol konsumiert, werden die Konsequenzen fürchterlich sein.
Bedenken Sie, dass Wodka und Brandy eine allgemeine Austrocknung verursachen, was zur Synthese von Purinen beiträgt. Mit übermäßiger Bildung von Harnsäure wird der Prozess seiner Kristallisation und Ablagerung beschleunigt.

Werden die Tropfer helfen, die überschüssige Harnsäure zu regulieren, und wenn ja, mit welcher Häufigkeit finden diese Verfahren statt? Danke.

Alexey, jeder Patient ist individuell. Dropper können helfen, Überschüsse zu reduzieren. Der Arzt verschreibt die Häufigkeit der Eingriffe unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten.

Kann Gicht Mineralwasser Karmadon (empfohlen auf dem Etikett) oder Borjomi für Gicht trinken? Wenn möglich, in welchen Mengen?

Hallo, Alexander. Einer der Hauptpunkte bei der Behandlung von Gicht ist die Eliminierung von Harnsäure und Oxalsäure aus dem Körper des Patienten, und dies erfordert hochwertiges Wasser, einschließlich Mineralwasser empfohlen wird. Borjomi kann getrunken werden, es wird eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit in der Menge von 150 ml verbraucht. Für Karmadon habe ich die Qualität nicht gehört, die ich nicht kenne. Wenn es an Vertrauen mangelt, dann ist es besser, es nicht zu riskieren, denn mit Gicht muss das Wasser die notwendigen Eigenschaften erfüllen.

Hallo! Vor vier Jahren war der erste Gichtanfall. Ein Jahr später wurde er diagnostiziert. Therapeut verschrieb Allopurinol, nahm es nicht die ganze Zeit. Mehr Behandlung, außer Diät, war nicht. Vor einem Jahr wurden Nierensteine ​​auf dem Ultraschall gefunden, in diesem Jahr gibt es ständig erhöhten Druck, seit dem Frühjahr, 140x90. Der Arzt, ohne die Gründe herauszufinden, verschrieb ein Medikament, das den Blutdruck senkte. Jetzt begann häufiges Wasserlassen und ohne ausreichendes Volumen zu erscheinen. Ist es möglich, eine umfassende Behandlung zu bekommen, die alle Faktoren berücksichtigt, haben wir keine intelligenten Spezialisten in unserer Stadt. Und noch eine Frage: Warum gibt es in Apotheken kein Colchicin? Überall, wo sie aktiv empfehlen, nicht verkaufen, wo kaufen?

Alexander, Sie können keine Behandlung über das Internet verschreiben. Ich kann Ihre Fragen beantworten, Sie beraten, aber ohne persönlichen Kontakt ist keine Behandlung vorgeschrieben, und ich bitte Sie, niemals jemanden zu fragen, ob Ihnen Ihre Gesundheit wichtig ist. Leider ist die Gicht nicht vollständig geheilt, unsere Wissenschaftler haben keine solche Medizin gefunden, aber jetzt ist es möglich und notwendig, die Remission beizubehalten. Ja, diese Krankheit trägt zur Verletzung der Nieren und der Bildung von Steinen bei, so dass Sie regelmäßig einer Untersuchung und Konsultation unterzogen werden sollten, gefolgt von einer Diät. Warum in deiner Stadt gibt es keine Droge oder eine andere, ich kann nicht antworten, weil diese Frage nicht in meiner Zuständigkeit liegt. Bestellung in Apotheken von Apothekern.

Warum ist die Temperatur von Gicht?

Inhalt

Zuvor galt die Gicht als eine Krankheit des Adels, und tatsächlich litt sie nur unter reichen Menschen, die einen wohlhabenden Lebensstil führten. Aus der griechischen Sprache übersetzt bedeutet Gicht "Falle". Im Allgemeinen und jetzt hat sich wenig geändert. Gouty-Leute sind meistens fettleibig, und der Angriff beginnt nach einem ungezügelten Fest mit einer großen Vielfalt von fettigen, salzigen und scharfen Gerichten.

