Haupt

Arthritis

Skoliose bei Erwachsenen - Ursachen, Symptome und Behandlung

Spinale Skoliose ist eine Krankheit, die häufig Kinder und Jugendliche betrifft. In Ermangelung einer rechtzeitigen Behandlung besteht diese Pathologie bei einer Person auf Lebenszeit. Manchmal kann Skoliose im Erwachsenenalter unter dem Einfluss bestimmter Faktoren auftreten. Skoliose erschwert das Leben eines Menschen - sowohl physisch als auch psychisch. Bei Erwachsenen ist die Wirbelsäulenskoliose wesentlich schwerer zu heilen als bei Kindern, da das Knochengewebe bereits vollständig gebildet ist.

Gründe

Skoliose bei Erwachsenen tritt am häufigsten als Folge einer unvollständigen oder inkorrekten Behandlung dieser Pathologie in jungen Jahren oder als Mangel an Behandlung als solche auf. Aber auch andere Faktoren, die degenerative Phänomene in der Wirbelsäule hervorrufen, können zur Entstehung dieser Krankheit führen:

  • Verletzungen, die zu Defekten der Wirbelsäule führen;
  • Erkrankungen der Wirbelsäule - Osteochondrose, Protrusionen, Hernien, Lordose, Bandscheibenverlagerung und andere;
  • frühere Wirbelsäulenchirurgie;
  • Osteomalazie - eine Pathologie, in der die Knochen der Wirbelsäule aufgeweicht werden;
  • Osteoporose - Verringerung der Stärke, Verdünnung des Knochengewebes;
  • maligne Neoplasien, lokalisiert in der Wirbelsäule oder Metastasen an den Wirbeln;
  • Infektionskrankheiten - zum Beispiel Osteomyelitis oder Tuberkulose können den Zustand des Knochengewebes beeinflussen;
  • idiopathische Ursachen, d.h. Faktoren der Krankheitsbildung können nicht genau bestimmt werden.

Adipositas, schlechte Körperhaltung, mangelnde körperliche Aktivität können auch die Entwicklung von Wirbelsäulenskoliose bei Erwachsenen beeinflussen. Maßnahmen zur Selbstheilung sind absolut kontraindiziert. Mit der Wirbelsäule sind Witze schlecht und mit einer Analphabetenbehandlung kann der Gesundheitszustand erheblich verschlechtert werden.

Symptome

Die Skoliose zeichnet sich durch ausgeprägte Symptome aus, vor allem Schmerzen im Rückenbereich. Zusätzlich werden folgende Symptome beobachtet:

  • Krümmung der Wirbelsäule;
  • Bildung eines Rippenhöckers, der in der geneigten Position des Körpers deutlicher wird;
  • visuell gibt es einen Unterschied in der Länge der oberen Gliedmaßen;
  • Schwierigkeiten beim Bewegen;
  • asymmetrische Anordnung von Schultern, Rücken, Schulterblättern;
  • nagende Schmerzen in den Händen;
  • Fehlfunktionen der inneren Organe mit der Folge, dass der Patient zu häufigen Erkältungen neigt;
  • Lahmheit, Müdigkeit bei längerem Stehen im Stehen;
  • Taubheit der Extremitäten, verbunden mit der Kompression der Nervenendigungen der beschädigten Wirbelsäule;
  • Verdauungsstörungen;
  • bei Frauen hormonelle Störungen, Gebärmutter- und Eierstockentzündung, Cholezystitis; bei Männern sexuelle Dysfunktion.

In schweren Fällen kann Skoliose als Herzversagen, Fehlfunktionen des Nervensystems, Erkrankungen der Nieren und der Magen-Darm-Organe manifestieren. In Ermangelung medizinischer Versorgung kann die Krankheit eine Reihe von gefährlichen Komplikationen verursachen, so dass es unmöglich ist, ihre Behandlung zu verzögern.

Wie zu behandeln

Spinale Skoliose bei Erwachsenen wird konservativ oder chirurgisch behandelt. Die ersten sind: Physiotherapie, Massage, therapeutische Übungen, Tragen von speziellen Korsetts, manuelle Therapie, sowie Medikamente. Wenn Osteomalazie oder Osteoporose die Ursache für Wirbelsäulenverkrümmung sind, wird eine Reihe von Präparaten, die Biophosphonate, Vitamin D und Calcium enthalten, sowie eine spezielle Ernährung, die reich an Vitaminen, Proteinen und Mineralien ist, verschrieben. Wenn Sie übergewichtig sind, müssen Sie Maßnahmen ergreifen, um zusätzliche Pfunde loszuwerden.

Konservative Behandlung von Skoliose besteht aus den folgenden Maßnahmen:

  • Die Verwendung von Medikamenten. Wenn eine Person ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom erfährt, werden ihm entzündungshemmende und analgetische Medikamente verschrieben. Zu Beginn der therapeutischen Gymnastik ist nur nach der Beseitigung der Schmerzen erlaubt.
  • Korsetts tragen. Dank spezieller Stützkorsette ist die Fixierung der Wirbelsäule in der richtigen Position gewährleistet. Dies reduziert die Belastung der Wirbel, was das Fortschreiten der Krankheit und das Auftreten von damit verbundenen Komplikationen verhindert.
  • Therapeutische Gymnastik. Bewegungstherapie gilt als eine der effektivsten Methoden zur Beseitigung von Wirbelsäulendefekten. Jedem Patienten wird eine Reihe von Übungen vorgeschrieben, abhängig von den individuellen Eigenschaften des Krankheitsverlaufs und dem Grad der Krümmung der Wirbelsäule. Therapeutisches Training trägt zur Bildung der richtigen Körperhaltung bei, stärkt das Muskelsystem, normalisiert den Blutfluss in den durch Kompression der Wirbelkörper geschädigten Geweben. Medizinische Gymnastik wird immer nur unter der wachsamen Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt. Die Selbstauswahl von Übungen ist streng verboten, da sie den Gesundheitszustand verschlechtern und zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann.

Positive Effekte können während Yoga erzielt werden. Sie wirken positiv auf alle Organe und Systeme, wirken beruhigend, entspannen und helfen, die gestörte Wirbelsäulenposition wiederherzustellen. Yoga für Skoliose ist nur unter der aufmerksamen Aufsicht von Spezialisten mit entsprechender medizinischer Ausbildung erlaubt.

Operative Intervention

Wenn konservative Behandlungsmethoden keinen positiven Effekt haben und der Schmerz sogar bis auf Dauer zunimmt, können Ärzte eine Operation verschreiben. Operative Eingriffe werden in 80% der Fälle eingesetzt, in denen eine Wirbelsäulendeformität mit anderen Mitteln nicht beseitigt werden konnte.

Indikationen für eine Operation sind:

  • Starke Schmerzen, die nicht durch Medikamente und physiotherapeutische Behandlungsmethoden gestoppt werden. Wenn der Schmerz ein ständiger Begleiter einer Person wird, ist der einzige Ausweg eine Operation.
  • Das Fortschreiten der Krankheit. Wenn die Krümmung der Wirbelsäule schnell zunimmt und der Neigungswinkel sich 45 Grad nähert, ist es notwendig, auf eine dringende Operation zurückzugreifen. Wenn dies nicht geschieht, wird die deformierte Wirbelsäule negative Auswirkungen auf lebenswichtige Organe, einschließlich der Lunge und des Herzens, haben.
  • Mängel der Figur. Kosmetische Frage für Wirbelsäulenskoliose ist von nicht geringer Bedeutung. Der gekrümmte Zustand des Körpers gibt dem Patienten viel psychologisches Leid, er entwickelt Komplexe und stört ein volles gesellschaftliches Leben. Selbst wenn die Verformung keinen Schmerz verursacht, kann eine Operation verschrieben werden, um das Aussehen des Patienten zu korrigieren.

Während der Operation beseitigen Chirurgen die Kompression des Rückenmarks und der Nervenendigungen und fixieren die Wirbelsäule in der korrekten Position.

Das Knorpelgewebe beginnt sich zu erholen, die Schwellung nimmt ab, die Beweglichkeit und Aktivität der Gelenke kehrt zurück. Und das alles ohne Operationen und teure Medikamente. Fangen Sie einfach an.

Operatives Eingreifen ist eine extreme Maßnahme, auf die nur in besonderen Fällen zurückgegriffen wird, wenn es nicht möglich ist, das Problem auf andere Weise zu lösen. Die Operation ist ein sehr wichtiger Schritt und Sie sollten zweimal überlegen, bevor Sie unter das Messer des Chirurgen gehen.

Um die Entwicklung der Skoliose zu verhindern, müssen Sie Ihre körperliche Verfassung beibehalten, täglich Sport treiben, weniger Zeit in sitzender Position verbringen sowie sich regelmäßig beim Arzt zur rechtzeitigen Diagnose und Behandlung verschiedener Wirbelsäulenerkrankungen untersuchen lassen.

Skoliose: Behandlung bei Erwachsenen, Bewegung, Massage, Empfehlungen. Behandlung von Skoliose bei Erwachsenen zu Hause

Normalerweise sprechen wir über Skoliose, wenn es um Kinder geht. Das Alter von 6-7 Jahren, wenn Kinder in die Schule kommen, ist auch durch einen Wachstumssprung gekennzeichnet. Und der Körper wächst nicht immer proportional, und die erhöhte Belastung trägt dazu bei, dass die Haltung gebrochen ist. Dies ist kein großes Problem, da sich die Situation bei angemessener Berücksichtigung des Problems und rechtzeitiger Korrektur schnell verbessert. Aber das ist, wenn wir über Kinderskoliose sprechen. Die Behandlung bei Erwachsenen ist viel schwieriger. Hier handelt es sich um ein voll ausgebildetes und nicht um ein wachsendes und plastisches Skelett. Aber wenn die Krankheit nicht läuft, kann sie bis zu einem gewissen Grad korrigiert werden.

Was ist das

Sicher sah jeder von euch Menschen mit verschiedenen Haltungsstörungen. Das ist Skoliose. Die Behandlung bei Erwachsenen ist ziemlich schwierig und lang, aber wenn Sie nicht mit ihnen umgehen, verschlechtert sich die Bedingung nur. Kurz gesagt, Sie können es als eine Krümmung der zentralen Säule beschreiben. In diesem Fall entfalten sich die Wirbel buchstäblich um die Achse. Solche Veränderungen können natürlich nicht zu etwas Gutem führen. Die Blutzufuhr ist gestört, Nerven sind eingeklemmt.

Arten von Skoliose

Die Wirbelsäule besteht aus mehreren Abschnitten, und die Krümmung kann von jedem von ihnen stammen. Und natürlich wird die zukünftige Behandlung davon abhängen, wo Skoliose entdeckt wird. Die Behandlung bei Erwachsenen sollte mit einer gründlichen Diagnose beginnen, einschließlich einer Untersuchung eines Osteopathen, eines Wirbelsäulenbildes mit funktioneller Diagnostik und möglicherweise einer MRT des betroffenen Teils.

