Haupt

Gicht

Sore Unterbauch und unteren Rücken

Schmerzen im Unterbauch und in der Lendengegend sind sehr unangenehm, hervorgerufen durch Erkrankungen des menschlichen Urogenitalsystems. Frauen leiden viel häufiger als Männer. Sie haben Schmerzen nicht nur wegen gynäkologischen Erkrankungen, sondern auch aus einer Reihe anderer Gründe.
Schmerzen in diesem Teil des Körpers können ein Zeichen für viele sehr gefährliche Pathologien sein, die das Leben einer Person bedrohen. Nur ein Arzt kann sie diagnostizieren und bestimmen, wie die Krankheit geheilt werden kann. Es ist höchst unerwünscht, sich hier selbst zu behandeln, außerdem kann es gerade lebensbedrohlich sein.

Diagnose, Symptome

Zunächst einmal fragt jeder Arzt eine Patientin mit Unterbauch und Schmerzen im unteren Rückenbereich nach Stärke, Schmerzintensität und anderen Merkmalen. Er interessiert sich besonders für:

  • Was ist die Art der Schmerzen (akute Krämpfe, Schmerzen).
  • Ändert sich dadurch die Körpertemperatur, fühlt der Mensch Schüttelfrost, fühlt er sich nicht heiß?
  • Wo genau der Schmerz liegt (im unteren Rücken, rechten Unterbauch, links unten, auf beiden Seiten, in der Mitte).
  • Es verursacht: Erbrechen, Blutungen, Fieber, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, häufiges Verlangen danach.

Bei Patienten wird der Arzt fragen, ob der Schmerz mit der Menstruation oder einer möglichen Schwangerschaft zusammenhängt.

Die Ärzte diagnostizieren den Ursprung des Schmerzes im Unterbauch, sowie den unteren Rücken, machen folgendes:

  • Labortests für den möglichen Nachweis einer Herpesinfektion durchführen.
  • Mach ein komplettes Blutbild. Wenn der Test einen Anstieg des Gehalts an Leukozyten, erhöhte ESR zeigt, dann ist das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses offensichtlich.
  • Urin zur Analyse nehmen. Wenn die Anzahl der Leukozyten oder Erythrozyten darin erhöht ist, sind Probleme des Harntraktes ziemlich wahrscheinlich.
  • Führen Sie Ultraschall von Organen im Beckenbereich. Es wird produziert, um sicherzustellen, dass der Schmerz nicht durch Erkrankungen der Organe des Urogenitalsystems verursacht wird.
  • Es werden spezielle Diagnosen gemacht, um Krankheiten zu identifizieren, die beim Geschlechtsverkehr aufgenommen werden können (z. B. Aussaat mit einem Antibiogramm).
  • Führen Sie eine Röntgenuntersuchung der Knochen des Beckens und bestimmter Teile der Wirbelsäule durch.
  • Die Absorptionsdensitometrie wird durchgeführt, um die Möglichkeit von Osteoporose auszuschließen.
  • Irrigoskopie wird durchgeführt sowie Endoskopie des Magens, Darms, der Blase.

Was verursacht Unterbauch- und Kreuzschmerzen

Schmerz kann durch verschiedene Ursachen und Krankheiten verursacht werden. Es ist normalerweise sehr stark, wenn das Organ im Körper gebrochen ist, eine Perforation vorliegt und die Person innere Blutungen hat.

Bei chronischen Entzündungen sind die Schmerzen dumpf, schmerzhaft, ziehend und haben bei intrakavitärem Druck meist einen pulsierenden Charakter.

Hier sind die Hauptkrankheiten, ein Symptom für Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rückenbereich:

  • Blinddarmentzündung (Appendizitis). Der Schmerz wird von Erbrechen, Fieber begleitet. Es ist normalerweise stark, sehr scharf, aber in einigen Fällen kann es schmerzhaft sein. Die späte Behandlung der Appendizitis kann zum Bruch und zur Entwicklung der tödlichen Krankheit - der Sepsis der Bauchhöhle führen.
  • Infektionen im Harnausscheidungssystem, Blasenentzündung (Urethritis, Blasenentzündung usw.). Diese Erkrankungen sind neben Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rückenbereich auch durch Blutgerinnsel im Urin gekennzeichnet.
  • Verschiedene Darminfektionen. Lokalisierung von Schmerzen ist in der Regel im Unterbauch, aber es passiert im unteren Rückenbereich. Sie hat einen ziehenden Charakter. Andere typische Symptome von Darminfektionen sind Schleim- und Bluteinschlüsse im Stuhl. Sie sollten sofort zum Arzt gehen, denn sonst kann alles zu einer schweren Komplikation führen - Sepsis (Blutvergiftung). Der plötzliche Übergang von ziehenden Schmerzen zu Krämpfen ist ein Zeichen dafür, dass es bereits begonnen hat.
  • Intestinale Entzündung. Lokalisierung von Schmerzen - im Unterbauch. Es erinnert auch an sich selbst im Rücken und in der Leistengegend. Wenn die Entzündung ignoriert wird, wird bald ein Geschwür des Rektums oder Zwölffingerdarms auftreten.
  • Kolitis Zusätzlich zu den schmerzenden Schmerzen in der Lendengegend hat eine Person einen Temperaturanstieg zusammen mit Blähungen. Zuerst ist der Schmerz akut, wird aber allmählich stumpf (wenn das Leiden chronisch wird).
  • Leistenbruch. Wenn das innere Organ unter die Haut geht und seine Muskeln eingeklemmt werden, schmerzt die Lende so unerträglich, dass eine Person sogar das Bewusstsein verlieren kann. Andere häufige Symptome von Leistenbruch sind Erbrechen und Übelkeit. Es ist unmöglich, hier auf eine Operation zu verzichten, und deshalb sollte der Krankenwagen sofort gerufen werden.
  • Urolithiasis. Der Schmerz ist periodisch, seine Natur ist stumpf, aber er kann auch akut sein (wenn sich der Stein zu bewegen beginnt). Lokalisierung in verschiedenen Unterbauch und unteren Rücken.
  • Osteochondrose. Die Zerstörung der Lendenwirbel führt zum Einklemmen der Nervenwurzeln, dem Auftreten von ziehenden Schmerzen. Seine Lokalisierung ist auf dem Rücken, aber es kann sowohl dem unteren Rücken als auch dem Unterbauch gegeben werden.
  • Neoplasma. Bauchschmerzen können auch Krebs des Verdauungssystems und des Urogenitalsystems signalisieren.

Nicht so häufige Ursachen für starke Schmerzen in der Lenden- und Unterbauch sind:

  • Arthrose der Zwischenwirbelgelenke;
  • Arthritis (rheumatisch);
  • Stenose (im Zwischenwirbelkanal);
  • Skoliose.

Auch schmerzhafte Empfindungen im Bereich des Körpers sind mit einem Schlaganfall möglich.

Merkmale der Schmerzen bei Frauen

Das Auftreten von Schmerzen in den unteren Regionen des Bauches und in der Lendengegend bei Frauen verursacht sexuelle Krankheiten, aber sie sind nicht allein. Bei gynäkologischen Störungen ist der Schmerz im rechten oder linken Unterbauch lokalisiert, bedeckt aber manchmal die gesamte Bauchregion und den unteren Rücken. Sie ist ein Zeichen für solche Zustände und Beschwerden wie:

  • Prämenstruelles Syndrom. Begleitet von dumpfen Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rückenbereich. Die Ursache des Syndroms ist eine spastische Kontraktion des Uterus. Sie werden vor Beginn und in den ersten Tagen der Menstruation beobachtet. Das Syndrom wird durch chronische entzündliche oder adhäsive Prozesse verursacht.
  • Menstruationsschmerzen. Während der Periode der Menstruation beginnt der weibliche Uterus zuzunehmen, zu schrumpfen, so dass der Körper leichter von Blutgerinnseln befreit wird. Schmerzhafte Manifestationen im Unterbauch sowie in der Lendenwirbelsäule werden allein durch diese intensiven Kontraktionen verursacht. Die Frau hat weniger stabile Hormone, je stärker die schmerzhaften Symptome sind. Wenn sie bereits geboren hat, sprechen solche schmerzhaften Manifestationen von schweren Krankheiten.
  • Zyste und andere gutartige Neoplasmen.
  • Eierstock Apoplexie. Es passiert nach dem Sex, körperliche Anstrengung, wenn der reife Follikel mit dem Ei gebrochen ist. Lokalisierung von Schmerzen in den unteren Regionen des Bauches, aber gleichzeitig ist es im unteren Rückenbereich spürbar. Ihr Charakter ist scharf. Die begleitenden Symptome sind Schwindel, Übelkeit und allgemeine Schwäche.
  • Entzündung der Eileiter, Vagina oder Uterus. Der Schmerz ist stark, scharf. Es ist unmöglich, die Behandlung dieser Entzündungen zu verzögern.
  • Gebärmutterbogen. Es wird durch Spikes, Genetik verursacht. Lokalisierung von Schmerzen - der Unterbauch. Sie haben einen ziehenden Charakter.
  • Adnexitis - die sogenannten Entzündungsprozesse des Uterus. Die Krankheit beginnt in der Regel nach der Geburt, Abtreibung. Anfangs sind die Schmerzempfindungen nicht stark, ihre Lokalisierung ist im Unterbauch. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, entwickelt sich eine Peritonitis (Entzündung des Peritoneums des Beckens). Danach wird der Schmerz unerträglich werden, seine Lokalisierung wird sich in den Leistenbereich (rechts oder links) verlagern.
  • Myoma. Dies ist ein gutartiger Tumor, der oft im Unterbauch lokalisiert ist, sowie im Lendenbereich des Körpers. Meist begleitet von krampfhaften schmerzhaften Attacken.
  • Eileiterschwangerschaft. Nachdem das befruchtete Ei in den Eileiter eingedrungen ist, kommt es zu unangenehmen Zugschmerzen in den unteren Bereichen des Bauches (rechts oder links), die dem unteren Rückenbereich zuführen. Die verschiedenen Kräfte der Blutung, Verlust des Bewusstseins sind häufige Symptome dieser Erkrankung. Schmerzsymptome werden bei Bewegung und Stuhlgang verstärkt. Eileiterschwangerschaft sollte sofort beseitigt werden - andernfalls kann ein Bruch des Eileiters nicht vermieden werden.
  • Endometriose (Entzündung im Bereich der Gebärmutter und der Eierstöcke). Schmerzen in Gegenwart dieser Krankheit sind besonders stark während der Menstruation.
  • Ruptur des Ovars oder Eileiters. Schmerzhafte Empfindungen im Unterbauch mit dieser Krankheit sind einfach unerträglich, sie führen zu Bewusstseinsverlust. Ein Patient mit einer ähnlichen Erkrankung muss dringend operiert werden, da nach dem Eintreten von Blut ein hohes Infektionsrisiko für die Bauchhöhle besteht.
  • Exfoliation der Plazenta vor dem Ende der Schwangerschaft. Die Plazenta wird vor der Geburt des Babys von den Gebärmutterwänden getrennt. Die Krankheit wird von starken Schmerzen im Unterbauch begleitet. Ihr Charakter ist langweilig, wachsend, paroxysmal. Andere Symptome der Krankheit sind Blutungen sowie Probleme mit der fetalen Herzaktivität.
  • Die Gefahr einer Fehlgeburt. Der Schmerz ist im Unterbauch stärker ausgeprägt, im Lumbalbereich ist er jedoch schwächer.
  • Frühgeburt. Begleitet von Krämpfen, sowie Schmerzen in der Lendengegend oder Unterbauch ziehen.

Der Unterbauch und der untere Rücken können unmittelbar nach der Abtreibung krank werden. Schmerzhafte Empfindungen sind hier ein Zeichen dafür, dass die Abtreibung nicht erfolgreich war, das befruchtete Ei nur teilweise entfernt wurde. Behandle es dringend, sonst kommt es zur Sepsis.

Sie schmerzen und nach zu hartem Sex, nach dem Bruch der Wände oder vaginalen Fornix, mit Erosion des Gebärmutterhalses, seine Beschädigung.

Wenn nach dem Geschlechtsverkehr nicht nur Schmerzen gefühlt werden, sondern auch Blut abgesondert wird, hat die Frau wahrscheinlich eine Infektion (meist Chlamydien) bekommen.

Polypen sind ein weiterer häufiger Grund für das Auftreten von Schmerzen im Unterbauch nach dem Geschlechtsverkehr. Sie bluten oft. Polypen müssen entfernt werden, weil sie manchmal zu bösartigen Tumoren degenerieren.

Schmerzsymptome sowie Blutungen nach dem Geschlecht können durch Dysplasie (pathologische Veränderungen in den Zellen der Cervix uteri) verursacht werden.

Auch bei Frauen können Schmerzen in diesen Bereichen des Bauches eine psychogene Natur haben, verursacht durch Stress, Frustration, depressive Störungen. In einem solchen Fall benötigt die Frau Beratung durch einen Psychotherapeuten oder Psychiater und möglicherweise Psychopharmakotherapie.

Warum Unterbauch und Rückenschmerzen bei Männern schmerzen

Bei Männern schmerzen sie viel seltener als bei Frauen. Die Hauptgründe dafür (wie bei Frauen) sind Erkrankungen des Fortpflanzungssystems. Dazu gehören:

  • Prostatitis Es ist wegen ihm, dass solche schmerzhaften Empfindungen gewöhnlich erscheinen. Schmerzen beim Urinieren oder Stuhlgang sind ein weiteres häufiges Symptom der Entzündung der Prostata.
  • Orchoepididymitis. Bei dieser Krankheit entzünden sich die Hoden mit ihren Anhängseln. Dies geschieht aufgrund von Chlamydien, Gonokokken und anderen Mikroben. Die Krankheit kann auch durch postoperative Verletzungen verursacht werden. Die Schmerzen sind ziemlich streng. Andere häufige Symptome der Krankheit sind Fieber, Übelkeit, Migräne.

Wie man solchen Schmerz loswird

Ärzten wird nicht empfohlen, sich selbst zu behandeln, zu versuchen, sie selbst mit Hilfe von Schmerzmitteln zu entfernen. Das erste, was zu tun ist, ist es, zum Arzt zu gehen, der eine angemessene Behandlung diagnostizieren und verschreiben wird. Medizinische Versorgung für diese Schmerzen ist erforderlich, wenn:

  • Sie halten länger als eine Stunde.
  • Sie erhöhen sich, wenn sich eine Person bewegt oder hustet.
  • Es gibt keinen Stuhlgang länger als einen Tag, aber es gibt Blähungen.
  • Es gibt Blutgerinnsel in den Fäkalien oder es hat eine unnatürliche schwarze Farbe (ein Zeichen für innere Blutung).

Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken haben viele Ursachen und werden sowohl durch regelmäßige Muskelstreckung bei körperlicher Anstrengung als auch durch eine schwere Krankheit wie Sepsis verursacht, die auftritt, wenn ein inneres Organ gerissen wird. Unabhängig davon gibt es hier keine Diagnose und es gibt keinen Weg, auf einen Arzt zu verzichten. Nur er kann alles erklären und helfen, das Leiden loszuwerden. Der Versuch, den Schmerz selbst loszuwerden, ist ein sehr gefährliches Unterfangen, das in einer Tragödie enden könnte. Das Wichtigste ist also, keine Angst davor zu haben, den Ärzten zu vertrauen, denn unsere Gesundheit und damit die Lebensqualität hängt davon ab.

Merkmale von Schmerzen im Bauch und unteren Rücken bei Frauen, Männern

Tägliche Ärzte beheben Fälle, wenn Patienten über gleichzeitige Schmerzen im unteren Rücken und Bauch klagen. Der Schmerz hat einen umgebenden Charakter. Das Syndrom kann schmerzhaft oder akut sein. Diese Symptome begleiten die pathologischen Prozesse des Bewegungsapparates, der inneren Organe. Wenn wir über den weiblichen Körper sprechen, sind ähnliche Symptome während der Menstruation möglich. Wenn Sie solche Zeichen finden, sollten Sie sie nicht ignorieren. Es ist notwendig, medizinische Hilfe zu suchen, um die Ursache der Pathologie herauszufinden.

Chronische Pathologie

Herpes-Schmerzen im unteren Rücken und Bauch, die über einen längeren Zeitraum beobachtet werden, nennt man chronische Unterleibsschmerzen in der Medizin. Eine ähnliche Diagnose wird bei Patienten gestellt, die seit sechs Monaten an Gürtelrose leiden. Dieses Symptom wird durch ösophageale Erkrankungen in ¼ aller Fälle und gynäkologische in - verursacht. Wenn Sie Schmerzen im Bauch und im unteren Rückenbereich haben, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Zu den seltensten Ursachen für schmerzende Gürtelschmerzen gehören:

  • Skoliose, rheumatoide Arthritis;
  • vertebrale Osteochondrose, Schlaganfall und Osteoporose;
  • Arthrose der Zwischenwirbelgelenke;
  • Bandscheibenvorfall und Stenose des Zwischenwirbelkanals;
  • Infektion.

Ähnliche Bauchschmerzen treten bei Männern und Frauen auf. Zuerst beginnt der Unterbauch zu schmerzen, dann geht der Schmerz allmählich in den unteren Rücken über.

Ätiologie von weiblichen Pathologien

Gürtelschmerzen im unteren Rücken und Bauch bei Frauen sind auf die Besonderheiten der Struktur und Struktur des Harnsystems zurückzuführen. Es kann während der Schwangerschaft, Ovulation und Menstruation beobachtet werden, sowie verschiedene gynäkologische Pathologien.