Zum ersten Mal schrieb Hippokrates über diese Krankheit und glaubte, dass die Hauptgründe der übermäßige Konsum von Essen und Alkohol seien. Und jetzt gibt es viele Produkte mit Purinen - zum Beispiel Bier, Sprotten, Ketchups, Salzgehalt. Ihr übermäßiger Gebrauch dient oft als Auslöser für den Ausbruch eines Anfalls, insbesondere wenn eine Prädisposition dafür besteht.

Was ist Gicht?

Gicht ist eine chronische Erkrankung der Gelenke, die durch eine Verletzung des Stoffwechsels von Harnsäuresalzen gekennzeichnet ist. Wenn die Harnsäure nicht rechtzeitig aus dem Körper entfernt wird, beginnt sie, sich in Form einer kristallinen Formation von Natriummoniumurat auf den Gelenken abzulagern. Diese Kristalle sind Nadeln sehr ähnlich und sie verursachen starke Schmerzen.

Die meisten Gicht betrifft Männer häufiger als Frauen und betrifft etwa 0,03% der Bevölkerung. Für 10 Fälle gibt es etwa 9 Männer und eine Frau. Gefährdet sind Menschen nach 40 Jahren und Frauen nach Beginn der Menopause. Die Krankheit ist saisonal bedingt - und ihr Höhepunkt wird hauptsächlich im Frühling und Herbst beobachtet.

Gicht kann jede Gruppe von Gelenken betreffen - an den Fingern, Zehen, Ellenbogen.

Faktoren, die die Entwicklung von Gicht auslösen

Diese sind:

  • erhöhter Druck;
  • Diabetes mellitus;
  • Mangel an Zurückhaltung bei Essen und Alkohol;
  • Vererbung;
  • sitzender Lebensstil.

Die Symptome sind folgende: Arthritische Anfälle beginnen meist nachts mit starken Schmerzen, Empfindungen, dass das Gelenk "in die Falle gefallen" ist. Schon eine leichte Berührung des betroffenen Gelenkes ist äußerst schmerzhaft. Körpertemperatur mit Gicht kann auf 38-40 ° C steigen, oft Schüttelfrost. Die Temperatur von Gicht ist, weil das Gelenk anschwillt und es ein starkes Schmerzsyndrom gibt, erhöht Schmerz und Entzündung des Gelenkes.

Starke Hitze wird im Bereich des erkrankten Gelenks und in der Nähe von Geweben beobachtet. Um einen Angriff zu entlasten und die Temperatur zu senken, ist es wichtig, mehr Wasser zu trinken, Schmerzmittel wirken hier nicht. Wasser wird für die gute Arbeit der Nieren benötigt und um die Kristalle aufzulösen und überschüssige Purine aus dem Körper zu entfernen. Sie können anti-nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verwenden, die einen Rheumatologen ernennen werden.

Der Angriff betrifft zuerst ein Gelenk, dann das andere und kann praktisch eine Person immobilisieren. Die Schwellung, der Schmerz und die Rötung betreffen zuerst oft den Bereich des großen Zehs.

Gouty-Attacken treten etwa zweimal im Jahr auf. Zuerst werden starke Schmerzen über mehrere Tage beobachtet und dann spurlos vererbt. Nach ein paar Tagen lässt eine starke Schwellung des Gelenkes nach, und die Haut an dieser Stelle kann sich ablösen.

Wenn eine Person ihre Ess- und Trinkgewohnheiten nicht ändert, können im Laufe der Zeit Angriffe häufiger auftreten und sich bis zu drei Wochen verlängern, wobei mehr Gelenke betroffen sind, die nach jedem Festmahl einen starken Angriff verursachen und Fieber und sogar Erbrechen verursachen.

Gicht wird von einem Rheumatologen behandelt. Es ist wichtig, daran zu denken, dass nur ein Spezialist ein Medikament aufheben kann, das Ihnen nicht schadet, besonders wenn Sie andere Begleiterkrankungen haben.