Unter dem Schlag normalerweise:

  • Cervico-thorakale.
  • Thorakal.
  • Lumbal-Thorax.
  • Lendenwirbelsäule.

Schweregrad

Dies ist ein weiterer wichtiger Faktor, mit dem Skoliose bewertet wird. Die Behandlung von Erwachsenen und insbesondere ihre Wirksamkeit und Dauer hängen davon ab, in welchem ​​Stadium Sie sich beim Arzt um Hilfe beworben haben. Wann kann eine Person bemerken, dass sie Hilfe braucht? Dies wird normalerweise mit bloßem Auge gesehen. Wenn Sie jemanden aus der Familie bitten, auf die Silhouette des Rückens zu schauen, wird sich auch eine leichte Asymmetrie der Schultern und Schulterblätter bemerkbar machen.

  • 1 - während die Krümmung einen kleinen Winkel hat, etwa 5 Grad. Aber schon jetzt fällt auf, dass die Schulter angehoben ist. Es wird eine Beule beobachtet, der Kopf ist gesenkt und in der Taille ist eine deutliche Asymmetrie vorhanden.
  • 2 - der Krümmungswinkel beträgt bis zu 30 Grad. Die Asymmetrie der Taille und des Halses ist sehr gut sichtbar.
  • 3 - Verformung der Figur. Die Umkehrung der Wirbel erreicht 30 - 60 Grad. Absacken der Muskeln im Bauchbereich tritt auf.
  • 4 - der Krümmungswinkel beträgt mehr als 60 Grad. Normalerweise sagen die Leute, dass sie nicht schlafen können und sich nur im Sitzen wohl fühlen. Die Rippen sinken und ein Buckel erscheint.

Gründe

Wenn wir dies verstehen, kommen wir der Suche nach Präventivmitteln näher. Manchmal fällt es Ärzten heute jedoch schwer, die Frage zu beantworten, warum sich bei Erwachsenen Rückenmarkskoliose entwickelt. Die Behandlung beinhaltet das Finden der Antwort auf diese Frage, also lassen Sie uns ein wenig darüber nachdenken. Also, am häufigsten mit sekundären Skoliose diagnostiziert. Das heißt, die Krümmung hat sich vor dem Hintergrund einer anderen Pathologie entwickelt, die die Wirbelsäule betrifft. Das kann sein:

  • Osteomalazie, dh Erweichung der Knochen.
  • Entzündliche Erkrankungen.
  • Degenerativ-dystrophische Erkrankungen.
  • Chirurgischer Eingriff.

Außerdem konnte die Ursache nicht festgestellt werden. Vielleicht war die Skoliose von Kindheit an, aber sie haben nicht darauf geachtet, bis sie Fortschritte machte.

Symptome und Anzeichen

Wie sonst manifestiert sich die Skoliose? Die Symptome bei Erwachsenen werden meist von Rückenschmerzen begleitet. Darüber hinaus können wir optische Änderungen visuell feststellen. Wegen der Neigung der Wirbelsäule erscheint ein Arm länger als der andere. Wenn Sie regelmäßige Rückenschmerzen fühlen, ziehen Sie nicht. Es ist äußerst wichtig, einen Arzt für Diagnose und Behandlung zu konsultieren. Komplikationen können sich in zunehmenden Schmerzen, Deformationen des Skeletts manifestieren. Außerdem entwickeln sich wahrscheinlich Symptome wie Schwäche und Taubheit. Dies ist eine Folge von Druck auf die Nervenenden.

Schwierigkeiten bei der medizinischen Versorgung

Es gibt keine einzige Methode, die in allen Fällen, in denen Wirbelsäulenskoliose bei Erwachsenen diagnostiziert wird, helfen würde. Die Behandlung wird aufgrund der Art des Krankheitsverlaufs und der Art der Patientenbeschwerden verschrieben. Die effektivste Auswirkung kann in den frühen Stadien sein. Je größer die Krümmung, desto geringer die Chance auf Erholung. Mit der Primärdiagnostik können Sie den Zustand der Wirbelsäule beurteilen, und bereits auf dieser Grundlage können Sie ein therapeutisches Schema planen.

Medikamentöse Therapie

Ärzte sagen, dass Skoliose selbst fast nie von Schmerzen begleitet wird. Meistens wird es durch komorbide Erkrankungen der Wirbelsäule verursacht. Dann kann der Patient Aspirin, Diclofenac oder andere Drogen einnehmen. Pflanzliche Extrakte und Puder, verschiedene Chondroprotektoren, Vitamin- und Mineralkomplexe werden verwendet. Eine beliebte Art und Weise, dem Patienten das Leben zu erleichtern, ist das Einreiben verschiedener Salben, Cremes und Schwätzer, die therapeutisch positioniert sind, aber tatsächlich nur eine betäubende Wirkung haben. Es wird nicht möglich sein, diese Krankheit mit Hilfe von Drogen zu heilen, aber es ist durchaus möglich, eine kurzfristige Verbesserung zu erreichen.

Korsetts tragen

Die Korrektur der Skoliose bei Erwachsenen ist eine Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern. Wenn dies erreicht ist, können Sie darüber nachdenken, was mit der Wirbelsäulendeformität zu tun ist, die heute besteht. Und wieder kann man auf Expertenrat nicht verzichten. Korsetts werden Kindern nie verschrieben, weil bei ihnen die Krümmung mit Hilfe von Muskeltraining behandelt wird. Sie müssen eine unterstützende Rolle spielen. Erwachsene Patienten werden oft mit einem Korsett verschrieben, das die Wirbelsäule in der richtigen Position hält und die Arbeit der Muskeln erleichtert. Es gibt verschiedene Arten von Korsetts. Unterstützend, mit minimaler Starrheit, ernannt nach Verletzungen und Operationen, mit einer leichten Krümmung. Es gibt jedoch spezielle Korrekturkorsette, die einzeln ausgewählt werden und die Krümmung korrigieren sollen. Trage sie für mindestens sechs Monate.

Physiotherapeutische Methoden

Heute sind sie die Wahl der meisten Ärzte. Die Physiotherapie kann als eigenständige Behandlungsmethode nicht helfen, ist aber ein ausgezeichneter Hilfsstoff. Sogar Skoliose von 2 Grad bei Erwachsenen ist viel besser behandelbar, wenn folgende Maßnahmen getroffen werden:

  • Magnetotherapie.
  • Elektrostimulation der Muskeln.
  • Hydrotherapie.
  • Wärmetherapie.
  • Schlammtherapie

Diese Behandlungsmethode hat eine stärkende Wirkung.

Östliche Technologie

Akupunktur ist eine beliebte Methode der Exposition, die oft kritisiert wird. Tatsächlich gibt es zwei wichtige Punkte. Das erste ist die Fähigkeit des Therapeuten. Weit entfernt von all denen, die Akupunktur betreiben, haben sie es deshalb fein erfasst und die Ergebnisse sind sehr mittelmäßig. Der zweite Punkt ist, dass diese Technik nicht das Recht beanspruchen kann, als der wichtigste bezeichnet zu werden. Die Reflexzonenmassage lindert Schmerzen, wenn sie mit speziellen Edelstahlnadeln richtig injiziert werden. Aber die Tatsache der Wirbelsäulendeformität bleibt.

Massage für Skoliose bei Erwachsenen

Dies ist eine der effektivsten Methoden der Exposition. In Kombination mit Physiotherapie kann Massage helfen, nicht nur den Zustand des Patienten ernsthaft zu lindern, sondern auch den Verlauf degenerativer Veränderungen zu verlangsamen. Mit regelmäßigen Behandlungsmaßnahmen verbessert der Patient die Lebensqualität erheblich. Die Grundprinzipien der Massage:

  • Direkte Wirkung auf die Rücken-, Bauch-, Brust-, Gesäß- und Gliedermuskulatur. Kürzer und angespannt entspannen sie sich und dehnen sich aus, was sich unmittelbar auf Ihren Zustand auswirkt.
  • Identifizierung von hyperalgischen Zonen, lokal, Muskelhypertonus, Dichtungen.

Es sollte beachtet werden, dass sich die Massage im Laufe der Behandlung verändert. In den ersten Phasen wird eine intensive Massage der Oberflächengewebe durchgeführt, um den Gesamttonus des Körpers zu erhöhen. Das heißt, der Einfluss, um Hypertonus zu beseitigen. Im Stadium der Korrektur der Deformation und Stabilisierung der erzielten Ergebnisse wird die Massage tiefer, intensiver und lang. Jetzt wird mehr Aufmerksamkeit auf das Studium von Brust und Bauch, Nacken und Gesäß gelegt. Wenn nötig, arbeitet der Spezialist mit Gliedmaßen, um eine neue motorische Fähigkeit zu entwickeln.

Um gute Ergebnisse zu erzielen, sollten mindestens zwei Kurse pro Jahr durchgeführt werden, die jeweils 20 bis 25 Verfahren umfassen. Die Expositionsdauer steigt allmählich von 15-20 auf 40-50. Mit Hilfe eines erfahrenen Massage Therapeuten können Sie den Prozess der Veränderung Ihrer Haltung zum Besseren beschleunigen. Dies ist eine großartige Ergänzung für den Kurs der therapeutischen Gymnastik. Während der Sitzungen ist der Muskeltonus gleichmäßig auf beiden Seiten ausgerichtet, wodurch der Blutfluss verbessert wird.

Dies ist die wichtigste Maßnahme gegen degenerative Veränderungen der Wirbelsäule. Die Behandlung der Skoliose bei Erwachsenen zu Hause muss notwendigerweise die Durchführung spezieller Übungen umfassen, die das muskuläre Korsett bilden, die Bänder stärken. Durch regelmäßiges Training wird die Körperhaltung verbessert, die Fehlstellung korrigiert und das Fortschreiten der Krankheit gestoppt.

Je nach Grad der Skoliose kann der Arzt verschiedene Übungen vorschlagen. Meist sind es Geh- und Atemübungen, Übungen mit Kurzhanteln aus Bauchlage, Schwimm-BHs, Übungen im Wasser und mit einem Gymnastikstab. In einem Komplex ist es sinnvoll, Dehnübungen, Koordination und Balanceübungen zu integrieren. Der Schwerpunkt sollte auf das Training der Rücken- und Bauchmuskulatur gelegt werden.

Ungefährer Komplex

Übungen für Skoliose bei Erwachsenen sollten täglich in einem durchschnittlichen Tempo durchgeführt werden. Nur dann werden sie wirksam sein.