Die Ursachen für diese Symptome können wie folgt sein:

Gynäkologische Störungen

Folgende Krankheiten können schmerzenden Schmerz im Bauch und unteren Rücken begleiten:

  • Onkologie, Entzündung der Anhänge und Eierstöcke;
  • die Folgen der Abtreibung, wenn der Embryo nicht vollständig entfernt wurde;
  • entzündlicher Prozess in der Vagina, Eileiter, Gebärmutter;
  • das Vorhandensein von Zysten, Tumoren;
  • akute Form von Infektionskrankheiten, sexuell übertragbare Krankheiten.

Wenn Sie ein schmerzhaftes Syndrom haben, sich nicht selbst behandeln, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Menstruation

Gürtelschmerzen können während kritischer Tage auftreten, wenn die Größe der Gebärmutter zunimmt, gibt es eine Kontraktion der Muskeln, um Blut zu klären. Vor dem Hintergrund solcher Reduktionen bilden sich Rückenschmerzen. Für Mädchen, die nicht geboren haben, können solche Schmerzen das Vorhandensein einer Fehlfunktion im endokrinen System signalisieren. Was die Geburt von Frauen betrifft, ist die Bandbreite der Pathologien viel größer.

Algomenorrhea

Diese Beschwerden sind Schmerzen während der Menstruation. Diese Pathologie ist primär und sekundär. Die primäre Form manifestiert sich während des Eisprungs, sie macht sich wie ein krampfhafter, pochender Schmerz im Unterbauch bemerkbar, der in den unteren Rücken, Oberschenkel ausstrahlt. Ähnliche Symptome: Erbrechen, Durchfall, Übelkeit und Migräne. Sekundäre Algomenorrhoe manifestiert sich bei gynäkologischen Erkrankungen: Adhäsionen, Uterusmyome, Endometriose, Gebärmutterfehlbildungen.

In einigen Fällen können Beschwerden durch sexuellen Kontakt verursacht werden. Diese Pathologie wird begleitet von Gürtelschmerzen und blutiger Entladung unmittelbar nach der Tat. Mit solchen Symptomen wird empfohlen, einen Gynäkologen zu konsultieren. Symptome können folgende Beschwerden signalisieren: Gebärmutterkrebs, entzündliche Prozesse in der Vagina und im Gebärmutterhals, Chlamydominosen, Polypen, Erosion, Pilzinfektion.

Schwangerschaft

Gürtelrose kann während der Schwangerschaft auftreten. Die Ursachen der Symptome können wie folgt sein: Eileiterschwangerschaft, Darmerkrankung oder die Gefahr einer Fehlgeburt. Die Gefahr einer Fehlgeburt ist das Ergebnis von Verletzungen, übermäßiger körperlicher Anstrengung, Infektionen und angeborenen Pathologien. Das wichtigste Anzeichen für eine Fehlgeburt ist das Vorhandensein von Blutungen. In dieser Situation müssen Sie einen Arzt ohne die geringste Verzögerung konsultieren!

Bei Eileiterschwangerschaft zeigt sich ein scharfer Schmerz links oder rechts, der zurück gibt. Eine dringende Notwendigkeit, einen Arzt zu konsultieren.

Darmverstimmung wird durch den Fötus ausgelöst, der direkten Druck auf alle inneren Organe ausübt. Um die Symptome zu beseitigen genug, um die Diät zu überprüfen und anzupassen.

Darüber hinaus kann es auch Bedenken über andere Krankheiten geben, bei denen der Magen schmerzt und zurückgibt.

Ätiologie männlicher Pathologien

Bei den Männern sind solche Empfindungen viel seltener als bei Frauen. Grundsätzlich achten Männer nicht auf ein solches Signal ihres Körpers und schreiben es für Müdigkeit, Stress, Ernährung oder körperliche Anstrengung ab. Eine solche Einstellung zu dem Problem ist äußerst gefährlich, da eine Erkrankung zu Komplikationen führen kann.

Eine der Krankheiten, deren Symptome nagende Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rückenbereich sind, wird als Prostatitis angesehen - ein entzündlicher Prozess, der in der Prostata auftritt. Begleitet von häufigem und schmerzhaftem Wasserlassen, erektiler Dysfunktion, geschwächter Libido. Bei den ersten Symptomen muss dringend ein Urologe aufgesucht werden, der die entsprechende Behandlung verschreibt. Die Folgen einer späten Behandlung können wie folgt sein: Unfruchtbarkeit, Impotenz, Krebs.

Eine Leistenhernie kann auch von einem umgebenden Schmerz begleitet sein. Das klinische Bild erinnert an eine Appendizitis. Schmerzen im Unterbauch sind so stark, dass sie zu Ohnmacht führen können. In diesem Fall ist eine Notoperation erforderlich.

Diagnose und Behandlungstherapie

Um ein klares Bild der Krankheit zu erhalten, ist eine umfassende medizinische Untersuchung erforderlich. Die folgenden Verfahren sind obligatorisch:

  • MRT;
  • Ultraschall;
  • Analyse sexuell übertragbarer Krankheiten;
  • Bluttest, Urin.

Wenn Sie die folgenden Symptome haben, sollten Sie einen Krankenwagen rufen:

  • verschlimmert, keine schmerzhaften Empfindungen passierend;
  • erhöhte Gasbildung, Verstopfung für vierundzwanzig Stunden;
  • Erbrechen und Übelkeit;
  • blutiger Ausfluss während der Schwangerschaft;
  • schwarzer Kot, sowie blutige Flecken.

In diesem Fall ist es verboten, irgendwelche Medikamente zu nehmen, insbesondere hormonelle, da sie die Symptome verstärken können. Jede Medikation verletzt das wahre klinische Bild, was es Ärzten erschwert, eine Diagnose zu stellen. Trinken Sie keine Flüssigkeiten, Abführmittel vor der Ankunft eines Krankenwagens. Bei starken Schmerzen können Sie krampflösend trinken, zum Beispiel: No-Shpu. Es ist verboten, den Platz zu erwärmen, zu massieren, als so ist es möglich, die Entzündung zu beschleunigen.

Die schmerzenden, scharfen und dumpfen, krampfartigen und umlaufenden Schmerzen im unteren Rücken und Unterbauch sind eine ernsthafte Entschuldigung, medizinische Hilfe zu suchen. Selbstmedikation kann zu Komplikationen führen.

Warum hat die Frau einen niedrigen Rücken und Unterbauch?

Bei Frauen schmerzt der untere Rücken und Unterbauch häufiger als bei Männern. Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein - von Rückenproblemen bis hin zu gynäkologischen Infektionen. Um auf Ihre Gesundheit zu achten, besuchen Sie einen Arzt - nur er wird die richtige Diagnose stellen.

Menstruation

Wenn die Position der Gebärmutter genetisch leicht nach hinten gerichtet ist, kann sie Druck auf das Nervengewebe ausüben. Es verursacht Unterleibsschmerzen und unteren Rücken bei Frauen. Menstruation verursacht Kontraktionen der Gebärmuttermuskulatur. Und viele Frauen sind so empfindlich, dass solche Schnitte ihnen Schmerzen bereiten. Im Laufe der Jahre nimmt das Niveau der weiblichen Sexualhormone ab, und tatsächlich dient es als eine Art natürliche Betäubung. So reagieren die Nerven noch stärker auf Druck und Muskelkontraktion.

Das Stöhnen im unteren Rückenbereich kann auch darauf zurückzuführen sein, dass sich das Flüssigkeitsniveau im weiblichen Körper verändert. Es verlässt den Körper nicht in dem erforderlichen Volumen, so dass die Gewebe anschwellen und ihr Druck auf die Nerven zunimmt.

Wenn die Schmerzen zu stark werden oder nicht einschlafen, Übelkeit und Appetitlosigkeit verursachen, gehen Sie zum Arzt. Das Beste von allem für diese Rolle passen Endokrinologen und Gynäkologen.

Es ist wahrscheinlich, dass Sie Probleme mit der Schilddrüse haben, die aufhört, normale Hormone für Ihr Alter zu halten.

Um den Schmerzen im unteren Rücken und im Magen während der Menstruation zu entgehen, nehmen viele Frauen Antispasmodika und Schmerzmittel ein. Aber diese Behandlung ist nur symptomatisch, und ist es notwendig, sich mit unnötigen Medikamenten zu füllen, wenn der Schmerz in Ihrem Fall ein normales Symptom ist? Um Sie und Ihren Arzt zu entscheiden.

Wenn Sie Schmerzen in der nächsten Menstruation vermeiden möchten, ergreifen Sie vorbeugende Maßnahmen. Gehen Sie vorher alle Studien durch, die vom Arzt verschrieben werden, um entzündliche und ansteckende Krankheiten zu beseitigen. Prävention beinhaltet Bewegungstherapie, Massage-Behandlungen.