Wie man Gicht vermeidet

Um sich vor wiederholten Angriffen zu schützen, sollten Sie Ihren Lebensstil ändern - oft nach draußen gehen, frische Luft atmen. Dies macht den Stoffwechsel in Ihrem Körper korrekter und versorgt Ihr Gewebe mit Sauerstoff. Reduzieren Sie auch die Proteinaufnahme mit Nahrung und begrenzen Sie den Alkoholkonsum, indem Sie ihn durch sauberes, nicht kohlensäurehaltiges Wasser ersetzen. Reduzieren Sie Salz und Gewürze in Ihrer Ernährung und bevorzugen Sie frisches Obst und Gemüse. Der Marktführer unter Gemüse ist Tomate, die eine extrem geringe Menge an Purinen enthält. Lange Zeit gab es eine voreingenommene und vorsichtige Einstellung gegenüber Tomaten von Experten. Es besteht jedoch kein Grund zur Beunruhigung. Es sollte verstanden werden, dass der Körper organische Säuren benötigt. Und Tomate enthält sowohl Äpfel- als auch Zitronensäure. Aber der Gehalt an Oxalsäure in Tomaten ist nur klein.

Es ist verboten zu fasten, da in diesem Zeitraum die Menge der Harnsäure stark ansteigen und einen starken Schmerzanfall verursachen kann.

Sehr nützlich ist die Verwendung von verschiedenen Getreidearten, gekochte Kartoffeln mit Pflanzenöl. Es ist gut für Gicht, den Körper zu reinigen - trinken Sie Karottensaft und Selleriesaft. Neben Tomaten ist Aubergine, die in großen Mengen konsumiert werden kann, ein unschätzbares Werkzeug bei der Behandlung von Gicht. Es ist nützlich, alkalisches Mineralwasser wie Borjomi zu trinken, um Hüttenkäse und Milchprodukte zu essen.

Sie können einmal in der Woche Fastentage arrangieren. Sie können die Art des Produkts wählen, das Sie während des Tages essen werden: zum Beispiel, Äpfel und Joghurt, müssen Sie mindestens 1,5 Äpfel oder Orangen pro Tag essen, die auch sehr nützliche Produkte bei der Behandlung von Gicht sind. Jede Zitrusfrucht hat eine alkalisierende Wirkung, die sehr nützlich für Gicht ist. Sie können Quarkfast-Tage wählen. An dem Tag, an dem Sie etwa 0,5 kg Hüttenkäse essen und 0,5 Liter fermentiertes Milchprodukt trinken müssen - es kann ryazhenka, varenets, Joghurt oder Kefir sein. Ihre Wahl kann auch auf Milchprodukte fallen. Den ganzen Tag brauchst du nur Milch, ungefähr 1,5 Liter.

Wenn Sie den Mechanismus der Entstehung von Gicht verstehen, können Sie lernen, intuitiv nützliche Nahrungsmittel und Lebensstile zu wählen, die Ihnen helfen, Schmerzen und weitere Schäden an den Gelenken zu lindern. Es ist wichtig, diese Nahrungsmittel zu essen, die eine kleine Menge Purine enthalten. Das heißt, Sie müssen darauf achten, was Sie essen und trinken. Weniger salzige Saucen und geräuchertes Fleisch, Hering und Eiweiß, besonders schädliches Fleisch von Jungtieren. Dass es die größte Anzahl von Purinen enthält, die zur Bildung von kristallinen Strukturen beiträgt. Das ist weniger Völlerei und mehr Beweglichkeit Ihrer Gelenke.

Sie können sogar eine solche Kette bemerken, dass, sobald Sie viel getrunken haben, besonders Bier, und gut und gut gegessen haben, Sie nachts von der intensiven Hitze im Gelenk aufwachen können, unerträglicher Schmerz, dass es unmöglich ist, sogar die Blätter zu berühren, und die Körpertemperatur kann erheblich steigen. Aspirin und andere Pillen bringen in diesem Fall fast nicht.