  • Für das Aufwärmen ist es am besten, die Steigungen in die eine und andere Richtung auszuführen. Hände zur Seite, 16 Wiederholungen.
  • Hände hinter dem Kopf, Füße schulterbreit auseinander. Macht zwei Neigungen nach rechts und dreht den Torso nach rechts. Jetzt wiederholen wir in die andere Richtung. Nur 16 Wiederholungen.
  • Die Hände gehen nach oben und führen nur acht Mal Rückenbeugen aus.
  • Beine etwas breiter als Schultern, sich nach unten beugen, den Boden mit den Händen berühren und dann die Körperumdrehungen in die eine und andere Richtung ausführen.
  • Setzen Sie sich auf den Boden, die Arme zur Seite und beginnen Sie mit seitlichen Biegungen.
  • Auf der linken Seite mit einem Schwerpunkt auf der linken Hand liegend, schwingen wir mit dem rechten Fuß zur Seite. Die Anzahl der Wiederholungen 8-16 mal.
  • Auf dem Rücken liegend, heben wir abwechselnd den Oberkörper und die Beine an. 4-8 mal.
  • Mach deinen Bauch an. Jetzt müssen wir 4 mal den Anstieg des oberen Teils des Körpers ausführen, und dann 4 mal heben wir unsere Beine. Wenn Sie können, machen Sie sofort ein Boot.

Perspektiven

Jeder Patient möchte wissen, ob Skoliose bei Erwachsenen geheilt werden kann. Es hängt stark davon ab, in welchem ​​Stadium die Person zum Arzt gegangen ist. Wenn wir über die anfängliche Entwicklung der Krankheit sprechen, dann ist die Prognose positiv. Je größer die Krümmung, desto schwieriger wird es, mit den Folgen fertig zu werden. Aber schon in Stufe 4 wird die physikalische Therapie in Kombination mit professioneller Massage und Physiotherapie eine spürbare Verbesserung bringen. Vernachlässigen Sie deshalb nicht die Hilfe von Ärzten, morgen kann die Situation viel schlimmer sein.

Skoliose - was ist es, Ursachen, Anzeichen, Symptome, Behandlung, Auswirkungen der Wirbelsäule Skoliose

Skoliose ist eine Krümmung der Wirbelsäule, die zunächst lateral verläuft, sich aber allmählich auf andere Ebenen ausbreitet. In der schwersten Form der Skoliose hat der Patient eine Wirbelsäulenverdrehung um seine Mittellinie.

Die Krankheit entwickelt sich am häufigsten bei Kindern und Jugendlichen, aber es gibt Zeiten, in denen Skoliose bei Erwachsenen auftritt. Da eine solche Erkrankung durch bogenförmige Krümmung der Wirbelsäule in der lateralen Ebene gekennzeichnet ist, können sich einige Wirbel drehen, was die Schultern oder Hüften uneben macht.

Werfen wir einen genaueren Blick darauf, was die Krankheit ist, warum sie in einem frühen Alter häufiger auftritt und wie man sie richtig behandelt.

Was ist Skoliose?

Skoliose ist eine komplexe, hartnäckige Deformierung der Wirbelsäule, die vor allem durch eine Krümmung in der lateralen Ebene begleitet wird, gefolgt von einer Verdrehung der Wirbel und einer Zunahme der physiologischen Krümmungen der Wirbelsäule.

Spinale Deformität aufgrund der Entwicklung von Skoliose verursacht eine Veränderung der natürlichen Lage der Rippen und Knochen der Brust, sowie die Bewegung der umliegenden Organe für die normale Funktion des gesamten Organismus notwendig. Zunächst sind Lunge und Herz betroffen.

Skoliose ist in den meisten Fällen eine erworbene Krankheit - Rückenverletzungen, Verkrampfungen während des Unterrichts während des Studiums, dies sind die Hauptgründe für die Verletzung der Struktur der Wirbelsäule. In dieser Hinsicht wird Skoliose am häufigsten bei Kindern im Alter von 6-15 Jahren diagnostiziert.

Es ist äußerst wichtig, die Krankheit in einem frühen Alter zu diagnostizieren - dies wird die Entwicklung von ernsthaften gesundheitlichen Komplikationen verhindern und helfen, Skoliose schnell zu heilen. Ein visuelles Zeichen für das Anfangsstadium der Pathologie sind die abgesenkten Schultern und die asymmetrische Figur des Körpers.

  • Angeborene Skoliose (Dysplasie) - entwickelt als Folge von abnormalen Entwicklung oder Unterentwicklung der Wirbel, Rippen;
  • Erworbene Skoliose - entwickelt als Folge von Erkrankungen der Vergangenheit und Rückenverletzungen;
  • Idiopathisch - die Ursache der Krankheit wurde nicht festgestellt und bleibt unbekannt.
  • Zervikale Skoliose;
  • Cervicothoracic;
  • Thorakale Skoliose;
  • Thorakolumbal
  • Lendenwirbelsäule;
  • Lumbosakrale Skoliose.
  • C-förmig ist eine Krümmung in einem Abschnitt in einer Richtung;
  • S-förmige Skoliose - in zwei Teilen, meist in verschiedene Richtungen;
  • Z- (oder E-) figurativ - drei Deformationsbögen, in drei Wirbelpartien;
  • Kyphoskoliotisch - mit einer zusätzlichen Krümmung der Wirbelsäule in der Ebene hin und her. Bei dieser Krankheit kommen die Verformung der Brust, die Beule und das Aussehen des Rippenhöckers zur Krümmung der Wirbel hinzu.

Skoliose bei Erwachsenen und Kindern kann vermutet werden, wenn eine Person eine Hüfte oder eine Schulter hat, die visuell höher liegt, ein Schulterblatt ist klarer als das zweite, der Kopf befindet sich nicht in der Mitte der Schultern. Wenn sich eine Person mit Skoliose nach vorne lehnt, dann sind die Rippen auf der einen Seite höher als auf der anderen. Oben wird die linke oder rechte Seite sein, abhängig davon, ob der Patient eine linksseitige oder rechtsseitige Skoliose hat.

Rechtsseitige Skoliose

Rechtsseitige Skoliose - was ist das? Eine solche Krümmung der Wirbelsäule ist eine schwerwiegendere Pathologie. Die klinischen Symptome nehmen in diesem Fall rasch zu und die Diagnose ist nicht besonders schwierig, insbesondere im Hinblick auf die Krankheit Grad 3-4. In diesem Fall ist die Asymmetrie des Körpers ausgeprägt, es gibt eine allgemeine Asthenie und Müdigkeit. Letztendlich kann die Krankheit zu einer Behinderung des Patienten führen.

Linke Wirbelsäulenskoliose

Linksseitige Skoliose nach Statistik ist häufiger rechtsseitig. Im Allgemeinen sind seine Manifestationen typisch für die rechte Seite, der Bogen hat die entgegengesetzte Krümmungsform. Unterscheiden Sie auch lumbale und thorakale Skoliose.

Spinale Skoliose

Skoliose entwickelt sich in mehreren Graden. Der Schweregrad hängt von dem Winkel ab, unter dem die Abweichung von der Norm der Mittelachse der Wirbelsäule auftritt.

Der Winkel kann abhängig von der Position des Körpers variieren, während er stabil und instabil emittiert.

  • Bei instabiler Skoliose nimmt sie in der Bauchlage ab, wenn die Belastung der Wirbelsäule abnimmt.
  • Bei einer stabilen Krümmung der Wirbelsäule bleibt dieser Wert unverändert.

1 Grad Skoliose

1 Grad - ein Winkel bis zu 10 Grad. Die folgenden klinischen und radiologischen Anzeichen sind bestimmt: Lockerheit, gesenkter Kopf, asymmetrische Taille, unterschiedliche Höhe des Schultergürtels. Auf Röntgenstrahlen - eine leichte Tendenz zur Torsion der Wirbel.

2 Grad

Es äußert sich durch eine stärkere Verdrehung der Wirbel um die Längsachse, die mit der Bildung eines Muskelkamms im Lendenbereich einhergeht (Skoliose von 2 Grad kann auch durch äußere Untersuchung festgestellt werden, aber die Diagnose muss radiologisch bestätigt werden). Krümmungswinkel von 11 bis 25 Grad.

Skoliose 3 Grad

3 Grad - Winkel von 26 bis 50 Grad. Zusätzlich zu allen Zeichen der Skoliose, die für Grad 2 charakteristisch sind, werden markante vordere Rippenbogen und ein deutlich abgegrenzter Rippenhöcker erkennbar. Die Bauchmuskeln sind geschwächt. Beobachtete Muskelkontraktur und Fallenlassen der Rippen. Auf Röntgenstrahlen - ausgeprägte Torsion der Wirbel.

4 Grad Wirbelsäulenskoliose

Grad 4 Skoliose - Winkel der Wirbelsäulenkrümmung - mehr als 50 °. Es ist durch Störungen in der Arbeit der meisten Organe und Systeme, vor allem Muskel-Skelett-, Atemwege, Herz-Kreislauf-und Verdauung charakterisiert. Es gibt eine Krümmung des Beckens, asymmetrische Anordnung der Beine.

Gründe

Eine Skoliose der Wirbelsäule tritt beim Menschen aus verschiedenen Gründen auf. Vor allem kann sich die Wirbelsäulenverkrümmung als Konsequenz von angeborenen Entwicklungsdefekten, Rachitis, Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems sowie einiger anderer Krankheiten manifestieren.

Erworbene Skoliose entsteht durch:

  • Frakturen und andere Wirbelsäulenverletzungen;
  • Subluxation der Halswirbel;
  • falsche Körperhaltung aufgrund physiologischer Anomalien (z. B. durch unterschiedliche Beinlängen, Plattfüße, Schielen oder Kurzsichtigkeit);
  • falsche Körperhaltung als Folge der permanenten Positionseinstellung (z. B. bei Arbeiten am Computer);
  • schlechte Ernährung;
  • schwere körperliche Anstrengung oder zu seltene Übung;
  • Krankheiten, die mit einer abnormalen Entwicklung der Muskeln (Radikulitis, einseitige Lähmung, Rachitis, Rheumatismus) verbunden sind, sowie bei Erkrankungen wie Pleuritis, Poliomyelitis, Tuberkulose und anderen

Skoliose ist bei Kindern viel häufiger als bei Erwachsenen. Der Grund dafür ist eine Phase intensiven Wachstums, verbunden mit einer asymmetrischen Belastung der Wirbelsäule. Gleichzeitig ist die Behandlung dank des fortlaufenden Prozesses der Bildung des Körpers des Kindes am effektivsten und führt oft zu einem positiven Ergebnis.

Symptome der Skoliose der Wirbelsäule + Foto

In den frühen Stadien manifestieren sich die Zeichen der Skoliose nicht, sie verursachen kein unangenehmes Gefühl. Im Laufe der Zeit beginnt sich die Gesundheit zu verschlechtern, es gibt ein Gefühl der Steifheit im Bereich der spastischen Muskeln, die Ermüdung nimmt zu, der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert sich, es ist ziemlich schwierig, Bewegungen im Rückenbereich auszuführen.