Gynäkologische Erkrankungen

Es kommt vor, dass es in der Lendengegend und im Unterbauch bei einer Frau und jenseits des Monatszyklus schmerzt. Die Gründe können vielfältig sein, und um sie auszuschließen, müssen Sie sich einer gynäkologischen Untersuchung unterziehen:

  • Schmerz von einer Seite des Signals der Entzündung oder des Bruches des Eierstocks;
  • Entzündungsherd im Uterus, Vaginalbereich, Eileiter;
  • Wenn Symptome nach einer Abtreibung auftreten, ist es möglich, dass die Gebärmutter nicht vollständig abgeräumt wurde;
  • Eine Zyste oder ein Tumor, gutartig oder bösartig;
  • Geschlechtskrankheiten und Entzündungen basierend auf ihnen. Ein verwandtes Symptom ist Blut aus der Vagina nach dem Geschlechtsverkehr;
  • Gebärmutter-Onkologie.

Vaginismus

Dies ist eine Krankheit, bei der ein Mädchen nicht zum Geschlechtsverkehr fähig ist. Ihre vaginalen und Beckenmuskeln verursachen starke schmerzhafte Krämpfe, die den unteren Rücken und Unterbauch betreffen. Infolgedessen ist die Einführung des Penis unmöglich aufgrund der Tatsache, dass die Vagina zu eng wird. Vaginismus entwickelt gewöhnlich Anfälle von möglichem Verkehr und quält sich zu anderen Zeiten nicht.

Die Ursachen der Krankheit sind wie folgt:

  • Angst vor Männern und Geschlechtsverkehr;
  • Vaginaler Schmerz;
  • Hysterische Zustände;
  • Traumatische Verletzungen von weiblichen Organen.

Schwangerschaft

  • Gefahr einer Fehlgeburt oder Frühgeburt;
  • Krankheiten des Verdauungssystems;
  • Embryonalentwicklung außerhalb der Gebärmutter.

Aber in den meisten Fällen sind solche Schmerzen einfach die unvermeidliche Folge von Veränderungen im Körper einer schwangeren Frau. Die Knochen und Bänder werden weich, dehnen sich aus und der schnell wachsende Uterus setzt das Kreuzbein unter Druck.

Blinddarmentzündung

Ein Symptom wie Schmerzen im unteren Rückenbereich und Unterbauch kann auf eine Appendizitis hinweisen. Darüber hinaus manifestiert sich in den meisten Fällen die Entzündung des Blinddarms wie folgt:

  • Es tut sehr weh auf der rechten Seite unter den Rippen;
  • Bauchmuskelkrämpfe auftreten;
  • Übelkeit und Erbrechen ohne Erleichterung;
  • Die Temperatur steigt an;
  • Es gibt starkes Schwitzen.

Appendizitis bei einer Frau ist schwieriger zu diagnostizieren. Gynäkologische Organe sind so angeordnet, dass ein unerfahrener Diagnostiker leicht ihr Schmerzsyndrom mit Appendizitis verwechseln kann.

Es ist besonders schwierig, eine Blinddarmentzündung während der Schwangerschaft zu diagnostizieren, wenn alle Organe der Bauchhöhle ihre Position geändert haben. In diesem Fall klagen die zukünftigen Mütter und so oft über eine große Anzahl von verschiedenen Schmerzen, und es ist nicht immer möglich, die Symptome der Appendizitis sofort zu bemerken. Ja, und andere Erscheinungsformen der Blinddarmentzündung sind der schwangeren Frau schon bekannt - ekelhaft, das Erbrechen.

Bei der Diagnose einer Appendizitis in einer solchen Situation ist es nicht notwendig, sich auf die Art des Schmerzsyndroms zu konzentrieren. Achten Sie besonders auf Übelkeit und Erbrechen. Bei einer Entzündung des Blinddarms treten sie in eine sehr schwere Form ein, ihre Verbindung mit Nahrungsaufnahme wird verschwinden.

  • Hier mehr über die Ursachen von Rückenschmerzen bei Frauen

Intestinale Entzündung

Der Entzündungsprozess im Darmbereich bei Frauen manifestiert sich durch solche Symptome wie:

  • Schmerzen, die in die Lendengegend, Leistengegend oder Schambein ausstrahlen;
  • Die Temperatur steigt an;
  • Verschwindet Appetit;
  • Der Patient verliert schnell an Gewicht;
  • Die Gasbildung erhöht sich;
  • Durchfall leidet, oft mit Blutspuren;
  • Die Bildung von Analfissuren, Schmerzen zum Zeitpunkt der Defäkation.

Wenn Symptome nicht selbst behandeln. Entzündliche Prozesse, einschließlich im Bauch, können sich ausbreiten - beeinflussen die Leber, die Wirbelsäule, die Gebärmutter und andere weibliche Organe.

Pyelonephritis

Diese vorwiegend weibliche Erkrankung, wie z. B. Zystitis, führt häufig zu einem Entzündungsprozess im Nierenbereich. Aufgrund der kurzen Harnwege sind die urologischen Organe von Frauen anfälliger für das Eindringen infektiöser Erreger.

Wenn Pyelonephritis eine Komplikation der Zystitis wird, strahlt der Schmerz zum Lendenrücken und Unterbauch. Rückenschmerzen nach körperlicher Anstrengung, chronische Müdigkeit, plötzliche Bewegungen und Aufzüge. Außerdem wird eine Frau gequält:

  • Schüttelfrost in der Lendengegend, Schüttelfrost am ganzen Körper;
  • Schmerzen in der Bauchregion einer Frau;
  • Häufiges Wasserlassen, besonders während des Schlafes;
  • Subfebrile Temperaturen am Abend;
  • Der Druck steigt in den Arterien, der Patient kann entscheiden, dass er einen Anfall von Bluthochdruck hat;
  • Die Frau fühlt sich geschwächt, gebrochen, Müdigkeit wird beobachtet;
  • Es tut weh, manchmal schwindlig. Bewusstsein kann verwirrt sein;
  • Hände, Beine, Wangen schwellen an - zu viel Flüssigkeit im Körper aufgrund schlechter Leistung des Harnsystems.

Osteochondrose

Degenerativ-dystrophische Veränderungen der Bandscheiben sind die häufigste Ursache für Schmerzen in der Lendenwirbelsäule. In den letzten Jahrzehnten ist die Osteochondrose aufgrund der Tatsache, dass Menschen an Arbeitstagen immer an einem Computer sitzen, jünger geworden. Die Haltung lässt viel zu wünschen übrig, der Mann ist normalerweise in einer angespannten, sehr statischen Haltung. Dadurch schwächen sich die Lendenmuskeln, die Durchblutung der Bandscheiben verschlechtert sich. Darüber hinaus gibt es zusätzliche Pfunde, die auch den unteren Rücken belasten.

Schmerzen in der Osteochondrose quälen sich entweder chronisch oder paroxysmal. Chronisch - Schmerzen oder Pressen werden durch das Abtrocknen der Scheiben, ihre mikroskopischen Verletzungen und den gegenseitigen Wirbelkontakt verursacht. Angriffe, Rückenschmerzen entstehen durch das Einklemmen der Nervenwurzel. Sie werden von starken Muskelkrämpfen begleitet, die es einer Frau nicht erlauben, sich zu entspannen. Spasmen sind die erste Verteidigungsreaktion des Körpers auf Schäden an Nervengewebe. Zwinge sie nicht, zu überwinden, stattdessen besser entspannen, nehmen Schmerzmittel.

Osteochondrose ist ein regelmäßiger Prozess der Zerstörung von Knorpelgewebe, verbunden mit Alterung und permanenten Belastungen, Mikrotraumen der Bandscheiben. Um es zu verlangsamen, ist es notwendig, die Blutzirkulation der Scheiben zu verbessern und die auf sie einwirkende Belastung zu reduzieren. Übung, Gewicht verlieren. Sitzen Sie nicht lange und betreiben Sie keine Sportarten mit Gewichten, schwerer körperlicher Arbeit.

Infektionskrankheiten

Eine große Liste von Bakterienarten kann in die inneren Organe der Bauchhöhle eindringen. Entzündliche und eitrige Prozesse beginnen. Sie leidet an Schmerzen im unteren Rückenbereich und im Unterbauch, manchmal bis in den Schambein- und Leistenbereich. Fäkale Massen enthalten gleichzeitig blutige Spuren und Schleim. Eine starke Kontamination kann zu einer Komplikation werden, so dass Sie so schnell wie möglich qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch nehmen müssen.

Schmerzen im Bauch, Rücken und Rücken

Bauchschmerzen sind eine häufige Beschwerde von Patienten Kliniken. Gürtelrose Schmerzen im Bauchbereich können auf verschiedene Erkrankungen der inneren Organe hinweisen.

Die Art der Rückenschmerzen ist akut oder chronisch. Das Phänomen begleitet oft Fieber, Erbrechen oder Schüttelfrost.