Nützliche Verfahren für Gicht

Nutzen bringt ein warmes Bad mit Kräutern von Calamus und Salbei, die Wassertemperatur sollte nicht mehr als 38 ° C betragen. Gebrautes und infundiertes Gras wurde in das Bad gegossen. Bäder für Gicht sollten Kurse nicht mehr als 20 Bäder mit einer Pause von mehreren Monaten genommen werden. In jedem Fall orientieren
Sehen Sie Ihren Zustand und notieren Sie Anzeichen von Verbesserung.

Es ist gut, Lotionen und Anwendungen auf schmerzende Gelenke, Vishnevsky Salbe anzuwenden, hilft Butadion Salbe gut.

Vergessen Sie nicht körperliche Aktivität, da eine sitzende Lebensweise ein provozierender Faktor für das Auftreten eines Gichtanfalls ist. Gemütliche Spaziergänge, Radfahren, Wandern in unwegsamem Gelände helfen Ihnen, Ihre Muskeln und Gelenke zu stärken.

Die Gelenkgymnastik wird zweifellos davon profitieren, hier ist es wichtig, sie mindestens 10-15 Minuten täglich durchzuführen.

Alle Prinzipien, die das Auftreten von Gicht verhindern, werden auf die Grundlagen eines gesunden Lebens und einer ausgewogenen Ernährung reduziert. Nachdem Sie Fett, Würze und Alkohol von Gicht aus Ihrer Speisekarte ausgeschlossen haben, werden Sie einen großen Schritt in Richtung Gesundheit und Langlebigkeit machen.

Gicht und Körpertemperatur

Erhöhte Temperatur in der Gicht zeigt die aktive Entwicklung des entzündlichen Prozesses in den Gelenken an, sowie Nierenfunktionsstörung, die zur Anhäufung der Abbauprodukte im Körper führt. Aber häufiger ist ein leichter (um 1-2 Grad) lokaler Anstieg der Hauttemperatur charakteristisch, was durch eine erhöhte Blutversorgung des betroffenen Bereichs erklärt wird.

Kann die Temperatur während der Exazerbation der Gicht steigen?

Unter dem Einfluss negativer Faktoren im Körper kommt es zu einer Verletzung des Proteinstoffwechsels (Purin), der die Ansammlung von Harnsäure provoziert. Durch den Blutfluss werden Salzkristalle zur Gelenkmembran transportiert und sammeln sich in ihrer Höhle an, was zu Verletzungen der Strukturen der Gelenkverbindung, lokalen Entzündungen und zur Entwicklung von Gicht führt. Grundsätzlich betrifft die Krankheit Männer älter als 40 Jahre und Frauen während der Menopause, die mit einer Verletzung der Synthese von Sexualhormonen verbunden ist.

Funktionsstörungen der Nieren, die als Filter des Körpers wirken, führen zu einer allgemeinen Intoxikation mit all ihren Zeichen, einschließlich einer Temperaturerhöhung, die im Bereich der Gichtentzündung häufig und lokal auftritt.

Unter der Einwirkung von Harnsäure entzünden sich die Gelenke und schwellen an. Gleichzeitig steigt die lokale Temperatur an, bis der Entzündungsprozess beendet ist. Grundsätzlich wird eine erhöhte Körpertemperatur bei Gicht während der Verschlimmerung der Pathologie festgestellt, die 2-3 Mal pro Jahr auftritt. Während dieser Zeit erreicht der Gehalt an Harnsäure ein kritisches Niveau, was die Zerstörung des Knorpelgewebes des Gelenks und den Tod der Zellen des periartikulären Weichgewebes provoziert. Eine starke Entzündungsreaktion führt zu einer Vergiftung des Körpers durch Zersetzungsprodukte, die sich auch in starken Schmerzen, Gewebehyperämien, Schwellungen, Beeinträchtigungen der Beweglichkeit der Gelenke und allgemeinem Unwohlsein manifestiert.