Die Skoliose ist durch einen Komplex von Symptomen gekennzeichnet. Äußerlich, wenn diese Krankheit laterale Abweichung der Wirbelsäule beobachtet wird, ändert sich die Position des Rumpfes in Position und Stehen und Liegen. Ändern Sie die Form des Beckens, der Brust, der inneren Organe. Je nach Stadium der Skoliose erscheinen die Symptome mehr oder weniger ausgeprägt.

Symptome der progressiven Skoliose können folgende sein:

  • Deformation von einem oder mehreren Segmenten der Wirbelsäule ist mit bloßem Auge sichtbar;
  • Die natürliche Konfiguration der Brust wird verändert - die Interkostalräume stehen von der konvexen Seite des Defekts vor und sinken in das Innere;
  • Torsion (Verdrehen) - die Wirbel werden um die vertikale Achse gedreht;
  • Konstante Muskelspannung in der Lendengegend;
  • Unbehagen der inneren Organe aufgrund von Veränderungen im Volumen der Bauchhöhle und der Brust;
  • Die mangelnde Durchblutung des Gehirns durch Klemmen der Halsgefäße;
  • Der Gang ändert sich, oft treten flache Füße oder Klumpfuß hinzu;
  • Schmerzen im unteren Rücken, zwischen den Schulterblättern, in der Brust, Kopfschmerzen.

Manifestationen der Skoliose bei Kindern

Manche Eltern bemerken vielleicht diese abnormale Haltung ihres heranwachsenden Kindes:

  • bücken;
  • Neigung des Kopfes, nicht mit der Höhe der Hüften zusammenfallen;
  • vorstehende und asymmetrische Klingen;
  • eine Hüfte über der anderen oder eine Schulter über der anderen;
  • Brustverformung;
  • Vertrauen auf die eine Seite mehr als die andere;
  • Brüste ungleicher Größe bei Mädchen in der Entwicklungsphase;
  • eine Seite des oberen Rückens ist höher als die andere, und wenn das Kind sich beugt, die Knie zusammen;
  • Rückenschmerzen, erhöhte Schmerzen nach einem kurzen Spaziergang oder Stehen.

Anzeichen von Krümmung in verschiedenen Teilen der Wirbelsäule

Abhängig davon, welcher Teil der Wirbelsäule Skoliose entwickelt, ist es in vier Typen unterteilt:

  1. Zervikal - entwickelt im Nacken, betrifft den vierten und fünften Wirbel. Seine äußeren Erscheinungsformen sind die asymmetrische Anordnung der Schultern und Schultern, das häufige Auftreten von Kopfschmerzen.
  2. Thorax - entwickelt im Bereich der siebten bis neunten Wirbel. Manifested Asymmetrie der Klingen, die Verformung der Brust. In schweren Formen kann die Krankheit zu einer Kompression der Lunge führen, Atemwegserkrankungen. Eine Person hat Kurzatmigkeit auch bei geringen Belastungen, zum Beispiel beim Treppensteigen.
  3. Lendenwirbelsäule - Pathologie betrifft den ersten und zweiten Lendenwirbel. Äußerlich ist der Defekt fast nicht wahrnehmbar, aber das Problem in einem frühen Stadium manifestiert sich durch Schmerzen in der Lendengegend.
  4. Die S-förmige oder kombinierte Skoliose ist durch eine Krümmung auf Höhe des achten bis neunten thorakalen und des ersten-zweiten Lendenwirbels gekennzeichnet. Diese Art von Krankheit neigt zur Progression. Symptomatisch als Schmerz manifestiert. Die Funktionen der Blutversorgung und Atmung sind beeinträchtigt.

Gesundheitliche Auswirkungen

  • Skoliose bei Kindern und Erwachsenen reduziert die Beweglichkeit der Wirbelsäule, die Fähigkeit, sich in verschiedene Richtungen zu neigen.
  • Die Verletzung der Nervenwurzeln und Blutgefäße wird gebildet. Es verursacht Schmerzen, beeinträchtigt die Durchblutung der inneren Organe und schafft Bedingungen für ihre Krankheit. Schmerzen können im Rücken, Brust, unteren Rücken und sogar in den Beinen (durch Klemmen) gebildet werden.
  • Der Luftaustausch in den Lungen ist gestört und die Herztätigkeit ist rhythmisch.

Diagnose

Bevor Sie darüber sprechen, wie Skoliose zu heilen, müssen Sie sich auf die Tatsache konzentrieren, dass Sie so schnell wie möglich einen Arzt konsultieren müssen, denn je mehr die Wirbelsäule gekrümmt ist, desto schwieriger wird es auszurichten. Der Arzt muss eine Reihe von medizinischen Tests durchführen, die ihm helfen, Art und Ausmaß dieser Pathologie zu bestimmen. In der gegenwärtigen medizinischen Praxis wird die Behandlung von Skoliose bei Erwachsenen und Kindern in etwa auf dieselbe Weise durchgeführt.

Grundlage der Diagnose ist eine Inspektion durch einen Orthopäden in Bauchlage und Stehen, Sitzen, um Körperverletzungen aufzudecken. Weitere benötigt:

  • Untersuchung der Schulter, Taille, Becken, Schulter,
  • Messen der Länge der Beine und Arme,
  • Bestimmung der Beweglichkeit aller Gelenke, Wirbelsäule,
  • Untersuchung von Brust und Bauch, Definition von Muskeltonus, sichtbare Fehlbildungen und Fehlbildungen des Skeletts.

Diagnose der Skoliose umfasst die folgenden Untersuchungsmethoden:

  • Röntgen (Röntgen);
  • Visuelle und optische Kontrolle;
  • Bunnell-Skoliometrie;
  • 3D-lichtoptische Vermessung des Rückenprofils;
  • Dreidimensionale Untersuchung der Wirbelsäule mit einem Kontakt- oder Ultraschallsensor;
  • Magnetresonanztomographie (MRI);
  • Computertomographie (CT);
  • Ultraschall der Bandscheiben;
  • Spirometrie

Wie behandelt man Skoliose?

Patienten mit Skoliose sollten von einem erfahrenen Orthopäden oder Vertebrologen, der mit dieser Krankheit vertraut ist, beobachtet werden. Mögliche schnelle Progression und Auswirkungen der Krümmung auf den Zustand der inneren Organe erfordert eine angemessene Behandlung und, falls erforderlich, Überweisung an andere Spezialisten: Pneumologen, Kardiologen, etc. Die Behandlung von Skoliose kann sowohl konservativ als auch operativ sein, abhängig von der Ursache und Schwere Pathologie, die Anwesenheit oder Abwesenheit von Progression. In jedem Fall ist es wichtig, dass es umfassend, dauerhaft und rechtzeitig ist.

Die Behandlung von Skoliose umfasst die folgenden Therapien:

  • Manuelle Therapie;
  • Therapeutische Gymnastik (Bewegungstherapie);
  • Tragen korrigierende Haltung Armaturen;
  • Physiotherapie;
  • Symptomatische Behandlung;
  • Chirurgische Behandlung (Operation);
  • Spa-Behandlung.

Die Behandlung wird vom Arzt ausgewählt:

  1. In der ersten Phase können Massage und Gymnastik gute Ergebnisse erzielen, und alles geschieht ziemlich schnell.
  2. Der zweite Grad der Skoliose wird etwas länger und fast genauso behandelt, nur ergänzt durch das Tragen eines Korsetts und manuelle Therapie.
  3. Mit 3 und 4 Grad der Entwicklung der Krankheit bei Erwachsenen und Kindern am häufigsten verschreiben die Operation, aber bevor sie durchgeführt wird, versuchen sie, den Krümmungswinkel mit Physiotherapie, physikalische Therapie, ein Korsett zu reduzieren. Wenn der Grad der Krümmung 4 Grad erreicht, ist eine Operation erforderlich.

Ein Korsett für Menschen mit Skoliose tragen

Korsetts sind von 2 Arten: unterstützen und korrigieren. Stützkorsette entlasten die Wirbelsäule von übermäßigen Belastungen und Korrekturecken sollen den Deformierungswinkel der Wirbelsäule reduzieren.

Das Prinzip des Korsetts:

  • erzeugt Druck auf die gekrümmten Teile der Wirbelsäule, stoppt die Verformung;
  • fixiert die Wirbelsäule in der anatomisch korrekten Position;
  • reduziert die Belastung des betroffenen Teils des Rückens;
  • reduziert die pathologische Beweglichkeit der Wirbelsäule;
  • "Reminds", um Ihren Rücken in der richtigen Position zu halten (für Patienten mit der 1. Skoliose).
  • einschränkt Bewegung;
  • Muskeln entwöhnen sich, um die Wirbelsäule zu halten und zu schwächen;
  • falsch gewähltes Korsett kann das Fortschreiten der Skoliose provozieren;
  • mögliche Schäden an der Haut an Druckstellen.

Therapeutische Gymnastik (Bewegungstherapie)

Gute Wirkung geben Physiotherapie-Klassen. Aber hier kommt es bei unzureichender körperlicher Anstrengung zu einer Instabilität der Wirbelsäule und zu einer fortschreitenden Skoliose. Daher wird für jeden Patienten eine Reihe von Übungen entwickelt, die die Lokalisation und Schwere der Krümmung berücksichtigen. Bei einem hohen Maß an Skoliose sind Laufen, Kraftübungen, Springen, Outdoor-Spiele kontraindiziert.

Die Aufgaben der Physiotherapie für Skoliose:

  • kräftige die Rückenmuskulatur und stabilisiere dadurch die Wirbelsäule
  • korrigieren Sie die Verformung der Wirbelsäule und der Brust, um die normale Funktion des Herzens und der Lunge zu gewährleisten
  • korrekte Haltung
  • Stärkung aller Organe und Systeme des Patienten.

Bei der Durchführung von therapeutischen Gymnastik-Komplexen können Sportgeräte verwendet werden: Gymnastikbänke und -wände, geneigte Flächen, Hanteln, Rollen, Bänder, Manschetten, Rahmen, Stöcke, Gewichte, medizinische Einheiten usw.

Massage

Therapeutische Massage ist in jedem Stadium der Entwicklung der Wirbelsäulenskoliose bei Erwachsenen und Kindern indiziert. Massage lindert Schmerzen, normalisiert die Durchblutung, stärkt die Muskulatur. Der Hauptzweck der Massage der Rücken- und Brustmuskulatur besteht darin, die im Verlauf der Krankheit verlorene Kraft wiederherzustellen. Gleichzeitig entspannen sich konkave Stellen mit Hilfe verschiedener Techniken und konvexe Stellen straffen.

Massagekurse werden bis zu 3 Mal pro Jahr durchgeführt und sind mit anderen Arten der Behandlung kombiniert, zum Beispiel mit physiotherapeutischen Verfahren.

Physiotherapie für Skoliose

Physiotherapeutische Verfahren spielen eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Wirbelsäulenverkrümmung. Sie sind besonders wirksam in Kombination mit Physiotherapie und Massage.