Wenn wir über den Grad der Intensität sprechen, kann das Unbehagen kurzzeitig, paroxysmal oder verlängert sein.

Die Ursachen für diesen Zustand sind verschiedene Faktoren: Erkrankungen der Bauch- oder Brusthöhle, Rückenprobleme, Erkrankungen des Nervensystems, Schwangerschaft oder Menstruation bei Frauen. Es lohnt sich, jeden der Gründe genauer zu beschreiben.

Klassifizierung von Schmerzen

Der Patient ist nicht in der Lage, den genauen Ort der Schmerzen zu identifizieren, der den Gürtelrose ähnlich ist. Aber die Symptome, die eine Person ohne Schwierigkeit sagen kann.

Wundheit ist in verschiedene Arten unterteilt. Sie sind:

  1. Plötzlich.
  2. Scharf.
  3. Kolik
  4. Permanent.
  5. Würzig
  6. Würger.
  7. Schmerzen.
  8. Schneiden.

Wenn wir den Schmerz zum Zeitpunkt seiner Manifestation klassifizieren, gibt es auch mehrere Möglichkeiten:

  1. Gürtelrose nach dem Essen.
  2. Schmerzen beim Essen.
  3. Auf nüchternen Magen.
  4. Angriffe von Schmerzen im Bauch oder unteren Rücken in der Nacht.

Um die genaue Ursache des aufgetretenen Problems festzustellen, lohnt es sich, sofort einen Spezialisten aufzusuchen und sich der notwendigen Untersuchung zu unterziehen. Selbstmedikation ist hier nicht angebracht.

Ursachen von Schmerzen

Gürtelschmerzen treten auf, wenn die Nervenwurzel durch Mediatoren des Nervenendes eines inneren Organs gereizt wird.

Darüber hinaus breitet sich die Reizung über alle neuralen Fasern auf eine große Fläche aus, was zu dem betrachteten Problem führt.

Experten identifizieren eine Vielzahl von Gründen, die die Gürtelrose Natur des Schmerzes hervorrufen können. Sie sind:

  1. Pankreatitis. Das Gefühl des Gürtels tritt auf, wenn alle Teile der Bauchspeicheldrüse entzündet werden. Schmerzhafte Manifestationen sind hartnäckig und intensiv. Für eine Person wird es einfacher, wenn sie sich hinsetzt oder hinlegt.
  2. Gallenstein-Krankheit. Hier sprechen wir über den Prozess der Bildung von eigenartigen Steinen, die in der Gallenblase lokalisiert sind.
    Anfangs wird der umgebende Schmerz rechts nahe dem Hypochondrium gefühlt. Es ist nicht sehr ausgeprägt, bis es nicht von einem Reiz betroffen ist: schlechte Ernährung, erhöhte Müdigkeit.
  3. Magen-und Zwölffingerdarmgeschwür. Der Schmerz macht sich zunächst im Epigastrium bemerkbar, wird aber später, wenn er provozierenden Faktoren ausgesetzt ist, umkreist.
    Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig behandelt wird, besteht ein hohes Risiko für eine Perforation der Ulzeration. Dieses Phänomen äußert sich in akuten Schmerzen und erfordert sofortige medizinische Hilfe.
  4. Myokardinfarkt ist eine der gefährlichsten Bedingungen, die eine Person das Leben kosten kann. Der atypische Verlauf der Pathologie ist durch Bauchschmerzen gekennzeichnet, so dass es für Ärzte schwierig ist, Herzprobleme in der Anfangsphase ihrer Entwicklung zu diagnostizieren.
  5. Radikuläres Syndrom. Die Pathologie entspringt in der Thoraxregion und erstreckt sich bis zum Abdomen.
    Wenn wir über die Ursachen seines Auftretens sprechen, geht dem Syndrom Osteochondrose, Trauma, Einfrieren, Tumor, Tuberkulose voraus.
  6. Aneurysma in der Bauchaorta. Diese Pathologie ist durch die Ausdehnung eines Teils der Aorta gekennzeichnet, der sich infolge des negativen Einflusses von Arteriosklerose, Hypertonie entwickelt.
    Darüber hinaus kann Aneurysma Syphilis, Tuberkulose oder Rheuma verursachen. Der Schmerz in diesem Fall ist Gürtelrose, es ist immer langweilig und schmerzhaft. Wenn die Pathologie nicht zu heilen beginnt, kann das Aneurysma reißen.
  7. Gynäkologische Probleme. Zum Beispiel ein Tumor, Endometritis oder Endometriose. Schmerzhafte Manifestationen im Magen sind schmerzhaft und zunächst schwach ausgeprägt.
  8. Kritische Tage. Starke Schmerzen, die während des langwierigen Prozesses der Reduzierung des Myometriums beobachtet werden, machen etwa 11% der weiblichen Hälfte der Menschheit Sorgen. Der Rest des schönen Geschlechts ist entweder abgestumpft oder erscheint gar nicht.
  9. Erkrankungen der Harnwege. Anfangs macht sich der umgebende Schmerz im unteren Rücken oder Rücken bemerkbar. Bei späterer Behandlung manifestiert es sich im Abdomen und verschwindet erst nach medikamentöser Therapie.
  10. Pleuritis. Die Erkrankung hat eine andere Ätiologie, so dass die Körpertemperatur des Patienten steigt, erhöhte Schweißausbrüche, häufiges Atmen und Gürtelrose Schmerzen im Rücken bemerkbar sind.

Aufgrund der Tatsache, dass bei einer Entzündung der Pleura, eine Flüssigkeit freigesetzt wird, die auf die Lunge drückt, hat eine Person schwere Kurzatmigkeit, Schweregefühl in der Brust und Bauch, Husten.

Alle diese Krankheiten sollten rechtzeitig diagnostiziert werden. Dies legt nahe, dass eine Person, wenn Symptome auftreten, sofort die Hilfe eines qualifizierten Fachmanns suchen sollte.

Schmerzen während der Schwangerschaft

Frauen, die ein Kind gebären, leiden oft unter Bauch- und Kreuzschmerzen. Manchmal wird dies als die Norm angesehen, und manchmal ist es eine schwere Pathologie.

Gürtelrose in der Frühschwangerschaft kann aus folgenden Gründen auftreten:

  1. Als eine Variante des normalen Verlaufs des Prozesses: das Wachstum der Gebärmutter, hormonelle Veränderungen im Körper. Dieses Phänomen ähnelt der Menstruation und wird mit Hilfe von Schmerzmitteln gestoppt.
  2. Gürtelrose Bauchschmerzen, die für eine lange Zeit anhält, kann auf die Gefahr des Verlustes eines Kindes hinweisen.

Bei vorzeitigen oder unkorrekten Handlungen des behandelnden Arztes besteht das Risiko einer Fehlgeburt - einer unfreiwilligen Abtreibung.

Schmerzen im Unterleib oder im unteren Rücken, die sich zu einem späteren Zeitpunkt manifestieren, treten oft durch folgende Erscheinungen auf:

  1. Starke Muskelzerrung in der vorderen Bauchwand
  2. Das schnelle Wachstum des Abdomens.
  3. Ändern der Position der inneren Organe von Frauen, provozieren Schmerzen.
  4. Frühgeburt.
  5. Plazentare Abtreibung ist ein ziemlich gefährlicher Zustand, der starke Schmerzen verursacht und das Leben des Fötus und der werdenden Mutter bedroht.

Eine schwangere Frau sollte ihre Gesundheit sorgfältig überwachen und versuchen, das Baby zu behalten. Dazu muss sie regelmäßig eine medizinische Einrichtung aufsuchen, um sich von einem Gynäkologen untersuchen zu lassen.

Hautprobleme

Hautschindeln können aufgrund der Tatsache auftreten, dass der Körper vom Gürtelrosevirus betroffen ist. Diese Flechte ist nicht mit einem Pilz verbunden, sie gilt als eine Art Herpes.

Bei einer Person, die mit einer Flechte infiziert ist, werden symmetrische entzündete Bereiche von Nervenenden auf dem Rücken und der Brust beobachtet. Problembereiche sind wund und verursachen Beschwerden bei Patienten.

Wir sollten das Auftreten von nicht symmetrischen Entzündungsherden, die sich auf anderen Teilen des Körpers befinden: Hals, Gesicht oder Gliedmaßen, nicht ausschließen.

Es ist sehr wichtig, dieses Problem rechtzeitig zu diagnostizieren, da die Symptome sehr umfangreich sind:

  1. Intensive Hitze
  2. Wundsein der Haut.
  3. Anzeichen von Rausch.

Aufgrund der Tatsache, dass die Versicolor oft mit Nierenkolik, Ekzemen, Herzinfarkt, Appendizitis oder Rippenfellentzündung verwechselt wird, muss der Arzt einem Patienten eine vollständige Untersuchung des Körpers, die unter Laborbedingungen durchgeführt wird, verschreiben.