Ursachen von Verstößen

Bei normaler Funktionalität der Stoffwechselprozesse im Körper enthält die minimale Menge an Harnsäure. Unter dem Einfluss von internen und externen Faktoren kann ein Abbau der Absorption und des Abbaus des Proteins auftreten, was die Entwicklung von Gichtarthritis provoziert. Eine vollständige und rechtzeitige Behandlung kann die Pathologie in eine lange Remissionsphase einbringen. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die Exazerbation hervorrufen, die von Fieber, starken Schmerzen und Schwellungen der Weichteile begleitet wird:

  • Verzehr großer Mengen proteinreicher Nahrungsmittel;
  • Rauchen;
  • eingeschränkte Nierenfunktion;
  • Alkoholmissbrauch;
  • große Belastungen auf das schmerzende Gelenk.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was zu tun ist?

Vor allem, wenn Exazerbation der Gicht, die von negativen Symptomen begleitet ist, müssen Sie die Diät anpassen. Andernfalls, wenn Proteinprodukte nicht von der Nahrung ausgeschlossen werden, wird der Harnsäurespiegel ständig zunehmen und den Entzündungsprozess verschlimmern. Es wird empfohlen, den Verzehr von fettem Fleisch und Fisch sowie Hülsenfrüchten zu minimieren. Frisches Gemüse und Obst werden in die Ernährung eingebracht. Um die Nierenfunktion zu verbessern und die Intoxikationserscheinungen zu reduzieren, die mit einem Temperaturanstieg einhergehen, ist es notwendig, die Menge an verbrauchtem Trinkwasser zu erhöhen.

Bei hohen Temperaturen ist es wichtig, körperliche Aktivität zu vermeiden und bei Bettruhe zu bleiben.

Medikamente gegen Gicht und Temperatur

Die Behandlung der allgemeinen und symptomatischen Gicht wird von einem Rheumatologen verordnet. Um die Temperatur während eines akuten Angriffs auf den Hintergrund des Entzündungsprozesses zu senken, werden Analgetika und nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel verwendet, zu denen Analgin, Ibuprofen und Nimid gehören. Um die Aggressivität der Gichtentzündung zu beseitigen, verwenden Sie "Colchicine". Zur Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen, die sich mit Gelenkläsionen entwickeln, sind hormonbasierte Glukokortikoide, wie "Hydrocortison" und "Triamcinolon", fähig. Entfernen Sie Entzündungen der Weichteile und reduzieren Sie die lokale Temperatur können entzündungshemmende Salben und Gele, die "Nimid-Gel" und "Diklak-Gel" enthalten. Nahrungsergänzungsmittel mit hohem Vitamin C sind in der Lage, den Harnsäurespiegel zu senken.

Volksmethoden

Erhöhte Körpertemperatur ist eine Folge des entzündlichen Prozesses auf dem Hintergrund der Gicht. Daher ist das erste, was Sie brauchen, um eine Entzündung zu beseitigen. Zu diesem Zweck wird empfohlen, die folgenden entzündungshemmenden Bäder und Wickel mit beruhigender Wirkung zu machen:

  • Kamillen-Abkochung mit Salz. Getrocknete Blütenstände einer Pflanze werden mit kochendem Wasser gegossen und für 10-15 Minuten infundiert, wonach eine kleine Menge Salz gegossen wird. Nach vollständiger Auflösung der Zutat können Sie mit den Badeverfahren fortfahren.
  • Kompresse basierend auf tierischem Fett. Es hat eine gute wärmende Wirkung und reduziert die Schwere der Entzündung. Dazu wird Schmalz mit Honig gemischt und als Kompresse verwendet.

Um die Gelenke von der Ansammlung von Salzkristallen zu reinigen und die Temperatur von Abkochungen von Heilpflanzen, die im Inneren verwendet werden, zu reduzieren. Gut hilft Kamillentee, die Sie 2-3 mal am Tag trinken können. Und auch zu diesem Zweck verwenden Sie eine Abkochung von Fichtenzapfen. Dazu wird die Zutat mit zwei Gläsern Wasser gegossen und 5 Minuten gekocht. Die Abkochung wird für 2 Stunden infundiert und wird wie angewiesen verwendet.