Die Liste der effektivsten physiotherapeutischen Verfahren umfasst folgende Typen:

  • Elektrostimulation von geschwächten Muskeln. Aufgrund der Wirkung von elektrischem Strom, stellt es sich heraus, um effektiv auf Muskelgewebe zu wirken.
  • Wärmetherapie. Normalerweise zugewiesen für den Fall, dass es keine intensive Progression der Pathologie gibt. Enthält Ozokerit-Bäder, heiße Packungen und einige andere Behandlungen.
  • Elektrophorese. Es gibt einen Einfluss von "schwachen" Strömen auf einen bestimmten Bereich des Muskelgewebes, wenn Phosphor und Kalzium verwendet werden.
  • Ultraschall. Zur Schmerzlinderung im Rücken und bei Osteochondrose.

Chirurgische Behandlung

In den meisten Fällen erfordert die Skoliose keine Operation. Starke Schmerzen oder progressive Deformitäten sind jedoch ein Indiz für eine Operation.

Ein Winkel von mehr als 45 ° erfordert eine sofortige Korrektur aufgrund der Bildung von hartnäckigen Deformitäten der Brust, des Beckens und der Gliedmaßen. Die Operationsmethode wird individuell gewählt, basierend auf Alter und assoziierten Erkrankungen der Wirbelsäule.

Das Wesen der Operation - die Verwendung von speziellen Metallkonstruktionen zum Richten und Fixieren der Wirbelsäule im richtigen Winkel.

Skoliose-Chirurgie kann drei Hauptaufgaben lösen:

  • strecke deine Wirbelsäule so sicher wie möglich;
  • Erstellen Sie ein Gleichgewicht des Rumpfes und des Beckenbereichs;
  • Unterstützung der Korrektur auf lange Sicht.

Die Erreichung dieser Ziele erfolgt in zwei Phasen:

  • Wirbel entlang der Kurve sind verbunden;
  • Diese Akkreten Knochen werden von Instrumenten unterstützt - Stahlstangen, Haken und andere Geräte an der Wirbelsäule befestigt.

Es gibt mehrere Methoden zur chirurgischen Behandlung der Wirbelsäulenverkrümmung im Erwachsenenalter. Unter ihnen sind solche Methoden wie:

  • Die Implantation von speziellen Metallstrukturen zur Haltungskorrektur und Fixierung der Wirbelsäule in der richtigen Position.
  • Wiederherstellung von beschädigten Wirbeln und Bandscheiben.
  • Fixation der Wirbelsäule in einer bestimmten Position auf operative Art und Weise.
  • Korrektur einer Verletzung der Bruststruktur durch eine chirurgische Methode.
  • Chirurgische Behandlung der Bänder der Wirbelsäule und der Wirbelsäulenmuskulatur.

Nach 18 Jahren, wenn das Hauptwachstum abgeschlossen ist, ist es viel schwieriger, Skoliose zu beseitigen. In diesem Alter sind Bemühungen darauf gerichtet, die weitere Entwicklung der Krümmung zu verhindern.

Prävention

Durch die Vorbeugung der Skoliose können verschiedene pathologische Prozesse in der Wirbelsäule verhindert werden. Daher sollten solche speziellen Verfahren bereits in einem frühen Alter beginnen. Schließlich werden während der Zeit des intensiven Wachstums und der Entwicklung des Kindes die Wirbelsäule und die Körperhaltung einer Person geformt.

Verschiedene Methoden werden verwendet, um Wirbelsäulenskoliose zu verhindern, aber die effektivsten sind:

  • therapeutische Übungen;
  • Massage;
  • Physiotherapie;
  • schwimmen

Alle oben genannten Methoden werden oft verwendet, um verschiedene Erkrankungen der Wirbelsäule zu behandeln. Dies liegt an der Tatsache, dass solche Verfahren die Blutzirkulation verbessern, metabolische Prozesse in den Geweben etablieren, die Beweglichkeit der Wirbelsäule wiederherstellen und die Ablagerung von Salzen in den Segmenten der Wirbelsäule verhindern.

Wie hält man die Wirbelsäule für Erwachsene und Kinder gesund?

  1. Schläfer. Um eine Skoliose zu vermeiden, ist es hilfreich, auf einem harten Bett zu schlafen, vorzugsweise in einer Position auf dem Bauch oder auf dem Rücken. Das Kissen sollte nicht zu groß und weich sein. Die ideale Option ist die Verwendung von orthopädischen Matratzen und Kissen.
  2. Für Büroangestellte, die 7-8 Stunden bei der Arbeit verbringen, ist es wichtig, den Arbeitsplatz richtig zu organisieren, da sitzende Tätigkeiten die Wirbelsäule stark belasten. Die Höhe des Tisches sollte 2-3 cm höher sein als der Ellbogen der sitzenden Hand, und die Höhe des Stuhls sollte die Höhe des Beines nicht überschreiten.
  3. Wenn Sie am Schreibtisch arbeiten, müssen Sie auf beiden Ellenbogen, beiden Beinen ruhen, und der Rücken sollte die Rückenlehne des Stuhls berühren und dabei die Lendenbeuge beibehalten. Eine Faust sollte zwischen der Brust und der Tischkante platziert werden.
  4. Tagesprogramm sollte rational sein: Sitzarbeit muss mit körperlichem Training abgewechselt werden. Schulkinder können sich körperlich betätigen. Kinder, die am Computer arbeiten, müssen alle 15-20 Minuten Pausen einlegen.
  5. Tragen Sie schwere Gegenstände gleichmäßig auf beiden Seiten.
  6. Pflegen Sie einen gesunden Lebensstil und achten Sie auch auf körperliche Anstrengung. Es ist sehr wichtig, Zeit zu finden, um verschiedene Übungen an der Bar zu machen, Schwimmen, nur Outdoor-Aktivitäten. All dies hilft den Muskeln, in guter Verfassung zu sein und eine korrekte Körperhaltung beizubehalten.

Gesunder Lebensstil, Wandern, Aktivitäten im Freien, körperliche Aktivität sind wirksame Maßnahmen zur Vorbeugung von Skoliose. Es ist ratsam, sich von Zeit zu Zeit vorbeugend zu untersuchen, um den Ausbruch der Krankheit nicht zu verpassen.

Spinale Skoliose ist eine fortschreitende Krankheit, und das Ergebnis ihrer Behandlung hängt vollständig davon ab, wie schnell sie diagnostiziert wurde. Es ist notwendig, Ihre Gesundheit zu überwachen und bei den ersten Anzeichen von Wirbelsäulenverkrümmung einen Arzt zu konsultieren, um die Entwicklung von Komplikationen auszuschließen und die Krankheit vollständig heilen kann nur so sein.

Skoliose bei Erwachsenen, wie zu behandeln

Skoliose ist eine häufige Erkrankung in jeder Altersgruppe. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Korrektur der Wirbelsäulenverkrümmung im Kindes- und Jugendalter viel einfacher ist. Wenn es darum geht, Skoliose bei Erwachsenen zu behandeln, beginnen Schwierigkeiten. Dies geschieht, weil, während der Körper wächst, sein Skelett und seine Wirbelsäule sich nur entwickeln und noch nicht die endgültige Form erlangt haben. Daher ist es unter solchen Bedingungen viel einfacher, den Prozess zu beeinflussen.

Aber bei Erwachsenen sind Wirbelsäule und Skelett bereits geformt, Veränderungen in der Struktur oder Position der Wirbel werden nicht mehr durch Entwicklung, sondern durch destruktive Prozesse verursacht. Skoliose kann residual sein, in jungen Jahren nicht geheilt. Und vielleicht schon unter dem Einfluss äußerer Faktoren erworben.

Die Medizin identifiziert die folgenden Gründe für die Entwicklung solcher Pathologie:

Die Behandlung der Skoliose bei Erwachsenen hängt von der Ursache ab, die ihre Entwicklung verursacht hat. Vor Beginn der Behandlung bestimmt der Spezialist selbst die Hauptaufgaben in der Behandlung und die wichtigsten Methoden zur Beseitigung der ursprünglichen Quelle. Es ist schwierig, das bereits gebildete Skelett zu beeinflussen, Sie müssen einen großen Spielraum der Geduld gewinnen.

Support, die wichtigsten Phasen der Behandlung:

  1. Verbesserung der Blutzirkulation;
  2. Beseitigung der Ursache, die Veränderungen im Zwischenwirbelraum hervorruft;
  3. fesselnde degenerative Veränderungen in den Gelenken;
  4. Stärkung der gesamten Muskulatur;
  5. Beseitigung der Ursache der interferierenden Wirbelbeweglichkeit;
  6. Verbesserung und Stärkung des Skelettsystems;
  7. Eliminierung und Prävention von sekundären Symptomen.

Das endgültige Schema der Behandlung von Skoliose, wird nach den Ergebnissen der Umfrage gebildet. Der Zweck der letzteren ist es, die Ursache der Skoliose zu identifizieren und das Ausmaß der Krankheit zu bestimmen. In dem Artikel werden wir über jede mögliche Behandlung von Skoliose bei Erwachsenen berichten.

Die wichtigsten Schritte bei der Beseitigung der Skoliose bei einem Erwachsenen

Mit dem Verlauf der Krümmung kommt es zu einem starken Druck auf die Bandscheiben. Der Raum zwischen ihnen verändert sich, die Beweglichkeit der Wirbel wird gestört und dadurch die gesamte Wirbelsäule betroffen. Daher ist es notwendig, zunächst auf den Zustand der Platten zu achten. Ohne dies ist eine Heilung unwahrscheinlich.

Ein guter Helfer und Chef "Therapeut" ist hier eine Massage und die Anziehungskraft einer kompetenten Anleitung. Der Spezialist sollte alle Details zur Behandlung der Krankheit bei Erwachsenen kennen. Der behandelnde Arzt muss jedoch eine manuelle Therapie zulassen. Dieser Effekt zielt darauf ab, den Blutfluss zu verbessern und den richtigen Muskeltonus wiederherzustellen.

Die medikamentöse Behandlung wird ergänzt durch:

  1. Muskelrelaxantien nehmen, häufiger ist es Mydocalm;
  2. Injektionen von reparativen Präparaten;
  3. Einnahme von Vitaminen: D, Sa und R.

Der zweite Schritt ist die Stärkung der Muskulatur und die Korrektur von Pathologien im Gang. Ein Spezialist wählt Übungen oder macht Gymnastik mit einem Patienten allein. Die Hauptaufgabe des Turnens besteht darin, die Muskeln zu stärken, die wiederhergestellte Fähigkeit zur Korrektur von Tonus und Kontraktion zu festigen. Als Ergebnis der Bewegungstherapie müssen die Muskeln lernen, die Position der gesamten Wirbelsäule in der richtigen Position zu halten. Es ist ein extrem schwieriger Moment, mehr psychologisch, weil die Patienten das Unbehagen im Rücken für eine lange Zeit nicht ertragen können. Für sie ist die Krümmung bereits zu einem bequemen Zustand geworden und Versuche, dies zu ändern, machen Unbehagen und Ungleichgewicht.