Herpestischer Hautschaden tritt aufgrund eines starken Rückgangs der Immunität nach einer Krankheit, Stress oder erheblicher Müdigkeit auf.

Darüber hinaus kann die Entwicklung der Pathologie durch einige Medikamente beeinflusst werden, die der Patient, der sich um die Hilfe von Ärzten beworben hat, eingenommen hat.

Die Krankheit dauert mindestens 21 Tage. Für diesen Zeitraum wird der Person eine Therapie mit Medikamenten verschrieben, die die Ausbreitung von Viren verhindern. Zum Beispiel das Medikament Acyclovir oder seine Analoga.

Darüber hinaus nimmt eine Person Medikamente, die Schmerzen im Bauch, Rücken oder auf der Haut stoppen: Paracetamol, Ketanov und Ibuprofen.

Später, auf der Grundlage, wie der Körper betroffen ist, wird die Behandlung darauf abzielen, Komplikationen von anderen Pathologien und Infektionen zu beseitigen.

Methoden zur Diagnose von Herpes-Schmerzen

Ärzte stehen vor einer entscheidenden Aufgabe: der richtigen Einschätzung der aufgetretenen Empfindungen. Dies ist besonders wichtig, wenn Gürtelrose durch einen akuten Prozess verursacht wird.

Der Spezialist ist verpflichtet, die Art des Schmerzes, seine Intensität und genaue Lokalisierung zu identifizieren.

Die Therapie des Rückenschmerzes und des Bauchbereichs sollte erst nach Feststellung der Ätiologie des pathologischen Prozesses durchgeführt werden.

Dies ist durch labordiagnostische Untersuchung möglich. Vor Durchführung der Tests muss der Arzt einige Manipulationen vornehmen. Sie sind:

  1. Eine Befragung des Patienten, bei der der Schweregrad des Schmerzes und die damit einhergehenden Symptome ermittelt werden. Bestimmen Sie, ob Bauchschmerzen und Rückenschmerzen und Rückenschmerzen, falls vorhanden.
  2. Das Studium der Natur der Pathologie und des Lebensstils eines kranken Menschen. Solche Aktionen ermöglichen es, die genaue Ursache der Schmerzbildung zu identifizieren.
  3. Sorgfältige Untersuchung des Patienten: Palpation, Untersuchung der Haut und der Sklera.

Die Labordiagnostik basiert auf einer allgemeinen oder biochemischen Analyse von Blut, Urin und der Untersuchung des Stuhls des Patienten.

Manchmal, um eine endgültige Diagnose zu stellen, ist es notwendig, eine zusätzliche instrumentelle Untersuchung, die mehrere Verfahren umfasst, zu verschreiben. Sie sind:

  1. Röntgen.
  2. Ultraschalluntersuchung des Abdomens.
  3. Fibroesophagogastroduodenoskopie ist ein Verfahren, das es ermöglicht, den Zustand der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms zu beurteilen.
  4. Computertomographie und Magnetresonanztomographie. Verfahren ermöglichen es, die inneren Organe von innen zu untersuchen.
  5. Biopsie.

Moderne Geräte sind so konzipiert, dass eine Person während der Untersuchung keinen Schmerz empfindet, nicht viel Zeit und Mühe aufwendet. Das Testergebnis ist immer genau und die Diagnose basierend auf den Testergebnissen ist korrekt.

Erste Hilfe für eine kranke Person

Gürtelrose Schmerzen im Rücken, unteren Rücken oder Bauch, begleitet von anderen unangenehmen Symptomen, erfordert eine sofortige Behandlung.

Menschen, die mit einem ähnlichen Phänomen konfrontiert sind, sollten einen Krankenwagen rufen. Aber es ist eine Überlegung wert, dass vor der Ankunft der Ärzte eine Person sich selbst helfen kann.

Erste Hilfe basiert auf folgenden Maßnahmen:

  1. Stellen Sie vollständige Ruhe zur Verfügung.
  2. Annahme der horizontalen Position des Körpers.
  3. Eis auf den Bauch legen.
  4. Trinkwasser ohne Gas.
  5. Empfang von Spasmolytika. Diese Medikamente können nur getrunken werden, wenn der Schmerz der Gürtelrose scharf und stark ist. Es ist zu berücksichtigen, dass die Schmerzlinderung den Arzt daran hindert, eine vorläufige Diagnose zu stellen und adäquate Hilfe zu leisten.

Es gibt eine Liste von Handlungen, die verboten sind, bevor der Patient von einem Arzt oder medizinischen Assistenten untersucht wird. Sie sind:

  1. Mahlzeit
  2. Verwenden Sie eine warme Kompresse, die die Situation nur verschlimmert.
  3. Einläufe setzen.
  4. Einnahme von Abführmitteln.

Nach der Ankunft der Spezialisten sollte die Person die Fragen klar beantworten und versuchen, den Schmerz und den Ort ihrer Lokalisierung näher zu beschreiben.

Stationäre Behandlung

Wenn sich ein Gastroenterologe mit den Untersuchungsergebnissen vertraut macht und den Patienten interviewt, kann er der Person ein individuelles Behandlungsregime anbieten, das ihn vor Rücken- und Kreuzschmerzen bewahrt.

Die Standardtherapie besteht aus einigen Maßnahmen. Sie sind:

  1. Medikamente.
  2. Diät.
  3. Durchführung physiotherapeutischer Verfahren.

Das Wichtigste ist, das Behandlungsregime einzuhalten, die Medikamente nicht zu verpassen und dem behandelnden Arzt zu gehorchen. Bei adäquater Therapie erfolgt die Erholung ziemlich schnell.

Medikamentöse Behandlung

Die Therapie zielt darauf ab, eine Person von Schmerzen zu befreien. Es basiert auf der Einnahme solcher Medikamente:

  1. Antispasmodika und Enzymsubstanzen.
  2. Antazida.
  3. Diuretika.
  4. Neuroleptika und Thrombolytika.
  5. Litithik.
  6. Antibakterielle Substanzen.

In dem Fall, wenn die Behandlung nicht die gewünschte Wirkung bringt, kann der Arzt eine chirurgische Operation verschreiben.

Die gleiche Entscheidung wird in Gegenwart von Schmerzen aufgrund der Bildung von Steinen im Körper oder des Wachstums eines bösartigen Tumors getroffen.

Schonende Diät

Den Patienten wird oft eine solche Diät zugeteilt, die den Magen und die Nieren nicht belastet, die Arbeit des Herzens und des Nervensystems normalisiert.

Eine Person muss von würzigen, salzigen, geräucherten und frittierten Lebensmitteln essen. Kaffee, Schokolade, rohes Gemüse ausschließen.

Ärzte empfehlen Milchprodukte zu trinken, Essen zu essen, gedünstet oder im Ofen.

Physiotherapie

Eine solche Behandlung ist nicht nur effektiv, sondern auch vollkommen sicher. Je nach dem Grund für die Schmerzen führen die Spezialisten eine Reihe von physiotherapeutischen Prozeduren durch:

  1. Induktion ist eine Behandlung mit einem hochfrequenten magnetischen Wechselfeld, das Blutgefäße erweitert, den Druck senkt, die Blutzirkulation verbessert und Muskelkrämpfe lindert.
  2. UHF-Therapie ist eine Behandlung mit ultrahochfrequenten elektromagnetischen Feldern, die Entzündungen reduziert und eine antispastische Wirkung auf die Muskeln des Magens und des Darms hat.
  3. Die Magnetotherapie ist eine Behandlung mit einem niederfrequenten magnetischen Wechselfeld, das Krämpfe lindert, den Blutdruck senkt und Entzündungen lindert.
  4. Ultraschall-Therapie ist eine mechanische Ultraschall-Behandlung, die die Durchblutung anregt, die Symptome von Allergien, Krämpfe und Schmerzen beseitigt.
  5. Phonophorese ist eine Kombination aus Ultraschall und einer Emulsion oder Salbe, die auf den Körper des Patienten aufgetragen wird. Wirksam mit Rückenschmerzen, urologischen und gynäkologischen Problemen.
  6. Lasertherapie - die Wirkung von Strahlung auf bestimmte Bereiche des Körpers. Stärkt das Immunsystem, verbessert die Blutfunktion, beschleunigt den Stoffwechsel.
  7. Drug Elektrophorese - die Verwendung von Gleichstrom und Drogen. Lindert Entzündungen, betäubt, normalisiert das Nervensystem.
  8. Elektrostimulation - die Verwendung von gepulstem Strom, um den Zustand der Muskeln zu verändern. Beschleunigt die Durchblutung, stellt die motorischen Funktionen wieder her.
  9. SMT - der Einfluss von Amplitudenpulsationen von Wechselstrom. Beseitigt Schmerzen, lindert Schwellungen.
  10. Massage Lindert Schmerzen in der Wirbelsäule, Muskeln. Stimuliert das Herzsystem, Magen-Darm-Trakt, Lunge.