Für eine wirksame Behandlung von Skoliose ist es notwendig, orthopädische Geräte zu tragen. Dies ist normalerweise ein Korsett oder ein weicher Concealer, abhängig vom Grad der Krümmung. Korrektive Korsetts sollten den Patienten den ganzen Tag getragen werden. Es wird auch vorgeschrieben, das Bett zu wechseln und es durch eine orthopädische Matratze zu ersetzen.

Der dritte Schritt besteht darin, den Zustand der Muskeln zu stabilisieren und die Wurzelsyndrome zu beseitigen. Bei jeder Krankheit, die mit der Wirbelsäule verbunden ist, treten Muskelkrämpfe auf dem Hintergrund der Kneifung von Nervenenden auf. Nervenenden in der Wirbelsäule sind wie kleine Antennenwurzeln, wenn mindestens einer von ihnen eingeklemmt ist, wird eine Person starke Schmerzen fühlen. Wenn jedoch der Muskelspasmus durch manuelle Techniken beeinflusst werden kann, wird auch das radikuläre Syndrom eine Behandlung erfordern.

Reflextherapie und Akupunktur sind hier vorgeschrieben. Diese Techniken werden Krämpfe entfernen und Nervenenden freisetzen. Von den Drogen genommen Mydocalm mit dem Zusatz von Beruhigungsmittel. Die sedative Behandlung ist aus dem Grund notwendig, dass sich während der Zeit des Schmerzes im Gehirn die Zone der besonderen Anregung gebildet hat. Ein solches Schema funktioniert in einem Fall nicht: Wenn das Einklemmen der Wurzeln durch die Beweglichkeit der Wirbelkörper verursacht wird.

Osteoporotische Veränderungen und sekundäre Symptome

Mit dem Alter und unter dem Einfluss äußerer Momente können Menschen eine Krankheit wie Osteoporose entwickeln. Die Krankheit ist komplex, wenn es auftritt, wird das Knochengewebe zerbrechlich aufgrund der Tatsache, dass es kein Kalzium akkumulieren kann. Die Behandlung einer solchen Krankheit bei einem Erwachsenen erfordert einen sorgfältigen Ansatz. Dem Patienten wird eine Hormontherapie mit dem obligatorischen Einschluss von Calcium gezeigt.

Bei Osteoporose werden folgende Therapien kombiniert:

  1. Desensibilisierung, bei der ein Antihistaminikum verschrieben wird, um die Versorgung mit notwendigen Substanzen zu verbessern und zu beschleunigen;
  2. Anwendungen von Dimexide oder Novocain auf der Wirbelsäule selbst;
  3. Hormone: Prednisolon, Hydrocortison zur Erhöhung der Calciumsynthese und zur Linderung von Entzündungen.

Meistens treten vor dem Hintergrund der Osteoporose sekundäre Störungen auf. Innere Organe können beteiligt sein. Die Folgen davon können unterschiedlich sein, es ist extrem schwierig zu behandeln. In den meisten Fällen dauert die Linderung von sekundären Symptomen viel länger als die Behandlung der Skoliose selbst.
Oft führt die konventionelle Therapie nicht zum gewünschten Ergebnis, in solchen Fällen bleibt nur eine chirurgische Lösung des Problems übrig.

Skoliose-Operation

Die Entscheidung über die chirurgische Behandlung der Skoliose wird auf der Basis des Abweichungswinkels von der Norm getroffen. Wenn der Winkel bis zu 50 Grad beträgt, haben Experten keine Eile, drastisch zu intervenieren. Interessanterweise ist eine solche vorsichtige Haltung in der Medizin nur für die Wirbelsäule. Die Chirurgen werden nach anderen Methoden bis zum Letzten suchen, wenn nur es zu einer offenen Operation nicht gekommen ist. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die Wirbelsäule die einzige ist, die fast immer Komplikationen und Konsequenzen nach chirurgischen Eingriffen gibt. Und es ist unmöglich, die Reaktion vorherzusagen. Situationen, in denen die Operation stattfand und keine Konsequenzen hatten, nennen einige Chirurgen "Gott hat den Patienten gesalbt". An diesem kleinen Detail kann man schon beurteilen, wie schwierig und verantwortungsvoll jede Operation an der Wirbelsäule ist.

Wenn der Winkel zu 80-90 Grad neigt, dann kann eine solche Krümmung die Funktion der Lungen, der Bronchien und des Herzens blockieren. Für die Behandlung von Skoliose verwenden Ärzte häufig ein Korsett-Implantat-Design: eine Stange mit Haltern, die sich aktiv entlang der Achse bewegen. Während der Operation werden diese Klammern an den Wirbeln selbst befestigt. Dies beraubt die Wirbelsäule normaler Beweglichkeit, bietet jedoch eine Möglichkeit, die Verformung des Skeletts zu stoppen.

Das Korsett sollte überhaupt getragen werden, bis der Knochenaufbau abgeschlossen ist und die Diagnose das Vorhandensein von Pathologien nicht bestätigt. Aber die Reaktion des Körpers und die Komplexität der Operation bieten keine so großartige Möglichkeit wie das Entfernen des Korsetts. Daher bleibt das Design oft lebenslang erhalten.

Es gibt zwei Arten von möglichen Operationen: ventral und dorsal. Bei der ersten Methode wird der Einschnitt auf der Seite angewendet, dann wird die Kante entfernt. Das Entfernen der Rippe ist notwendig, da sonst aufgrund des Brustkorbs kein Zugang zu allen notwendigen Wirbeln möglich ist. Befestigen Sie die Schrauben und setzen Sie Knochenimplantate ein. Äußerlich ist solch ein Korsett unsichtbar, behält teilweise Mobilität für die Wirbelsäule bei. Aber eine solche Operation ist nur dann real, wenn im thorakolumbalen Teil der Wirbelsäule eine Skoliose vorliegt. Eine solche Krümmung ist eine große Seltenheit bei Erwachsenen.

Die zweite Art der Operation umfasst die Behandlung der Brustkrümmung. Ein Schnitt wird auf der gesamten Brust gemacht, eine Achse wird mit den Details eingefügt, die erlauben, die Verstauchung der Wirbelsäule zu erhalten. In einigen Fällen ist eine Implantation nur nach Entfernung der Bandscheibe möglich.

Spleißen tritt im Durchschnitt in 4-6 Monaten auf. Aber es kann länger dauern, alles hängt von den Merkmalen der Operation und der Individualität des Organismus ab. Während der Rehabilitationsphase wird eine Hilfstherapie verordnet, die notwendig ist, um Muskelatrophie zu vermeiden und den Körper zu lehren, unter neuen Bedingungen zu arbeiten. Im Allgemeinen werden solche Operationen erfolgreich durchgeführt, wenn keine Blutung oder Beschädigung des Rückenmarks vorliegt.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte das Textfragment und drücken Sie Strg + Eingabe.

Schlechte Haltung ist das häufigste Problem bei Erwachsenen und Kindern. Die ersten Anzeichen einer Skoliose können in der frühen Kindheit auftreten. Im Erwachsenenalter wird dies durch die Besonderheiten der Arbeit und eine Abnahme der motorischen Aktivität verstärkt. Spinale Skoliose bei Erwachsenen ist eine Krankheit, die eine ständige Überwachung durch Ärzte und präventive und restaurative Behandlung erfordert.

Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates entwickeln sich allmählich und über lange Zeit. Alle Teile der Wirbelsäule (zervikal, thorakal, lumbal) können beschädigt werden. Bei Skoliosen ist oft mehr als ein Teil der Wirbelsäule beteiligt, was sich auf das Krankheitsbild auswirkt.

Foto: Spinale Skoliose bei Erwachsenen - angeborene Ursachen

Es ist schwierig, die primären Ursachen der Krankheit zu identifizieren. Meistens ist es:

  • Wirbelsäulenverletzungen;
  • Osteochondrose;
  • Bandscheibenvorfall und Bandscheibenvorfall;
  • Osteoporose;
  • Osteomalazie (Erweichung des Knochengewebes);
  • spinale Komplikationen nach Infektionskrankheiten (zum Beispiel Tuberkulose);
  • spinale Chirurgie;
  • nicht spezifizierte Gründe;
  • erblicher Faktor von Erkrankungen des Bewegungsapparates;
  • schlecht behandelte oder nicht diagnostizierte Skoliose der Kindheit;
  • Krebs der Wirbelsäule oder anderer Organe.

Symptome

Skoliose der Wirbelsäule bei einem Erwachsenen ist immer von Schmerzen begleitet. Die Schwere des Schmerzes hängt vom Individuum ab. Von Natur aus beschreiben Patienten in der interskapulären Region häufiger einen brennenden oder stetigen, schmerzenden Schmerz. Wenn sich der Prozess entwickelt, verwandelt sich der Schmerz von den periodischen in einen permanenten. Dies bringt eine Reihe von Änderungen mit sich.

Es sollte bemerkt werden, dass, um das Schmerzsyndrom zu kompensieren, eine Person versucht, eine bequeme Position einzunehmen, was ein Auslöser in Verletzung der Form der Wirbelsäule ist. Zusätzlich beginnt sich eine Muskelspannrolle zu bilden, die das Schmerzsyndrom verschlimmert.

Natürlich entwickelt sich die Skoliose nicht innerhalb weniger Tage. In den meisten Fällen werden nach vielen Jahren sichtbare Veränderungen festgestellt. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass der Bewegungsapparat ist sehr resistent gegen verschiedene Arten von Belastungen. Natürlich beschleunigt sich der Prozess, wenn weitere Erkrankungen des Bewegungsapparates auftreten.

Skoliose der Wirbelsäule bei Erwachsenen wird nicht von Fieber begleitet und nicht jeder Mensch wird für den kleinsten Schmerz zum Arzt gehen. Mit einer Vielzahl von Analgetika kann das Schmerzsyndrom gestoppt werden, aber das bedeutet nicht, dass der Prozess aufgehört hat.

Ein Symptom: verminderte Fingerempfindlichkeit

Dies ist ein zusätzlicher erschwerender Faktor. Neben Schmerzsyndrom können Sensibilitätsstörungen in den Fingern der Hände, Muskelkraftabbau in den Händen und Armen auftreten. Es sind diese Veränderungen, die der Patient zu bemerken beginnt und den Patienten ermutigen, einen Arzt aufzusuchen.

Kurz gesagt, die Hauptsymptome der Krankheit können wie folgt aufgelistet werden:

  • Rückenschmerzen;
  • Schulterasymmetrie (eine Schulter über der anderen);
  • Spannung der Rückenmuskulatur, die zu Bewegungssteifigkeit führt;
  • visuelle Veränderungen in der Korrektheit der Wirbelsäule (die Bildung eines Buckels);
  • Veränderungen in der Arbeit der inneren Organe;
  • Gangstörung.

Es gibt mehrere Grade von Skoliose bei Erwachsenen.

  1. Skoliose von 1 Grad bei Erwachsenen ist dadurch gekennzeichnet, dass die Asymmetrie des Schultergürtels fast nicht erkennbar ist. Die Lethargie der Haltung, die sogenannte Beule, ist auffällig. Der Winkel des Ablenkungsbogens beträgt nicht mehr als zehn Grad.
  2. Eine Skoliose von 2 Grad bei Erwachsenen wird von einer Änderung des Winkels von elf auf fünfundzwanzig Grad begleitet. Asymmetrie der Schultern und die Beteiligung der Beckenknochen werden visuell beobachtet, mit Palpation gibt es einen intensiven muskulären Grat in der Lendengegend und der interskapulären Region.
  3. Skoliose von 3 Grad bei Erwachsenen der Winkel der Abweichung von 26 bis 50. Verletzung der Körperhaltung mit der Bildung eines Knochenhöckers und einer sekundären Veränderung der Brust. In den Knochen des Beckens und der Schultern besteht eine Neigung.
  4. Skoliose Grad 4 bei Erwachsenen ist mit bloßem Auge sichtbar. Die Deformation der Brust- und Lendenwirbelsäule ist so ausgeprägt, dass sie leicht zu diagnostizieren ist. Darüber hinaus beginnen die Funktionen der inneren Organe (Gastrointestinaltrakt, kardiovaskuläre und bronchopulmonale Systeme) aufgrund solcher Veränderungen gestört zu werden.

Bei der Untersuchung solcher Patienten stellt der Arzt immer den Schweregrad der Wirbelsäulenschäden fest, an denen die Abteilungen mehr oder weniger beteiligt sind. Dies muss beurteilt werden, da die Behandlungstaktiken leicht unterschiedlich sein können. Skoliose ist eine chronische Krankheit, die ständig überwacht werden muss.

Wenn die Grundvoraussetzungen für Behandlung und Prophylaxe nicht erfüllt sind, sinkt die Lebensqualität eines Menschen mit der Zeit. Ständiges Unbehagen führt zu einer Störung des emotionalen Hintergrunds und kann im Falle eines sichtbaren Defekts der Krankheit auch zur Entwicklung von Depressionen führen.

Die Patientenbehandlung sollte mit der Unterstützung von Psychotherapeuten umfassend sein, um dem Patienten bei der Bewältigung seiner Krankheit zu helfen. Sichtbare Veränderungen belasten immer den emotionalen Hintergrund und Therapeuten und Psychotherapeuten müssen Rehabilitationssitzungen durchführen, die einer Person helfen, sich nicht zu schließen und aus der Gesellschaft herauszufallen.

Komplikationen

Foto: Beckenknochenversatz

Wenn Sie die Behandlung dieser Krankheit nicht rechtzeitig beginnen, kann das Fortschreiten des Prozesses zu den folgenden Komplikationen führen:

  1. Ändern der Form des Rückens;
  2. Ändern Sie die Länge der Beine und Arme;
  3. Verschiebung der Beckenknochen;
  4. Gangstörungen in Form von Lahmheit;
  5. Entwicklung des radikulären Syndroms auf verschiedenen Ebenen;
  6. Kopfschmerzen und Schwindel;
  7. Entwicklung von Unfruchtbarkeit oder Probleme mit der Haltung des Fötus.
Diagnose der Krankheit

In den Anfangsstadien der Krankheit ist es manchmal ziemlich schwierig festzustellen, ob ein pathologischer Prozess vorliegt oder nicht. Neben einer objektiven Untersuchung helfen diese diagnostischen Untersuchungen dem Arzt:

  • Röntgen der Wirbelsäule;
  • Magnetresonanz-Bildgebung;
  • Computertomographie.

Diese Studien können sowohl einzeln als auch zusammen angewendet werden. Röntgenbilder helfen, den Grad der Skoliose zu bestimmen. Die graduelle Differenzierung der Skoliose ist nur dank dieser Forschung möglich.

Diagnostische Methode: MRT

Magnetresonanztomographie hilft zu bestimmen, ob es zusätzliche degenerative Veränderungen in der Wirbelsäule (Hernie, Protrusion) und auf welcher Ebene gibt. Dank dieser Studien werden die rationellsten und effektivsten Behandlungstaktiken ausgewählt.

Natürlich, wenn der Patient zusätzliche Beschwerden von Schmerzen im Herzen, Verstopfung, erhöhtem Wasserlassen und anderen hat, wird eine umfassende Untersuchung mit einer Ultraschalluntersuchung, einem Elektrokardiogramm und so weiter durchgeführt.

Es wird angenommen, dass eine Skoliose von 1 Grad bei einem Erwachsenen keine verbesserte Behandlung, sondern nur eine rationale Prävention erfordert. Es kann einen Komplex von medizinischen und Freizeitaktivitäten umfassen, die von einem Arzt Rehabilitologe ausgewählt werden.

Bei diesem Grad der Krankheit ändert sich der allgemeine Lebensrhythmus in der Regel nicht, und es gibt keine harten Grenzen. In einigen europäischen Ländern wird angenommen, dass Veränderungen des ersten Typs als eine Variante der Norm bei einem erwachsenen Patienten angesehen werden können.

Eine Skoliose von 2 Grad bei einem Erwachsenen führt zu einer Abnahme der Lebensqualität. Dauerhaftes Unbehagen erfordert eine häufigere und längere Behandlung und Pflege auf einer Krankenliste. Ausgehend von diesem Grad muss der Patient behandelt werden, um eine schnellere Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

Skoliose Grad 3 bei einem erwachsenen Patienten erfordert in einigen Situationen eine stationäre Behandlung. Dies liegt daran, dass diese Form immer die Beteiligung von inneren Organen und Systemen beinhaltet. Sichtbare Veränderungen in der Haltung, in Gegenwart von radikulären Syndromen, erfordern möglicherweise eine chirurgische Behandlung.

Wie behandelt man Wirbelsäulenskoliose bei Erwachsenen?

Skoliose Behandlung richtet sich an:

  • Muskelspannung im Rücken zu reduzieren;
  • Beseitigung von Schmerzen;
  • Formwiederherstellung;
  • Wiederherstellung der Wirbelsäulenbeweglichkeit;
  • Verbesserung der Blutzirkulation;
  • Normalisierung der inneren Organe.

Die Korrektur der Wirbelsäulenskoliose bei Erwachsenen kann auf zwei Arten erreicht werden - konservative oder chirurgische Behandlung. Die Taktik der Therapie wird nur vom Arzt gewählt. Zusätzlich zu den Standardverfahren werden nach dem Hauptbehandlungsgang die restaurative Therapie und die Vorbeugung der Krankheit durchgeführt.

Die Behandlung, die für eine bestimmte Bedingung vorgeschrieben ist, sollte umfassend sein. Es beinhaltet:

  1. Medikamente;
  2. chirurgische Behandlung;
  3. komplexe restaurative Therapie (physikalische Therapie, Gymnastik, Massage, Akupunktur, manuelle Therapie);
  4. Physiotherapie (Elektrophorese, UHF, Magnetfeldtherapie, Lasertherapie);

Medikamente zur Behandlung von Skoliose sind wie folgt:

  • entzündungshemmende Medikamente;
  • Medikamente, die die Blutzirkulation verbessern;
  • Vitamin-Komplexe;
  • in akuten Situationen Analgetika;
  • bedeutet, dass Muskelverspannungen reduziert werden.

Neben Tabletten und Injektionen werden aktiv Cremes, Salben und Gele verschrieben, die auf das betroffene Gebiet aufgetragen werden. Durch ihren Einfluss tragen sie zur Reizung der Haut an einer bestimmten Stelle bei, was die Durchblutung in kleinen Gefäßen verbessert und so die Versorgung der geschädigten Segmente mit Nährstoffen sicherstellt. Dies ist wichtig, da bei der veränderten Form der Wirbel ihre Trophik und Ernährung signifikant gestört sind.

Die restaurative Therapie ist eine Ergänzung zur Hauptdrogenbehandlung. Es ist sehr wichtig, einen vollständigen Behandlungsverlauf zu vervollständigen und abzuschließen. Die Dauer der medikamentösen Therapie hängt vom Grad der Skoliose, vom Alter des Patienten und von zusätzlichen Komplikationen ab. Vor dem Hintergrund der Therapie wird der Patient eine Verbesserung des Wohlbefindens, eine Steigerung der Arbeitsfähigkeit und der Stimmung feststellen und auch der degenerative Prozess wird verlangsamt.

Unter den Rehabilitationstherapie sollte sich auf physikalische Therapie konzentrieren. Die Bewegungstherapie für Skoliose bei Erwachsenen wird unter der Aufsicht eines Ausbilders durchgeführt. Es hilft Patienten zu verstehen, welche Bereiche mehr Betonung benötigen. Das Hauptziel der Übungen ist die Stärkung der Rückenmuskulatur, des oberen Schultergürtels, Verbesserung der Beweglichkeit der Wirbelsäule, Eliminierung von Muskelklammern.

Bei regelmässigen Übungen steigt die Lüftung durch die Abnahme der Rückenschmerzen. Als Ergebnis der Physiotherapie werden die physiologischen Kurven der Wirbelsäule allmählich wiederhergestellt, und die Belastung der Bandscheiben nimmt ab. Die Übungen sollten sich auf alle Teile der Wirbelsäule erstrecken.

Zunächst führen sie einfache und unkomplizierte Aufgaben aus, da sich der Körper an neue Bedingungen anpasst und die Muskeln in ausreichendem Umfang arbeiten, die Übungen komplizieren und die Trainingsdauer verlängert wird. Alle Aufgaben basieren auf einfachen Aktionen.

Es neigt den Kopf hin und her und fügt allmählich kreisende Bewegungen des Kopfes hinzu. Es sollte bedacht werden, dass während der Gymnastik einige Kontraindikationen für bestimmte Übungen auftreten können. Nach Übungen am zervikalen Bereich werden nach und nach Aufgaben zur Verbesserung der Leistung der Brust- und Lendenwirbelsäule hinzugefügt.

Kreisbewegungen im unteren Rückenbereich entspannen die Rückenmuskulatur tief und oberflächlich. Übungen zur Skoliose der Wirbelsäule können im Stehen oder im Liegen durchgeführt werden. Aufgaben werden nach und nach in moderatem Tempo ausgeführt, dies ermöglicht zusätzliche Atemübungen.

Kontraindikationen für die physikalische Therapie

  1. akutes Schmerzsyndrom;
  2. Bluthochdruck und das Vorhandensein von Herzpathologie in der akuten Phase;
  3. gestörte Koordination und Erkrankung des vestibulären Apparates;
  4. Temperaturanstieg;
  5. Exazerbation einer anderen chronischen Pathologie;
  6. Zustand nach der chirurgischen Behandlung.