Solche Verfahren gelten als eine wirksame Ergänzung zur Arzneimitteltherapie, die den Heilungsprozess beschleunigen und den Patienten vor Schmerzen bewahren.

Wenn Sie sich in medizinischen Einrichtungen zeitnah fachärztlichen Untersuchungen unterziehen, auf Ihre Gesundheit achten und keine Angst vor Ärzten haben, können viele Krankheiten in einem frühen Stadium diagnostiziert werden.

Dies ermöglicht Ihnen, eine angemessene Behandlung zu erhalten, den Schmerz loszuwerden und gefährliche Komplikationen zu vermeiden.

Alles über Gürtelschmerzen im unteren Rücken und Bauch bei Frauen

Gürtelschmerzen im Bauch und unteren Rücken des weiblichen Körpers treten viel häufiger auf, was direkt mit den strukturellen Merkmalen der Geschlechtsorgane zusammenhängt.

Die Gefahr dieser Art von Schmerz besteht darin, dass sie einen großen Schadensbereich einnehmen, und es ist äußerst schwierig, genau festzustellen, worin das Problem besteht.

Gründe

Die häufigsten Pathologien, die Gürtelrose hervorrufen können, sind:

  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • gynäkologische Pathologie;
  • Entzündung der Bauchhöhle;
  • das Vorhandensein von Tumoren;
  • Intoxikation;
  • Nieren- und Harnwegserkrankungen;
  • chronische Erkrankungen des Kreislaufsystems.

Gürtelrose sind von zwei Arten:

  1. Äußere (Haut) - ist mit Reizungen der Hautrezeptoren verbunden, die bei Verletzungen, Verstauchungen, Beulen auftreten.
  2. Internal - ausgelöst durch Reizung der inneren Organe, die bei einem entzündlichen Prozess, Neoplasma oder anderen degenerativen Prozessen auftritt, die die Prozesse der Lebensaktivität beeinflussen.

Prämenstruelles Syndrom

In dem Fall, wenn das Ei einer Frau nicht befruchtet wird, endet der Zyklus mit der Menstruation. Das prämenstruelle Syndrom umfasst einen Komplex von Manifestationen, der sich mit einem starken Anstieg des Hormonspiegels entwickelt. Dazu gehören:

  • Aggressionen und Stimmungsschwankungen;
  • Reizbarkeit;
  • erhöhter Appetit;
  • das Auftreten von Schwellungen;
  • Brustschmerzen;
  • ziehende und schmerzende Schmerzen im Unterbauch;
  • umlaufender Schmerz, der den unteren Rücken, Bauch und Rücken bedeckt.

Es wurde festgestellt, dass das prämenstruelle Syndrom ausgeprägter ist, wenn eine Frau ständig physischen und psycho-emotionalen Stress erlebt.
Art von Schmerz
Schmerzender, quälender Schmerz, der mit längerem Sitzen zunimmt.
Lokalisierung
Bauch und unterer Rücken. Manchmal kann die Brust schmerzen, und eine Erhöhung der Temperatur kann auch gefühlt werden.
Diagnose
Die Diagnose wird auf der Grundlage einer Umfrage des Patienten, sowie der Ergebnisse der erhaltenen Tests gemacht:

  • Blutspiegel von Hormonen in verschiedenen Phasen des Zyklus;
  • Brust-Mammographie;
  • Messung der täglichen Urinmenge;
  • Radiographie des Schädels (bei starken Schmerzen im Kopf ungeklärter Ätiologie).

Antispasmodika (No-Spa, Baralgin) und komplexe Analgetika (Tempalgin, Pentalgin) helfen, Schmerzen zu lindern.

Adnexitis

Diese Krankheit wird durch das Vorhandensein eines ausgedehnten entzündlichen Prozesses bestimmt, der die Eileiter und die Anhänge mit einbezieht. Entzündung wird durch pathogene Bakterien provoziert wie:

Ein negativer Faktor ist auch der häufige Wechsel des Sexualpartners, mangelnde Hygiene und gewalttätige sexuelle Handlungen.
Art von Schmerz
Schmerzbögen, Quetschen, Gürtelrose. Das Schmerzsyndrom kann ergänzt werden durch:

  • Schwäche;
  • hohes Fieber;
  • Verletzung des Menstruationszyklus;
  • Fieber.

Lokalisierung
Rechts oder links (manchmal beide gleichzeitig) Teil des Unterbauchs mit Ausstrahlung in den unteren Rücken und Leistengegend.
Diagnose
Zunächst wird eine Frau nach ihrem Zustand gefragt, wobei die Art des Schmerzes, der Ort und die Dauer angegeben werden. Als nächstes wird die Untersuchung an einem gynäkologischen Stuhl unter Verwendung von Spiegeln durchgeführt. Bei Palpation stellt sich das Vorhandensein eines vergrößerten Eierstocks ein, der bei den Patienten selbst akute Schmerzen verursacht.

Es ist erforderlich, Abstriche auf pathogene Mikroflora zu untersuchen sowie Urin und Blut auf das Vorhandensein des Erregers des Entzündungsprozesses zu übertragen.

  1. Vaginale Zäpfchen, die Fieber, Schmerzen und Entzündungen lindern.
  2. Immunstimulanzien zur Stimulation der körpereigenen Zellen.
  3. Vitamin-Komplexe, die das Immunsystem stärken.
  4. Analgetika, Beseitigung von akuten Schmerzen.

Endometriose

Die innere Oberfläche des Uterus besteht aus endometrioiden Zellen, die aus unerforschten Gründen über ihre Grenzen hinaus wachsen können. In den meisten Fällen kann eine Krankheit durch folgende Faktoren hervorgerufen werden:

  • reichliche Menstruation, bei der ein Blutstrom aus der Gebärmutter in die Bauchhöhle kommt, wo Endometriumzellen Wurzeln schlagen;
  • hormonelles Versagen, bei dem die Produktion bestimmter Sexualhormone abnimmt;
  • häufige Abtreibungen und Wechsel der Sexualpartner;
  • das Vorhandensein sexuell übertragbarer Krankheiten.

Art von Schmerz
Kribbeln, intermittierend.

Sie müssen auch Blut für das Vorhandensein eines Endometriosemarkers (CA-125) spenden.

Candidiasis, Kolpitis, Trichomoniasis

Diese bakteriellen Erkrankungen können Entzündungen in der Vagina und am Gebärmutterhals hervorrufen und Beschwerden verursachen. In den frühen Stadien des Fortschreitens dieser gynäkologischen Erkrankungen kann eine Frau überhaupt keinen Schmerz fühlen, und das einzige Anzeichen einer Entzündung ist ein unangenehmer vaginaler Ausfluss.

  • Blut und Urin (allgemeine Tests);
  • Blut für sexuell übertragbare Krankheiten;
  • Blut für Hormone.

Danach wird eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane empfohlen.

  • Vaginalsalben und -cremes;
  • Zäpfchen;
  • Tabletten zum Einnehmen;
  • antibakterielle Lösungen zur Spülung der Vaginalschleimhaut.

Ovarialzyste

Eine Zyste ist eine gutartige Geschwulst an der Oberfläche des Eierstocks, die aus einer Kapsel und einem flüssigen Inhalt besteht. Der Tumor kann größer werden, Druck auf nahegelegene Gewebe und Organe ausüben, die Nervenenden irritieren und Schmerzen verursachen. Wenn es mehrere Zysten gibt und sie alle schnell wachsen, ist es eine Frage von Polyzystik. Dies ist ein gefährlicher Zustand, in dem die Chancen einer Frau, schwanger zu werden, fast gleich Null sind. Aufgrund des Neoplasmas kann der Follikel mit dem Ei nicht reißen, so dass die Keimzelle nicht befruchtet werden kann.


Art von Schmerz
Der Schmerz äußert sich nur in dem Fall, wenn die Zyste eine Größe von mehr als 2-3 cm Durchmesser erreicht. Der Schmerz ist dumpf, schmerzhaft, es gibt ein Gefühl der Fülle. Unangenehme Empfindungen werden von einem Zyklusversagen, einer langen Abwesenheit von Menstruation sowie einem anovulatorischen Zyklus begleitet.

Symptome umfassen oft:

  • häufiges schmerzhaftes Wasserlassen;
  • Haarwuchs im Gesicht, der für den weiblichen Körper ungewöhnlich ist;
  • Probleme beim schlafen

Lokalisierung
Linkes oder rechtes Hypochondrium, Unterbauch, unterer Rücken.
Diagnose
Um das Vorhandensein von Zysten zu erkennen und ihre Abmessungen zu bestimmen, können Sie Ultraschall verwenden. Die Suche nach den Ursachen für das, was geschieht, basiert auf der Untersuchung von Hormonspiegeln, sexuell übertragbaren Krankheiten und der Diagnose systemischer Erkrankungen.