Ist es möglich, die Skoliose bei Erwachsenen ein für allemal zu kontrovers zu behandeln? Da verschiedene Grade einer bestimmten Krankheit oben beschrieben worden sind, muss verstanden werden, dass die therapeutischen Kosten dieser Bedingungen unterschiedlich sind. Einige Experten sagen, dass eine Heilung Skoliose von 1-2 Grad ist durchaus möglich, aber es wird ganz auf den Patienten abhängen. Eine Skoliose vom Grad 3-4 kann hauptsächlich mit chirurgischen Methoden behandelt werden, und natürlich ist es unter solchen Bedingungen schwierig, von einer vollständigen Heilung zu sprechen.

Das Hauptziel der chirurgischen Behandlung ist die Wiederherstellung der physiologischen Form der Wirbelsäule, die Auswirkungen auf die inneren Organe und Systeme zu reduzieren. Skoliosekorrektur bei Erwachsenen mit dieser Methode ist eine extreme Maßnahme in Abwesenheit der Wirkung der konservativen Therapie und des Fortschreitens des Prozesses.

Jede Operation, besonders an der Wirbelsäule, erfordert eine lange Erholungsphase. Daher werden Patienten, die alle 3-6 Monate operiert werden, einer adjuvanten Therapie unterzogen. Nach der Operation werden den Patienten spezielle Bandagen und Korsetts verschrieben, die ständig oder für eine bestimmte Zeit getragen werden.

Prävention

  • Yogatherapie;
  • Spa-Behandlung;
  • traditionelle Medizin;
  • Tragen spezieller Bandagen und Korsetts;
  • Lebensstil Änderung (Gewichtsverlust, ausgewogene körperliche Aktivität).

Jede Person kann selbständig Gymnastik mit Skoliose durchführen, aber der Komplex der Übungen und die Dauer des Trainings wird vom Arzt bestimmt. Die Behandlung von Skoliose bei Erwachsenen zu Hause sollte regelmäßig durchgeführt werden, um Lücken zu vermeiden. Während des Trainings gewöhnt sich der Körper an neue Aufgaben und die Muskeln passen sich ihm an.

Neben den restaurativen Übungen gibt eine sehr gute Wirkung eine Massage mit Skoliose. Techniken können unterschiedlich verwendet werden (klassisch, Segment, Punkt, Dosen). In einigen Fällen ist eine Kombination verschiedener Techniken in einer Sitzung zulässig. Die Wirksamkeit der Massage hält länger, wenn der Patient auf der richtigen Matratze schläft.

Eine ausgewogene Ernährung ist bei dieser Erkrankung von großer Bedeutung. Den Patienten wird empfohlen, Obst, Gemüse, Fleisch, Kräuter und Fisch zu essen. Es sollte den Verbrauch von Salz und allen möglichen Gewürzen, Gewürzen, geräucherten oder frittierten Lebensmitteln, Zucker begrenzen. Um bessere Kräutertees und Tees zu trinken, ist es wünschenswert, die Verwendung von Kaffee und Alkohol auszuschließen.

Die Anwendung der traditionellen Medizin zielt auf die Schmerzlinderung ab. Die am häufigsten verwendeten Kompressen und Mischungen, die auf dem betroffenen Bereich überlagert sind. Sie sollten mit dem Training und der Therapie nicht aufhören, sobald Sie sich besser fühlen. Es ist nicht rational, ständig Schmerzmittel anzuwenden, die eine vorübergehende Linderung bringen, und die Krankheit selbst wird nicht behandelt.

Die Behandlung der Skoliose bei Erwachsenen unterscheidet sich etwas von ähnlichen Prinzipien, die bei der Behandlung der seitlichen Krümmung der Wirbelsäule bei Kindern verwendet werden. Dies liegt an den Besonderheiten der Erkrankung nach 18 Jahren. Die Wirbelsäule von Erwachsenen "wächst" nicht, sondern unterliegt im Alter degenerativen Veränderungen.

Wie Skoliose bei Erwachsenen zu behandeln

Skoliose bei Erwachsenen ist nach Abschluss der Bildung eines skoliotischen Bogens eher schwierig zu behandeln. Folglich liegt der Schwerpunkt der Behandlung der Pathologie auf:

  1. Beseitigung der Ursache dystrophischer Bandscheibenveränderungen (Hypo- und Hypermobilität);
  2. Linderung von Gelenkveränderungen, abnormales Gangstereotyp, Muskelschwäche;
  3. Die Beseitigung von Blöcken, die die Beweglichkeit der Wirbelsegmente stören;
  4. Normalisierung des Zustandes des Skelettsystems, um osteoporotische Veränderungen (Schwäche der Knochenstruktur) zu verhindern;
  5. Therapie der sekundären Symptome der Krankheit;
  6. Verbesserte Blutversorgung

Um die obigen Aufgaben zu implementieren, werden die folgenden Methoden verwendet:

  1. Tragen von orthopädischen Korsetts (Orthesen);
  2. Therapeutische Gymnastik;
  3. Manuelle Therapie;
  4. Physiotherapie;
  5. Akupunktur;
  6. Drogen.

Beseitigung von dystrophischen Veränderungen der Bandscheiben

Ohne den Zustand der Bandscheiben zu verbessern, wird Skoliose bei Erwachsenen praktisch nicht behandelt. Dies liegt daran, dass vor dem Hintergrund der seitlichen Krümmung der Wirbelsäule ein Kompressionsdruck auf sie wirkt. In einer solchen Situation wird die Hypermobilität der Wirbelsegmente gebildet, die zum Fortschreiten der Pathologie beiträgt.

Der beste Weg, die Blutversorgung und den Stoffwechsel zu normalisieren, ist eine manuelle Wirkung auf die beschädigte Stelle. Pathologische Myofixation (erhöhter Muskeltonus) kann durch eine Massage, den Einsatz von Muskelrelaxantien (Medikamente zur Muskelentspannung), manuelle Therapie beseitigt werden.

Ärzte merken den maximalen therapeutischen Effekt in der Praxis an, wenn sie die obigen Prozeduren mit der "trophischen" Therapie kombinieren:

  • Die Verwendung von Drogen Ca und P;
  • Verbesserung der Mikrozirkulation (Mumie, Vitamin D);
  • Injektionen von Hydrocortison und reparative Medikamente.

Beseitigung der Muskelschwäche und des pathologischen Gangstereotyps

Die Stärkung der Muskulatur ist der Hauptweg, um eine Zunahme der Krümmung der Wirbelsäule zu verhindern. Mit Hilfe von medizinischen Gymnastik wird Training der Rückenmuskulatur durchgeführt, die die richtige Position der Wirbelsäule halten wird.

Gymnastik wird in den Intervallen zwischen dem Tragen von korrigierenden Fixiermitteln (Korsetts, Reklinatoren, Haltungskorrektoren) durchgeführt. Arten von Orthesen:

Passive Fixierung mit einem Gürtel oder Korsett wird verwendet, um die Wirbelachse in der gewünschten Position zu halten.

Myopisch aktiv durch reflexogene Wirkung stimuliert gleichzeitig die Skelettmuskulatur.

Elimination von Blöcken von Wirbelsegmenten

Muscle "Clips" bei Skoliose bei Erwachsenen werden fast immer gebildet. Ihre Zeichen sind bei der Rückenmassage oder manuellen Therapie gut nachverfolgt. Es gibt eine einzigartige Methode Tabeevoy, die spasmodischen Muskelblockaden entlang der Wirbelsäule zu beseitigen.

Es wirkt auf die Nervenrezeptoren des betroffenen Segments (Dermatom). Gleichzeitig mit Akupunktur wird Sedierung und die Ernennung von Muskelrelaxantien durchgeführt.

Sedierung ermöglicht es Ihnen, den Fokus der Erregung im Gehirn zu beseitigen, die über eine lange Zeit das Bestehen der Krankheit gebildet wurde.

Die Verwendung von Muskelrelaxanzien (z. B. meindocalm) ermöglicht es Ihnen, die Muskeln zu entspannen und so die Kompression der Nervenfasern, die durch die Dicke der Skelettmuskeln des Rückens gehen, zu beseitigen.

Muskelblockaden bei Erwachsenen werden in Abwesenheit des Syndroms "Hypermobilität der Gelenke" gut durch die Reflexzonenmassage behandelt. Wenn es existiert, sind alle Aktivitäten wirkungslos, da die beweglichen Wirbel die Spinalnerven verletzen.

Therapie osteoporotischer Wirbelveränderungen

Osteoporose des Skelettsystems tritt aufgrund einer Verletzung des Calciumstoffwechsels auf. In praktischen Versuchen wurde festgestellt, dass eine Erhöhung des Verzehrs dieses Spurenelements durch Erwachsene nicht zu einer Anhäufung in den Knochen führt.

Für Osteoporose von Knochen ist eine kombinierte Therapie mit Calciumaufnahme und Hormontherapie erforderlich:

  • Glukokortikoidhormone (Metitred, Hydrocortison, Prednison) beseitigen Entzündungsreaktionen und erhöhen gleichzeitig den Kalziumstoffwechsel im Körper;
  • Desensibilisierungstherapie (Tavegil, Diphenhydramin, Suprastin) lindern allergische Vasospasmen und verbessern die Nährstoffversorgung;
  • Lokale Anwendungen von Dimexidum, Novocain und Glutamyl-Adenosin-Triphosphorsäure an der Wirbelsäule verbessern den Energiestoffwechsel.

Symptome von osteoporotischen Veränderungen im Skelettsystem werden fast immer bei älteren Patienten beobachtet. Auf ihrem Hintergrund ist die skoliotische Wirbelsäulenverkrümmung schwierig zu behandeln.

Behandlung von sekundären Symptomen

Die sekundären Symptome der Skoliose sind zahlreich, und sie müssen für mehrere Jahre behandelt werden. Mit Skoliose 3 und 4 Grad ohne Operation ist es schwierig, viele Anzeichen der Krankheit effektiv zu beseitigen. Prinzipien der konservativen Behandlung der seitlichen Krümmung der Wirbelsäule:

  • Beseitigung von tonischen Störungen der Skelettmuskulatur mit Hilfe von Muskelrelaxantien;
  • Schmerzlinderung bei Kompressionssyndrom: Anwendungen von Dimexidum mit Novocain, Spinalblockade;
  • Die Symptome des neurovaskulären Syndroms (peripherer arterieller Spasmus) werden durch die Verwendung von Nicotinsäure und Aminophyllin eliminiert. Für das Jahr benötigen Sie 3-4 Kurse;
  • Zur Verbesserung der Eigenschaften von Blut: Thrombozytenaggregationshemmer (Heparin), Antispasmodika (No-Spa).

In der Regel verwenden Ärzte Kombinationsbehandlungen zur Behandlung sekundärer Symptome der Krankheit, die eine Kombination der oben genannten Medikamente beinhalten.

Die Symptome der Skoliose bei Skoliosen bei Erwachsenen sollten nur unter Aufsicht von qualifizierten Ärzten behandelt werden. Eine unabhängige pathologische Therapie kann zu schweren Komplikationen und Behinderungen führen.