  1. Laparoskopie - eine Punktion wird durch die Bauchhöhle durchgeführt und die Zyste wird unter Ultraschallkontrolle exzidiert, wodurch die Lebensfähigkeit des Ovars erhalten bleibt.
  2. Chirurgie - Eine Zyste wird durch einen Schnitt im Unterbauch zusammen mit einem Teil des betroffenen Eierstocks entfernt.
  3. Ovarialresektion - verwendet, wenn eine Zyste das Absterben der Gewebe des Uterusanhangs provoziert, was seine Entfernung zusammen mit dem Eileiter erforderlich machte.

Myom, Fibrom und Fibromyom

Fibrom, Myome und Myome sind Varianten von gutartigen Uterusneoplasmen, die aus Bindegewebszellen bestehen. Der Hauptunterschied zwischen diesen Tumoren ist die Zusammensetzung:

  1. Myom - dominiert von Muskelgewebe.
  2. Fibrom - Bindegewebe dominieren.
  3. Fibromyom - die Anzahl der Muskel- und Bindefasern ist ungefähr gleich.

Art von Schmerz
Schmerz schmerzen, quetschen.
Lokalisierung
Der Bereich unter dem Bauchnabel und unteren Rücken.
Diagnose
Neoplasmen werden durch Ultraschall der Beckenorgane sichtbar gemacht.

Gebärmutterhalskrebs

Das Auftreten einer bösartigen Geschwulst am Gebärmutterhals ist mit Krankheiten wie Erosion und chronischer Vaginitis verbunden. Eine wichtige Rolle im Prozess der Zellregeneration spielen auch Hormone, die diesen Prozess nicht kontrollieren können. Gefährdet sind jene Frauen, die

  • früher Beginn der sexuellen Aktivität (13-14 Jahre);
  • Mangel an einem dauerhaften sexuellen Partner;
  • häufige chirurgische Eingriffe, einschließlich Abtreibungen;
  • Einnahme von hormonellen Kontrazeptiva, die zu einem Zyklus führen;
  • HPV-Infektion.

Art von Schmerz
In den Anfangsstadien wird der Schmerz nicht beobachtet.

  • Hormontherapie;
  • Chemotherapie;
  • Kryodestruktion;
  • Lasertherapie;
  • vollständige Entfernung des Uterus zusammen mit den Anhängseln.

Bei Gebärmutterhalskrebs ist es wichtig, die Ursache so früh wie möglich zu identifizieren und diesen Prozess zu stoppen.

Ovarialtumor

Gutartige Neubildungen auf der Oberfläche des Eierstocks (Zysten) sind weniger gefährlich, und bösartige Tumoren, bei denen eine Degeneration von gesunden Epithelzellen in Krebszellen festgestellt wird, sind schwer zu behandeln. Die Ursachen von Eierstockkrebs sind Masse, aber die häufigsten sind mit Vererbung und hormonellen Störungen verbunden.
Art von Schmerz
Der Anstieg der Schmerzen steht in direktem Zusammenhang mit der Zunahme der Tumorgröße.

Darmkrankheit

Dysbakteriose, Reizdarmsyndrom, chronische Kolitis, Divertikulose, Neoplasien in der Höhle sind die Hauptursachen für umliegende Schmerzen. Das klinische Bild dieser Erkrankungen ist so ähnlich, dass in äußeren Manifestationen eine Diagnose fast unmöglich ist.
Art von Schmerz
Der Schmerz ist spastisch, manchmal schmerzhaft.

  • Darmultraschall;
  • Koloskopie;
  • Fibrogastroduodenoskopie;
  • Biopsie der Darmschleimhaut.

Behandlung
Die Therapie wird in Abhängigkeit von der Art der Erkrankung ausgewählt.

Intestinale Entzündung

Der Entzündungsprozess im Darm kann durch eine erhöhte Aktivität der pathogenen Mikroflora ausgelöst werden, die verschiedenen Typs sein kann:

  • Parasiten;
  • Infektion;
  • chronische Dysbakteriose mit Prävalenz der bedingt pathogenen Darmmikroflora;
  • Viren.

Auch Ursachen können nicht pathogen sein:

  • Unterernährung von Darmgefäßen;
  • systemische Erkrankungen und Autoimmunprozesse;
  • schlechte Ernährung, frei von Vitaminen und Laktobazillen;
  • sesshafte Lebensweise, die die Bildung von stagnierenden Prozessen im Becken provoziert.

Art von Schmerz
Der Schmerz ist akut, spastisch.

  1. Zerstörung der pathogenen Mikroflora - verwenden Sie Antibiotika, deren Art hängt von der Art des Krankheitserregers ab.
  2. Normalisierung der Darmmikroflora - sie verwenden Milchsäure-Komplexe aus lebenden Bifidobakterien, die eine Besiedelung der Darmhöhle mit nützlichen Bakterien ermöglichen.

Blinddarmentzündung

Der entzündliche Prozess des Blinddarmes wird Appendizitis genannt. Es ist durch einen akuten Verlauf gekennzeichnet, erfordert daher eine sofortige chirurgische Lösung. Es entwickelt sich aus vielen Gründen, aber am häufigsten tritt es bei Menschen auf, die anfällig für eine geschwächte Immunität sind.


Art von Schmerz
Akut, spastisch, Gürtelrose.

Nierenerkrankung

Solche Erkrankungen der Nieren können Gürtelrose Schmerzen verursachen, wie:

  1. Glomerulonephritis - ein entzündlicher Prozess, der die Glomeruli der Nieren betrifft und den Tubulus bedeckt.
  2. Hämaturie - das Vorhandensein von Blut im Urin. Es tritt aufgrund der Anwesenheit von Entzündungen in den Harnleitern, sowie einen hohen Gehalt an Salzen im Urin, Irritationen der bereits entzündeten Harnleiter.
  3. Urolithiasis - wird durch das Vorhandensein von schmerzhaften häufigen Harndrang sowie einen hohen Gehalt an Harnsäure bestimmt.

Art von Schmerz
Der Schmerz ist scharf, Kribbeln, schlimmer beim Einatmen.

Diuretika und salzlösende Medikamente können verschrieben werden.

Colitis ulcerosa

Diese Pathologie hat einen chronischen Verlauf und wird durch das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses in der Schleimhaut einer fetten Katze bestimmt. Prädisponierende Faktoren für sein Auftreten sind:

  • chronische Dysbakteriose;
  • sitzender Lebensstil;
  • ungesunde Ernährung;
  • häufiger Stress.

Art von Schmerz
Der Schmerz ist schmerzhaft, Kribbeln, manifestiert sich hauptsächlich 15-20 Minuten nach einer Mahlzeit.
Lokalisierung
Unterbauch, unterer Rücken und linkes Hypochondrium.
Diagnose
Zunächst wird Blut untersucht:

  • das Vorhandensein von Anämie;
  • Gerinnung;
  • das Vorhandensein von Blutverlust.

In besonders vernachlässigten Situationen, wenn die Blutung eines Geschwürs nicht mit Hilfe von Medikamenten gestoppt werden kann, kann eine vollständige Resektion des Darms erforderlich sein, was zu einer Behinderung der Person und einer signifikanten Verringerung der Lebenserwartung führt.

In welchem ​​Fall sofort zum Arzt?

Sie können Schmerzen nicht ertragen, auch wenn sie nicht so ausgeprägt sind. Es wird auch nicht empfohlen, Schmerzmittel für eine lange Zeit zu nehmen. Es sollte daran erinnert werden, dass Schmerz ein Indikator ist, die Reaktion des Körpers auf einen Reiz, der identifiziert und beseitigt werden sollte. Dringende medizinische Versorgung ist in folgenden Situationen erforderlich:

  • das Vorhandensein von Blutverunreinigungen in Brech- und Fäkalmassen;
  • Symptome der Dehydratation;
  • die Bläue der Bauchhaut;
  • chilling Schmerzen, die nicht begradigen können;
  • Appetitlosigkeit für mehr als 2 Tage.

Erste Hilfe

Selbst wenn ein hundertprozentiges Vertrauen in das Fehlen schwerwiegender Pathologien besteht, wird die Verwendung von Schmerzmitteln nicht empfohlen. Bei Gürtelschmerzen sollten Sie eine bequeme Haltung einnehmen und einen Arzt rufen. Es wird auch nicht empfohlen zu trinken und zu essen, da in naher Zukunft eine Operation erforderlich sein kann. Es sollte daran erinnert werden, dass eine frühzeitige Diagnose der Schlüssel zur Gesundheit ist. Vernachlässigen Sie nicht den ärztlichen Rat, da das Niveau der Schmerzschwelle für jede Person unterschiedlich ist.

Aus all dem können wir schließen, dass der umgebende Schmerz nicht auf ebenem Boden auftritt. Ihr Aussehen weist auf ernsthafte Krankheiten hin, die nur ein Arzt diagnostizieren und vollständig beseitigen kann. Herpesschmerz ist auch gefährlich, was es unmöglich macht, die Ursache des klinischen Bildes schnell zu bestimmen.